Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

DIE JUGENDARBEIT DER SG ALS MARKE?!

Jeder kennt sie, viele vertrauen auf sie, einige lehnen sie strikt ab. Weltweit bekannte Marken wie Volkswagen, Coca Cola, Adidas oder auch Bosch prägen unser tägliches Leben. Der erste Urlaub mit dem VW Käfer, eine eisgekühlte Coca Cola am Strand, die wichtigsten Tore geschossen mit dem Adidas Copa Mundial oder auch die allzeit zuverlässigen Helferlein im Garten und Haushalt von Bosch. In den Tiefen unserer Gedanken verbinden wir „unsere“ Marken mit positiven Emotionen und einem guten Gefühl.

 

Schaut man in der Literatur nach einer Definition, so wird man folgenderma ßen fündig:

 

„Unter einer Markenbildung versteht man das systematische Etablieren einer Unternehmens-, Produkt- oder Dienstleistungsmarke. In der Regel dauert dieser Vorgang längere Zeit, auch nach einer erfolgreichen Etablierung müssen Firmen ständig an ihrer Markenstrategie feilen.“ Quelle: bwl-wissen.net

 

 

 

Warum das Thema Marke nun als Aufhänger für den Jugendbericht der SG?! Die Antwort liegt auf der Hand. Vielleicht nicht gerade auf Augenhöhe mit den aufgeführten Weltmarken, aber in zwischen durchaus bis ins ferne Kuwait und Australien, ist die SG-Talentschmiede über die Grenzen des „Ländles“ hinaus als Marke im Jugendhandball bekannt. Autogrammkarten von Bundesliga-Spielern, die als Station die SG Pforzheim/Eutingen aufführen, Top-Platzierungen bei internationalen Jugendturnieren und nicht zuletzt zahlreiche Teilnahmen an der Deutschen Meisterschaft zeichneten die Jugendarbeit der SG im vergangenen Jahrzehnt aus.

 

Um auch in Zukunft im Konzert der großen Player weiter mitspielen zu können muss sich die Marke SG dabei immer wieder neu erfinden, kreative Lösungen entwickeln und mit den vorhandenen Mitteln um die Ecke denken.

Die Etablierung von inzwischen drei FSJ-Stellen in der Kooperationsarbeit, die erfolgreiche Fortführung der Grundschul-Handball-Liga sowie die Stärkung des Profils als Jugend-LeistungssportVerein mit familiärer Atmosphäre sind dabei Ecksäulen der weiteren Entwicklung.

 

Gemäß dem Motto „NIPSILD - Nicht in Problemen sondern in Lösungen denken!“ werden wir also auch in Zukunft mit der herausragenden Unterstützung unserer Trainer, Spieler, Eltern, Sponsoren und Förderer versuchen das Maximale aus unseren Möglichkeiten herauszuholen und neue lesenswerte Kapitel in den Erfolgsroman „SG-Talentschmiede“ einbauen.

 

Eure Jugendleiter Beate, Alex & Ala

 

Die Jugendleitung der SG wünscht allen Beteiligten eine tolle Handballsaison!

Alexander Lipps
Alexander Bossert
Beate Lupus

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de