Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Keine Punkte in Walzbachtal zu holen

Am vergangenen Samstag waren wir bei der HSG Walzbachtal zu Gast. Hochmotiviert sind wir angereist und wollten den Tabellenführer ärgern.

Wie erwartet startete Walzbachtal stark und ging mit 4:0 in Führung und erst nach 10 Minuten konnten wir den ersten Treffer im Tor landen.

Die HSG Damen konnten die Führung immer weiter ausbauen. Die direkte rote Karte in der 18. Minute für Annalena Korn konnte uns auch nicht wachrütteln. Positiv in der ersten Halbzeit war unsere Abwehrleistung, die nur 12 Gegentore zu ließ.

Mit dem Stand von 12:5 ging es in die Pause, dort versuchte man alle Kräfte und Ideen zu sammeln, um sich nicht so leicht geschlagen zu geben.

 

In der 2. Hälfte lief es dann etwas besser mit schnellen Tore durch Julia Breitling und einer 3er Serie von Lena Schlögl erwischte man einen guten Start. Leider schlichen sich vermehrt Fehlpässe und technische Fehler ein, die gleich mit Kontertoren bestraft wurden.

In der 40. Minute waren es dann bereits 10 Tore unterschied, die wir nicht mehr aufholen konnten. Am Ende ging die Partie 31:14 für Walzbachtal aus.

 

Jetzt heisst es schnell einen Haken dahinter setzen und sich auf das nächste Spiel gegen Eggenstein zu konzentrieren und in unserer Heimhalle unser Bestes zu geben.

 

Es spielten: Mara Wlaschenek, Isabel Pflug (Tor); Julia Breitling (1), Marleen Witzel, Lena Lutz, Sophia Paarmann, Hannah Hädrich (1), Julia Hädrich, Nina Krust, Stefanie Bub (3/3), Annalena Korn, Laura Winterhoff (1), Alina Schultheiß (2), Lena Schlögl (6).  

 

[LE]

Annalena Korn konnte leider schon früh nicht mehr auf der Platte helfen. (Foto: Jürgen Müller)

Teile diesen Beitrag: