Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Auswärts beim Tabellenführer HG Oftersheim/Schwetzingen

Zu Beginn des Spiels konnte man in den ersten 15 Spielminuten ein spannendes und schnelles Spiel auf Augenhöhe beider Mannschaften sehen und man hatte fast den Eindruck, dass heute noch die ein oder andere Überraschung möglich sein würde.

So stand es in der 11. Spielminute 7:7 und die SG Mädels kämpften entschlossen um jeden Ball. Leider bekamen die SG Mädels kurz darauf in der Abwehr keinen richtigen Zugriff mehr und machten es dem Gegner viel zu einfach Tore zu erzielen, konnte man doch die stark aufspielende Karolin Kolb der Oftersheimer nur selten in den Griff bekommen.

Davon ließen sich unsere Mädels aber nicht beeindrucken und kämpften sich, auch nach einem 8 Tore Rückstand in der 35.Spielminute, durch eine starke Abwehrleistung und eine glänzend aufgelegte Isabelle Wahl im Tor in der 45.Spielminute zum 23:20 zurück.

 

An dieser Stelle konnte man auch auf der Trainerbank ein höchst strategisches Spiel erleben , sah sich doch der Trainer der Oftersheimer Mädels gezwungen, nach der Manndeckung von Karolin Kolb, „die siebte Frau“ ins Spiel zu bringen – worauf aber auch an der Stelle die SG-Abwehr, nach kurzer Umstellung, eine Antwort wußte.

Leider gelang es den SG Mädels nicht, diese konsequente Abwehrarbeit kontinuierlich fortzusetzen, merkte man hier leider die kräftezehrende Aufholjagd und leider erneut die verletzungsbedingt, dünn besetzte Bank, die hierdurch wenig Wechselmöglichkeiten lies um den Spielerinnen nach diesem harten Fight ein wenig Regenerationszeit zukommen zu lassen.

Auch schlichen sich jetzt einfache Fehler ein, die es dem Gegner wieder ermöglichten mit 6 Toren zum Endergebnis von 30:24 davon zu ziehen, was aber ärgerlicherweise in dieser Deutlichkeit nicht den 60-minütigen Kampf auf Augenhöhe und den Einsatz der SG Mädels wieder spiegelte.

Man mochte sich nach dem Spiel nicht ausmalen, was mit einem komplett zur Verfügung stehenden Kader an diesem Tag möglich gewesen wäre.

 

Dennoch konnte man sich an diesem Spieltag auch über die erste Rückkehrerin von der Verletztenbank Jule Kaul am Kreis freuen.

Am kommenden Wochenende treffen unsere Mädels auf die Damen des TSV Birkenau 2, die aktuell am Tabellenende stehen. Hier gilt es diese wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Konrad Adenauer Halle zu behalten.

Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Über zahlreiches Erscheinen würden sich Trainer Henning Rupf und seine Schützlinge sehr freuen! :) 

 

Es spielten: Isabelle Wahl (Tor), Cornelia Langenberg (5), Julia Hädrich, Jule Kaul, Sarah Kraus (1), Patricia Hufnagel (10/6), Swantje Krettek, Nadine Sauerwald (2), Lisa Engelhard (3), Jasmin Schückle (3)

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de