Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Der ultimative Spielervergleich SG vs. Potsdam

Samstag Abend, kurz nach 21.30 Uhr startete Coach Alexander Lipps einen Rundruf. Soeben gewann die HSG Konstanz gegen den VfL Pfullingen und unsere SG qualifizierte sich für die Finalspiele um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Da trommelte Lipps die Scouting- und Analyseabteilung zusammen, um Material über den Gegner zu sammeln. Die wichtigsten Erkenntnisse der über 10 Scotts und Analysten wurden uns zur Verfügung gestellt und hieraus konnten wir den ultimativen Spielervergleich erstellen, die uns eine treffsichere Prognose für das Spiel am Samstag (20.00 Uhr; Bertha-Benz-Halle) erlaubt:


Torhüter Bastian Rutschmann vs. Lasse Ludwig

 

Lasse Ludwig (19) ist Jugend-Nationaltorhüter, mit unserem Nico Schöttle gemeinsam U19-Europameister, und stammt aus dem badischen Helmlingen. Mit unseren Jugendmannschaften hatten wir gegen Helmlingen meist die Oberhand. Der dreifache Bundesliga-Spieler besitzt ein Zweitspielrecht für die Füchse Berlin. Doch was die Anzahl der Paraden anging, ermittelten unsere Statistiker klare Vorteile für Bastian Rutschmann (39). Er konnte in seiner Karriere mehrere tausend Bälle mehr abwehren als Ludwig. Zwischenstand: 1:0

 

Rechtsaußen Tim Ganz vs. David Akakpo

 

Der 24-jährige Akakpo wechselte 2020 von TUSEM Essen nach Potsdam, nachdem er 2020 mit Essen Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Trotz seiner Torgefährlichkeit, die er auch schon in der 2. Liga unter Beweis stellte, spricht die Statistik ganz klar für Tim Ganz. Bei der Google-Suche gibt es beim Potsdamer lediglich 183.000 Ergebnisse, während es bei Tim Ganz über 37 Millionen sind. Damit stellt Tim Ganz auch Patrick Groetzki in den Schatten, der nur auf 36.100 Ergebnisse kommt. Für die Analysten ist daher klar: „Es wird nicht ohne Grund so viele Ergebnisse bei Tim Ganz geben.“ Zwischenstand: 2:0

 

Rückraum rechts Jan Wörner vs. Karl Roosna

 

Der estnische Nationalspieler wechselte 2020 von der HSG Krefeld nach Potsdam. Roosna weiß, sowohl wie Aufstieg als auch 2. Liga geht, schaffte er doch mit den Krefeldern den Aufstieg in die 2. Liga, in der er zuvor beim TUSEM Essen gespielt hat. Der Este ist Kapitän der Brandenburger und verlängerte jüngst seinen Vertrag bis 2024. Doch Jan Wörner spielte mit Hüttenberg und Ferndorf bereits für zwei Zweitligisten. Zudem verfügt Wörner über 6cm mehr Körpergröße. Zwischenstand: 3:0

 

Rückraum Mitte Julian Broschwitz vs. Maxim Orlov

 

Der 20-jährige Orlov wechselte in der Jugend aus Ferndorf zu den Füchsen Berlin, ehe er sich vor der Saison dem VfL Potsdam anschloss. Mit 1,94 Meter Körpergröße verfügt der Rückraumspieler über ein Gardemaß. Der Juniorennationalspieler gewann zuletzt zweimal die deutsche Meisterschaft der A-Junioren mit den Füchsen Berlin. Dennoch geht auch dieser Punkt an die SG. Während Orlov noch nie gegen SG-Coach Lipps gewinnen konnte, schlug Jule Broschwitz dem damaligen Füchse-U19-Coach Hanning 2014 ein Schnippchen. Mit der SG-Jugend gewann er den Euro-Gold-Cup in Pforzheim und wurde zudem als MVP ausgezeichnet. Zwischenstand: 4:0

 

Rückraum links Nico Schöttle vs. Matthes Langhoff

 

Der 19-jährige Juniorennationalspieler Langhoff trug diese Saison bereits 24-Mal das Bundesligatrikot der Füchse Berlin und erzielte 10 Bundesliga-Tore. Trainer Bob Hanning sieht in ihm den stärksten Abwehrspieler in Nachwuchsbereich und auf bestem Weg ein gestandener Profi zu werden. Mit einer Körpergröße von 1,93 Meter fehlen ihm jedoch 7 cm zu Nico Schöttle. Überdies traf Schöttle in einem einzigen Bundesligaspiel vier Mal – Langhoff nur drei Mal. Und wieder geht der Punkt an die SG. Zwischenstand: 5:0

 

Linksaußen Max Lupus vs. Tim Freihöfer

 

Mit einem weiteren U19-Europameister können die Brandenburger aufwarten, mussten sich hierzu aber erneut aus Baden-Württemberg bedienen. Er begann seine Karriere bei der SG Ober-/Unterhausen und wechselte über den VfL Pfullingen zu den Füchsen Berlin und schaffte es bislang zu 10 Bundesligaeinsätzen und 15 Toren. In der kommenden Saison erhält Freihöfer sogar einen Profivertrag bei den Füchsen. Doch die Analysten fanden heraus, dass die Bundesligaeinsätze keinen Vorteil bringen, da das Spiel nicht in der ersten Bundesliga sondern in der dritten Liga stattfindet. Und hier hat Lupus bei den Einsätzen deutlich die Nase vorn. Zwischenstand: 6:0

 

Kreisläufer Michael Hohnerlein vs. Rolando Urios

 

Seit 2020 spielt der Spanier Urios für den VfL Potsdam. Zuvor stand der 1,94 Meter und 112 kg schwere Kreisläufer bei TUSEM Essen und den Füchsen Berlin unter Vertrag. Mit 6 Einsätzen in der 1. und 24 in der 2. Bundesliga verfügt der 23-jährige auch schon über höherklassige Erfahrungen. Doch nicht nur die 1cm mehr Körpergröße verhelfen Hohnerlein zum Punktgewinn, auch die größere Erfahrung. Über 6 Erstligaspiele kann der angehende Pädagoge nur milde lächeln. Hohnerlein hat hiervon über 100!!! Im Fernsehen verfolgt. Zwischenstand: 7:0

 

Trainer Alexander Lipps vs. Bob Hanning

 

Bob Hanning gilt als Erfolgstrainer und sammelte reihenweise Titel, überwiegend als Coach der A-Jugend der Füchse Berlin. Auch in dieser Saison stellt er seine Qualitäten als Trainer in Potsdam wieder eindrucksvoll unter Beweis. Dennoch spricht die Anzahl der Siege auf der Trainerbank für Alexander Lipps. Seit Jahren trainiert er neben unseren Herren auch unsere A-Jugend sowie die C-Jugend. Letztere zum Teil mit drei Mannschaften. So gab es manches Wochenende, an dem Lipps fünf Siege feiern konnte, wofür Hanning meist über einen ganzen Monat brauchte. Endstand: 8:0

 

Was meint SG-Coach Alexander Lipps zu dem für Außenstehende vielleicht etwas überraschenden Ergebnis: „Ich habe selten eine so kompetente und detaillierte Unterstützung für ein Spiel gehabt.“

 

[UM]

Teile diesen Beitrag: