Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 29.02./01.03.2020

Jugendbundesliga

Männliche A-Jugend

SG Pforzheim Eutingen - JSG Melsungen  30:35   (17:17)

 

Hier der Bericht aus dem Pforzheimer Kurier vom Dienstag 3. März

 

SG-A-Jugend bietet Melsungen die Stirn Partie gegen den Tabellenführer lange Zeit offen Pforzheim (sey).

 

Die Handball-A-Junioren der SG Pforzheim/Eutingen haben in der Bundesliga-Meisterrunde eine weitere Überraschung verpasst. Die Mannschaft von Alexander Lipps unterlag vor 120 Zuschauern in der Bertha-Benz-Halle der JSG Melsungen/Körle/Guxhagen mit 30:35 (17:17).

 

Wie so oft hielten die Gastgeber auch gegen den Tabellenführer gut mit, Maik Bratschke sorgte beim 2:1 erstmals für die Führung. Diese wurde fortan transportiert, da die 3:2:1-Abwehr beherzt zu Werke ging und die sich bietenden Chancen genutzt wurden. Nach dem 4:3 gelang es der SG, mit zwei weiteren Treffern (zweimal war Dominik Grosshans erfolgreich) davonzuziehen. Die Gäste sahen sich zum ersten Mal gezwungen, eine Auszeit zu nehmen.

Diese zeigte später nach einer taktischen Umstellung Wirkung, einen 5:8-Rückstand egalisierten die Mannen von Björn Brede beim 8:8 (17.). Mit einem verdienten Remis (17:17) ging es in die Pause. Bis zehn Minuten nach der Halbzeit blieb die SG im Rennen, dann schraubte der Spitzenreiter den 26:23-Vorsprung binnen weniger Minuten zum 29:24 in die Höhe. Leicht machte es Pforzheim/Eutingen, die weiterhin den letzten Tabellenplatz einnimmt, den Gästen aber nicht.

Am kommenden Sonntag reist die SG-Truppe zum Auswärtsspiel beim HSV Hamburg.

 

SG Pforzheim/Eutingen: Dettbarn, Jankovsky – Hebel, Dienel 2/2, Elger 2, Beyer 4, Bratschke 2, Faeser 3, Mügendt 1, Grosshans 7/1, Winterfeld 1, Schöttle 3, Keller 1, Süsser 4.

 

 

 

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

TV Bittenfeld 1898 - SG Pforzheim/Eutingen 25:27 (14:16)

 

„Rien ne va plus“ – heißt es für unsere mB1-Jugend ein Spieltag vor Saisonende in der BW-Oberliga. Letztes Jahr mit 28:8 Punkten noch Baden-Württembergischer-Meister, müssen sich unsere Jungs dieses Jahr mit dem dritten Platz bei aktuell 27:7 Punkten zufrieden geben. Dabei schmerzt insbesondere der unnötige Punktverlust beim Auswärtsspiel im Oktober des vergangenen Jahres in Echaz/Erms.

 

Dass die Jungs um Philipp Wanner und Nico Schöttle trotzdem nicht nachlassen, zeigte das Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbarn TV Bittenfeld. Der Grippe geschwächte SG-Coach Alexander Bossert wurde hervorragend vom Trainer-Duo Leon Gerstner/Manuel Petruzzi vertreten, welches in der Auszeit beim 13:12 (21.Min) die richtigen Worte fand und eine 14:16 Halbzeitführung ermöglichte. Noch besser lief es dann bis zur 34.Minute in der die Führung mit einem Treffer von Charlie Gates sogar auf 16:21 ausgebaut werden konnte. Dann aber hielt der Schlendrian Einzug ins Pforzheimer Spiel und war es insbesondere SG-Goalie Max Botterer, der seine Farben im Spiel hielt. Die Gastgeber glichen zwei Minuten vor Ende zum 24:24 aus, ehe Nico Schöttle und Torsten Anselm den Pforzheimer Auswärtssieg unter Dach und Fach brachten.

 

Die Daumen werden kommende Woche für Torsten Anselm, Vincent Brenner und Matthis Krauth bei der DHB-Sichtung in Heidelberg gedrückt. Zum letzten Spiel der Saison 2019/2020 gastiert am 15. März der Nachwuchs aus Balingen/Weilstetten in der Bertha-Benz-Halle.

 

Es spielten: Moritz Luckert und Max Botterer (Im Tor), Philipp Wanner (4), Charlie Gates (2), Lars Hauler, Elia Sandkühler, Torsten Anselm (3), Silas Schneider (2), Vincent Virzi (3), Vincent Brenner (2), Nico Schöttle (9/1), Yakup Guth (2)

 

[AB]

 

 

Bezirksliga

Männliche E-Jugend

SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim - SG Pforzheim-Eutingen 20:26 (10:11)

 

Bereits 2 Spieltage vor Saisonende darf sich die E1 Staffelmeister der Bezirksliga nennen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und das Trainerteam Mareike Ast und Tim Faeser.

 

Auch im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim konnte sich der SG Nachwuchs durchsetzen, musste sich zu Beginn allerdings ganz schön strecken. Die Heimmannschaft erwischte den besseren Start und ging hochmotiviert zu Werke. Beim 5:3 für die SG HeHeGo schlug das Pendel aber um. Das Team aus der Goldstadt legte einen 6:0 Lauf auf die Platte und gab die herausgespielte Führung bis zur Schlusssirene auch nicht mehr ab.

 

12 Siege aus 12 Spielen und das mit Abstand beste Torverhältnis, bedeuten die vorzeitige Meisterschaft, auch wenn der TV Forst, zumindest theoretisch noch bei den Punkten gleichziehen könnte. Kommenden Sonntag hat es die E-Jugend dann selbst in der Hand. Um 11.00 Uhr kommt es in der Konrad-Adenauer-Halle zum direkten Duell mit Forst. Das Hinspiel gewann die SG äußerst knapp mit 23:22.

Die Jungs brauchen also lautstarke Unterstützung beim letzten Saisonheimspiel, schließlich gilt es die weiße Weste zu bewahren und die Spielzeit ohne Niederlage abzuschließen.

 

Es spielten: Mattia Rusu (Tor), Pit Brakert (1), Magnus Edelmann (4), Alessio la Rosa (1), Gabriel da Silva (5), Jonas Ziegelmeier (6), Aleksander Sevdinov (1), Noah Räuchle, Max Gloss (1), Carlos Wüseke, Luca Wüst (7)

Trainerin: Mareike Ast

Teile diesen Beitrag: