Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

D-Jugend 2020/2021

Hinten von links:

Ulf Meißner, Beate Lupus (Trainer), Fynn Berneke, Finn Meißner, Fabian Lindner, Alessio LaRosa, Armin Pivac, Gabriel DaSilva, Noah Feiter, Hannes Abt

Mitte von links:

Daniel Rausch, Noah Räuchle, Jannic Leiberg, Till Feiter, Magnus Edelmann, Luca Wüst, Aleksandar Sevdinov, Carlos Wüseke, Gianluca Perla (FSJ)

Vorne von links:

Frederik Dumat, Lennart Kronberg, Maximilian Marquart, Devran Uludag, Mattia Rusu, Phil Herbst, Benedikt Bange, Elia Fedele, Tim Heydegger, Pit Brakert

Es fehlen:

Klaudia Berneke (Trainerin), Marvin Georg (FSJ), Jonas Ziegelmeier, Jonah Straib, Max Gloss

Neuer Anlauf nach „Corona-Diebstahl“

Mit dem außergewöhnlich starken Jahrgang 2007/2008 eilten wir letzte Runde von Kantersieg zu Kantersieg und der höchst wahrscheinlichen Titelverteidigung als Badischer Meister entgegen, als kurz vor dem Saisonfinale die Runde abgebrochen wurde. Bitter für alle Beteiligten. Da ist es nur ein schwacher Trost, dass wir somit weiterhin amtierender Badischer Meister sind.  Unsere starken 2007´er haben uns ins Richtung C-Jugend verlassen und aus der E-Jugend sind einige hoffnungsvolle Spieler nachgerückt, die noch etwas Zeit zur handballerischen Entwicklung brauchen werden. Diese werden sie bei uns bekommen und wir setzen, mit vielfältigem Üben und Trainieren, alles daran, dass dies auch gelingt. Wie unsere ersten Gehversuche bei Turnieren nach der langen Zwangspause gezeigt haben, wäre es vermessen, das Ziel Titelverteidigung auszurufen. Um ein mögliches Final Four zu erreichen, müssen wir uns kräftig strecken, homogener auftreten und vor allem die Abwehrarbeit verbessern.  Mit Benedikt Bange und Fabian Lindner begrüßen wir zwei Neuzugänge vom TSV Wiernsheim, die es sich zum Ziel gesetzt haben, über gute Leistungen in der D2 in die D1 zu rutschen. Das zwingt die bisherigen Spieler, im Training an sich zu arbeiten und sich stetig zu verbessern. Da wir - im Gegensatz zu manch anderem Verein - während der Corona-Pause keine Spieler an die Couch und Playstation verloren haben, können wir mit fast 30 Jugendlichen im D-Jugend-Alter drei Mannschaften stellen. Die Organisation eines zielgerichteten Trainings wird dadurch zwar erschwert, ist aber allemal angenehmer als Mangelverwaltung. 

 

Heranführen der Stärksten an den Leistungssport und gleichzeitig Breitensport anbieten sind die Herausforderungen, denen sich ein vielköpfiges Trainerteam Woche für Woche in den Sporthallen stellt und seit vielen Jahren anerkennenswerte Arbeit leistet. Hierbei werden die Trainer aber auch von den Spielern getragen, die zeigen, dass sie wollen und auch von den Eltern, die ihre Kinder nicht einfach beim Handball „loshaben" wollen, sondern sich als engagierte Fahrer, Fans und Diensthabende aktiv für das Wohl ihrer Kinder einbringen. Dieses Dankeschön an die Eltern erweitern wir auch noch um ein Dankeschön an die Sponsoren, dank deren Hilfe wir zumindest einen Titel sicher haben: den für das schönste Trikot.  In anderen Zeiten hätten wir unter der Rubrik Wünsche über Siege oder Titel gesprochen. doch heute ist der Wunsch ein anderer: An Oberster Stelle steht eine Saison ohne Abbruch, gleich gefolgt von dem Wunsch nach einem fairen Wettbewerb, bei dem es keine Kuriositäten gibt, weil eine halbe Mannschaft in Quarantäne geschickt wird oder die verschiedenen Gesundheitsämter gleiche Sachverhalte ungleich handhaben. In diesem Sinne wünschen wir uns und allen anderen Sport-/Wettkampftreibenden eine gesunde, verletzungsfreie Zeit.

 

Ulf Meißner, Klaudia Berneke, Beate Lupus

 

mJD Landesliga AES - Tabelle & Ergebnisse

Trainingszeiten

TagOrtZeitTrainer
DienstagKAH17:00 - 19:00Ulf Meißner
DonnerstagKAH17:00 - 19:00Beate Lupus
FreitagOsterfeld16:30 - 18:30Klaudia Berneke

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de