Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

B2 sichert sich Direktplatz für die Badenliga

Heute ging es für unsere B2 in der finalen Runde in der heimischen Bertha-Benz-Halle um die Wurst: Entweder wir spielen in der Spielzeit 2018/2019 in der Landesliga oder wir packen die Qualifikation zur höchsten Spielklasse im Badischen Handballverband.

 

Das erste Spiel gegen Dossenheim war dabei zu keiner Zeit ein wirklicher Gradmesser. Die Leistungsunterschiede waren immens und von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nach 10min stand es 7:0 und der Pausenpfiff erklang beim Spielstand von 9.1. Die Messe war gelesen und im 2. Spielabschnitt ließen wir es ein klein wenig "lockerer" angehen. Am Ende stand ein deutlicher 17:5 Sieg auf der Anzeigentafel. Man konnte jedoch nicht wirklich Erkenntnisse aus diesem Match mitnehmen und so lag es an unserem Trainer, die Jungs richtig für das nächste Gruppenspiel einzustellen.

 

Hier wartete mit der HGO 2 ein ganz anderes Kaliber. Schon beim Einspielen konnte man erkennen, dass die Mannschaft vom Coach Karsten Hartmann auch unbedingt in der neuen Saison in der Badenliga antreten möchte. Gespickt mit einigen BHV Auswahlspielern war schnell klar, dass unsere Jungs absolut ans Limit gehen müssen, um dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Am Anfang konnte die Partie auch noch ausgeglichen gestaltet werden. Wir waren vorne ziemlich effektiv und standen auch in der Abwehr sehr kompakt. Ab Mitte der ersten Halbzeit unterliefen uns aber zahlreiche einfachen Fehler und unser Spiel wurde in Gänze etwas fahriger und unkonzentrierter. Zur Pause lagen wir mit 5:7 hinten und auch im zweiten Spielabschnitt kamen wir nie wieder so richtig ran. Wir konnten das Blatt nicht mehr entscheidend wenden und am Ende mussten wir unserem Gegner zum verdienten 14:8 Sieg gratulieren. Jetzt stand also im Halbfinale gegen Post Karlsruhe das schon entscheidende Spiel um den Direkt-Qualifikationsplatz für die Badenliga an. Das Spiel sollte unter allen Umständen gewonnen werden, wenn man sich im nächsten Jahr mit den besten Mannschaften messen möchte. Entsprechend couragiert gingen wir in die Partie und lagen stets in Führung. Zwischendurch konnte man jedoch auch im einen oder anderen Spielzug sehen, dass noch Feinjustierungen im Spielverständnis vorgenommen werden müssen. Immer wieder wurde es verpasst, entscheidend davon zu ziehen und den "Sack" somit früher zuzumachen. Zur Pause lagen wir nur 7:5 vorne und mussten somit auch im zweiten Abschnitt unbedingt zu 100% bei der Sache bleiben. Und das gelang der Truppe auch bravourös. Beim Gegner konnte man dagegen deutlich erkennen, dass die Kräfte etwas nachlassen und wir jetzt mehr und mehr einfache Tore erzielen konnten. Zum Schluss war mit einem 15:9 Sieg das Endspiel der heutigen Quali-Runde erreicht und somit auch der Direktplatz für die Badenliga.

Die Freude und Begeisterung in der Mannschaft, beim Trainer und den Zuschauern war entsprechend groß.... Die Story des letzten Spiels ist schnell erzählt. Irgendwie war nach einem extrem langen Tag die Luft raus. Wir machten nicht mehr die letzten Meter, die Beinarbeit speziell in der Arbeit ließ ein wenig nach und auch im Angriffsspiel hatten wir nicht mehr die richtige Durchschlagskraft gegen die starke HGO Mannschaft. Das Spiel ging letztendlich verdient mit 11:16 verloren. Wir haben durchaus noch versucht dagegen zu halten; am Ende fehlten uns jedoch einige Körner und auch die spielerischen Möglichkeiten, um unsere Gäste aus Schwetzingen ernsthaft zu gefährden. Sei es drum: Wir spielen in der nächsten Spielzeit in der Badenliga, vorausgesetzt unsere B1 qualifiziert sich Ende Juni für die BWOL. Und das ist einfach ein großartiger Erfolg für die neue Mannschaft.

 

Apropos Mannschaft: Der Zusammenhalt innerhalb des Teams ist schon jetzt hervorragend. Man feuert sich gegenseitig an und spricht sich Mut zu, wenn etwas mal nicht so funktioniert. Und das heute Max und Nico von der B1, sowie der verletzte Lars und Julius Ihre Mannschaftskammeraden den ganzen Tag in der Halle unterstützt haben, spricht auch für die hervorragende Moral in der ganzen B-Jugend (eingeschlossen natürlich auch die zahlreichen Eltern, welche heute am Muttertag die Mannschaft super unterstützt haben). Die Mannschaft sollte die erfolgreiche Qualifikation als Ansporn sehen, dass Training und die anstehende Vorbereitungsphase weiterhin mit großem Engagement und Vollgas anzugehen. Dann könnte es auch klappen, dass wir in der nächsten Saison schöne, spannende Spiele zu Gesicht bekommen und wir für die eine oder andere Überraschung sorgen können.

 

Heute legten sich ins Zeug:

 

Im Tor: Yannick Schwarz und Lukas Sauer

Im Feld: Marvin Tieker (10), Pascal Heinze (2), Fabian Schmidt (8), Philipp Wanner (15), Nicola Pavlovic (2), Adrian Braun (1), Nico Gunzelmann (2), Yakup Guth (7), Gaetano Piccone (3) und Christian Heilemann (1)

Trainer: Dominic Mohrlok

 

[RT]

 

Bilder gibt es hier.....

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de