Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 16./17.02.19

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

JSG Leutershausen/Heddesheim - SG Pforzheim/Eutingen 15:31 (6:13)

 

Eine gelungene Generalprobe vor dem Spitzenspiel gegen Helmlingen feierte unsere B1-Jugend bei der Auswärtspartie in Heddesheim. Über 50 Minuten zeigten die Jungs um den wiedergenesenen SG-Kapitän Tim Mügendt eine fokussierte und konzentrierte Leistung, die den Gastgebern kaum Platz zur Entfaltung ließ. Bereits beim Halbzeitstand von 6:13 hatte das SG-Trainerteam Bossert/Kronenwett wenig Kritikpunkte vorzutragen und zeigte sich überraschenderweise auch mal zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. Auch im zweiten Abschnitt der Partie schaltete die SG keinen Gang zurück, ermöglichte allen Spielern Spielzeit und gewann am Ende verdient mit 15:31 bei der JSG Leutershausen/Heddesheim.

 

Um die vorübergehende Tabellenführung geht es am kommenden Samstag im Spitzenspiel gegen den TuS Helmlingen. Nach überzeugenden Heimsiegen gegen Balingen/Weilstetten, Göppingen und die Rhein-Neckar-Löwen übernahm das Team von TuS-Coach Thomas Schuppan vor geraumer Zeit den Platz an der Sonne und gastiert mit viel Selbstvertrauen in der Goldstadt. Anpfiff in der Bertha-Benz-Sporthalle am kommenden Samstag (23.02.19) um 18:00 Uhr.

 

Es spielten: Luca Jankovsky und Lukas Sauer (Im Tor), Vincent Virzi (4/3), Charlie Gates (3), Tim Krauth (1), Marc Rastätter (1), Nico Schöttle (6), Tim Mügendt (4), Lukas Süsser (6), Jonas Beyer (3), Philipp Wanner (1), Niklas Seyfried (1), Silas Schneider, Yakup Guth (1/1).

 

[AB]

___

Badenliga männliche B-Jugend

JSG Rot-Malsch - SG Pforzheim-Eutingen II - 18:22 (10:10)

 

Beginnen wir den Bericht diesmal ausnahmsweise mal vom Ende des Spiels. Exemplarisch für die gesamte Mannschaft kam Max nach Abpfiff zur Zuschauertribüne, schüttelte den Kopf und fügte als langjähriger und äußerst "erfahrener" Spieler an: "....so was habe ich jetzt aber auch noch nie erlebt" …. Doch der Reihe nach. Am Anfang kamen wir schon öfters in dieser Saison nicht so recht aus den Puschen. Etwas schlafmützig und fahrig im Angriff und mitunter auch unachtsam in der Deckung. Wir mussten in der gesamten ersten Halbzeit immer einen Rückstand hinterherlaufen und machten uns das Leben selber unnötig schwer. Das gute daran - wir hatten nie mehr als 1-2 Tore Rückstand und blieben somit immer auf Schlagdistanz. Gegen Ende der erste Hälfte wurde es auch schon etwas besser. Die Abwehr spielte jetzt doch deutlich aggressiver und der Heimmannschaft fiel es zunehmend schwerer, einfache Tore gegen uns zu erzielen. Bereits jetzt viel auf, dass das Publikum in St. Leon-Rot doch ein spezielles - mit einer etwas eigenartigen Sichtweise - war. Jede harte und zumeist faire Aktion unserer Spieler wurde kritisch kommentiert und manchmal haperte es auch wenig mit dem Sehvermögen ("....immer der gleiche Spieler der so hart foult - gemeint war Fabian, der dummerweise aber erst eine Minute auf dem Spielfeld stand und dies seine allererste Aktion war). Es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel. Nicht unbedingt auf dem höchsten Level, aber doch sehr interessant für die Zuschauer. Leistungsgerecht ging es mit einem 10:10 in die Kabine zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit dann endlich unsere erste Führung in der Partie. Wir kamen griffiger und präsenter aus der Halbzeit und erzielten nun auch vorne das eine oder andere schön herausgespielte Tor. Die Abwehr mit Lars, Max, Fabi und den in der zweiten Halbzeit starken Goalie Ivan ließen im zweiten Durchgang nur 8 Gegentore zu - eine bombenstarke Leistung. Marvin war heute im Angriff abermals treffsicher und zeigte auch in der Abwehr eine couragierte Leistung. Der Gegner (und hier insbesondere der heißblütige Trainer) echauffierte sich im weiteren Spielverlauf mehr und mehr über die Schiedsrichterentscheidungen. Den Höhepunkt gab es dann in der 43min. Nach einer eher unberechtigten 2min Strafe gegen einen Roter Spieler, konnte sich der Trainer gar nicht mehr einkriegen. Wie Rumpelstilzchen führte er sich auf und ging die Schiris mit harten verbalen Attacken an. Folglich zusätzliche 2x2min Zeitstrafen plus die blaue Karten gegen den Coach. Es standen somit noch 3 Feldspieler aus Rot kurzerhand auf der Platte. Das ließen sich unsere Jungs jetzt nicht mehr nehmen und brachten am Ende einen verdienten 22:18 Sieg nach Hause. Was können die Wochenendausfahrten zu den Spielen unserer Jungs doch für einen hohen Unterhaltungswert haben. Und das alles ohne Eintritt zu bezahlen. Über dieses Spiel werden wir uns mit Sicherheit noch mit Freude in den nächsten Jahren zurückerinnern können. Jetzt macht die B2 eine 3-wöchige Pause. Danach stehen noch 3 Spiele gegen Post Karlsruhe, Walzbachtal und die TGS auf den Programm.Das Ziel sollte es jetzt sein, die Anspannung im Training auch für diese Partien noch hochzuhalten und somit möglichst den 3. Tabellenplatz in der Badenliga zu verteidigen. Wie heißt es so schön in einer aktuellen Handballwerbung eines großen deutschen Discounters: "...zieht es durch Jungs" !

 

Heute fighteten für die SG Tor: Julius Rothfischer und Ivan Vukoja Feld: Elia Sandkühler (1), Marvin Tieker (8/1), Yakup Guth (3), Nicola Pavlovic (1), Silas Schneider (2), Max Volkmann (3), Lars Hauler, Pascal Heinze, Nico Gunzelmann (2) und Fabian Schmidt (2) Trainer: Dominic Mohrlok

 

[RT]

 

 

Kreisliga

Gemischte D2-Jugend

Bretten – SG Pforzheim-Eutingen 4:18 (2:8)

 

Nachdem sich unsere Mannschaft ein wenig sortiert hatte, konnte sie mit einem 2 : 8 in die Halbzeit gehen.

Doch irgendwie lief es nicht so gut wie gewohnt. Zwar konnte der Gegner unsere Schwächen nicht ausnutzen, trotzdem konnten weder Trainer noch Spieler richtig zufrieden sein.

Was auch an den 5 vergebenen Siebenmetern liegen könnte die man ungenutzt liegen ließ.

 

Letztendlich wurde der Sieg mit 4:18 nach Hause gefahren und jeder Spieler konnte sich als Torschütze eintragen.

 

Aufstellung:G.da Silva, - P.Gericke(8/1), A.Pivac(1), E.Braun(2/1), J.Kern(1), V.Wagenblast(1), T.Heydegger(1), R.Heger(3), M.Casar(1)

 

 

1. Kreisliga E2-Jugend

TV Ispringen - SG Pforzheim-Eutingen 3:28 (2:13)

 

Obwohl noch 2 Heimspiele anstehen, der Meistertitel kann der E2 in der 1. Kreisliga nicht mehr genommen werden. 14:0 Punkte, 7 Zähler Vorsprung auf den Zweiten Knittlingen und das mit Abstand beste Torverhältnis der Liga sprechen eine klare Sprache.

Auch beim Gastspiel in Ispringen lies das Team von Ulf Meißner von Beginn an nichts anbrennen. Mit einer Trefferquote von 100 Prozent führte die E2 schnell mit 10:0. Bis zur Pause wurde dann zwar das Tempo ein bisschen  raus genommen, trotzdem ging es mit einer komfortablen 13:2 Führung in die Kabine.

Die zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Mattia Rusu musste nur noch ein einziges Mal hinter sich greifen und vorne wurden sogar noch ein paar Großchancen liegen gelassen. Trotzdem steht am Ende ein deutlicher und auch in der Höhe verdienter 28:3 Auswärtssieg beim TV Ispringen.

Das nächste Spiel der E2 steht am 24. Februar um 12.30 Uhr  in der Bertha-Benz-Halle gegen Blau-Gelb Mühlacker an.

 

Es spielten:

Mattia Rusu (Tor), Pit Brakert (2), Alessio la Rosa (3), Lennart Kronberg, Tamino Engel, Till Feiter (5), Jonas Zieglmeier (8), Aleksandar Sevdinov, Noah Räuchle (1), Maximilian Marquart (3), Luca Wüst (6),

Trainer: Ulf Meißner

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de