Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Im Breisgau gibt es guten Wein, aber die Trauben hängen hoch – beim ersten Auswärtsspiel in Köndringen/Teningen

 


Nachdem der Spielplan den TV Neuhausen und damit einen ersten Absteiger aus der 3. Liga als Premierenspiel nach Pforzheim hätte führen sollen, dieser aber überraschend seine Mannschaft zurückgezogen hatte, steigen unsere Pforzheimer Jungs mit einer Woche Verspätung in den BWOL-Ligabetrieb ein.

 

Das zweite Spiel und somit ein Auswärtsspiel führt uns in den Breisgau zur SG Köndringen/Teningen, dem zweiten Liganeuzugang der auch eine Etage tiefer antritt. Die von dem Dänen Ole Andersen trainierten Südbadener bezeichnen sich selbst als „das bestimmende Handballteam im Breisgau“. Dass hier etwas dran ist, belegt ein Blick in die Ewige Tabelle der 3. Liga Süd. Dort belegen sie mit acht Jahren Zugehörigkeit einen guten 4. Platz. Mit dem Abstieg haben sie sich jetzt aber einen Neuanfang verordnet.

 

Den acht Abgängen konnten neun Neuzugänge entgegengesetzt werden. Insbesondere sah man Handlungsbedarf im Tor und besserte mit Sebastian Kicki und Eimantas Mikuzionis gleich doppelt nach. Dass der Däne eine schlagkräftige Truppe formieren konnte, belegen die Ergebnisse aus der Vorbereitung. Beim Geider-Cup besiegte man die TGS Pforzheim und gegen den neuen Drittligisten TV Willstätt sicherte man sich im Rheintalderby mit 41:25 einen unerwartet deutlichen Erfolg.

 
Das erste Spiel führte unsere Gegner vom kommenden Wochenende (Samstag, 15.9. um 20 Uhr Ludwig-Jahn-Halle, Teningen) nach Weinsberg, in dem sich die jungen Breisgauer eine knappe Niederlage (28:29) einhandelten. Mit dem Schlusspfiff vergab man per 7m die Chance auf ein Unentschieden. Velz (8), Zank (5) und Valda (4) waren dabei die Haupttorschützen. Auch Torwart Kicki durfte sich zweimal beim Weitwurf üben und traf dabei 2 Mal ins Schwarze.

 
Unsere Mannschaft erwartet also eine äußerst interessante Aufgabe. Es gilt das Tempospiel des Gegners zu unterbinden, den Gastgeber immer wieder in den Positionsangriff zu zwingen und dann über unsere starke Abwehr schnell ins Spiel zu finden.

 
Hierfür steht Coach Alexander Lipps nahezu der komplette Kader zur Verfügung. Lediglich Paul Lupus liegt mit Fieber flach. Nach einem 37:24-Testspielsieg gegen Badenligist HC Neuenbürg brennen die Jungs auf das erste Punktspiel in einer Liga, die wohl noch nie so ausgeglichen besetzt war. Neben unserer Sportgemeinschaft wurden die SG Köndringen/Teningen, die SG Herrenberg/Kuppingen und der TV Plochingen von den Trainern der Baden-Württemberg-Oberliga als Meisterschaftsfavoriten genannt. Und gleich am ersten Spieltag blieben alle Favoriten punktlos - wir aufgrund des abgesetzten Spieles. Gleichwohl geht es dann bereits in dieser Partie schon um mehr als zwei Punkte.
Die Jungs freuen sich auf zahlreiche Unterstützung der Pforzheimer Fans bei ihrem ersten Auftritt.

 

[SGPFEU]

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de