Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Die Bewegung macht´s !

Die SG Pforzheim Eutingen bewegend gut – nicht nur im aktiven, leistungsorientierten Handball – wir sind auch für die Kleinsten und den Breitensport zuständig

Acht Kindergärten, fünf Schulen, 17 Kooperationen – umfasst unser Aufgabengebiet in dem Woche für Woche die Jugendleitung und die FSJ´lerin in Kindergärten und Schulen ihre Aufgaben in Form von Bewegungseinheiten, AG´s, bewegten Pausen, Unterstützung im Sportunterricht beim Erlernen von exekutiven Kompetenzen wahr nehmen und nicht zuletzt um das Spielen mit Hand und Ball zu vermitteln.

Abgesehen von diesen regelmäßigen Einsätzen, gibt es immer wieder zusätzliche Aktionen……

Viel davon gab es in den vergangenen  Wochen – mit den Kindergärten und unseren Kooperationsschulen in unterschiedlichen Formen.

Den Anfang machte am 20. Oktober der Bewegungstag für die Erstklässler der Karl-Friedrich-Grundschule in der Eutinger Turnhalle. Eingeladen waren alle Schulanfänger, insgesamt drei neue Klassen wurden eingeschult. Angeleitete Betreuung hatten die Kids durch fachkundige Leute der SG Pforzheim Eutingen und des TV Eutingen, welcher auch die Hauptorganisation übernommen hatte. Weitere Unterstützung fanden die Übungsleiter durch den Karate Club Pforzheim. Bereits zum achten Mal fand dieser Aktionstag  an einem gut ausgewählt und ausgedehnten Bewegungsparcours, für die Schulanfänger statt  – für die Verpflegung war bestens gesorgt.

Schlag auf Schlag geht das bei der SG und ihrem Bewegungsangebot mit den Schulen. So starteten gleich vier fleißige Helfer am 21. Oktober mit der Insel Grundschule und dem Handball Grundschultag. Nicht nur Spielen auch etwas Üben muss sein – unter dem großen Begriff „Sensomotorik“ wollen die Betreuer von den Kindern das Ein oder Andere in Form von Übungen die Geschicklichkeit, Kraft, Zielgenauigkeit und das Gleichgewicht betreffend, sehen. Dafür  gibt es dann schon einmal bei „bestandener“ Aufgabe auf der Laufkarte einen Haken. Für einige der Kinder sind die Übungen regelrechte körperliche Herausforderungen. Das kommt nicht von ungefähr und bleibt weiterhin unserer gesellschaftlichen Entwicklung geschuldet.

Mit demselben Angebot warteten am 26. Oktober die nächsten fünf SG Vertreter, wiederum in der Eutinger Turnhalle auf. Jetzt waren auch hier die Schüler/-innen der zweiten Klassenstufe gefordert. Anscheinend ist für mehr Eutinger Kinder das Spielgerät Ball und Hand, keine Unbekannte- so konnte mit den Kids der Karl-Friedrich Schule auf alle Fälle das Spieleprogramm, auch hier in abgewandelter Form und kindgerecht aufbereitet, von allen drei Klassen im Handumdrehen erfüllt werden. Urkunden, klar gibt es für alle und ein Regelheft für die Interessierten Kinder. Spielen, immer gerne und zu jeder Zeit, mit dem dazugehörigen Training sieht es oft schon etwas anders aus. Aber immer mal wieder taucht ein neuer Trainingsteilnehmer in unseren Einheiten auf und wir freuen uns über Jeden (egal ob Mädels oder Jungs)  die den Weg zu uns in die Sporthallen finden.

 

 

 

Herbstferien bedeutet in den Vormittagsstunden eine leer stehende Turnhalle -auf alle Fälle in Eutingen, das muss nicht sein. ….Schnell unsere Kooperationskigas eingeladen - immerhin haben von acht, vier mit rund 60 Kindern zugesagt. Am Start waren alle kommenden Schulanfänger als auch einige der jüngeren Jahrgänge. Auch für die Kleinsten lässt sich wunderbar an verschiedenen Stationen Spaß haben. Von klettern, ziehen, schwingen, rutschen, rollen, springen  werfen, zielen ist einfach alles dabei. Und zum Abschluss geht es noch mal kreuz und quer  - mit unserer Hasenschwanzfange. Ganz unbemerkt geraten unsere lieben Kleinen ins Schwitzen und was dabei passiert ist perfekt: Wenn Kinder Sport treiben und dadurch Fett verbrennen, erhöht sich die Serotoninkonzentration in ihren Gehirnen mit vielfältigen positiven Effekten: Stimmung bzw. Wohlbefinden können sich verbessern, Ängste und aggressives Verhalten abnehmen, Gedächtnisprozesse gefördert und die Stressverarbeitung unterstützt werden. Der Einfluss von Sport auf die Serotoninbiosynthese gleicht einem Wundermittel –  zu deren Risiken und Nebenwirkungen müssen Sie keinen Arzt oder Apotheker befragen- da damit, vorausgesetzt man ist gesund, keine Nebenwirkungen verbunden sind! (Auszug aus dem „Pfiff“ Lehrwerk von Spiel und Sport plus e.V.

Insgesamt wurden bei diesen Aktivitäten in 25 Stunden rund 280 Schüler und Kindergartenkinder von 14 Trainern/Betreuern/Helfern umsorgt und angeleitet. Wir als Verein freuen uns, immer wieder mit solchen Aktionen Akzente setzen zu können. Das kann nur in einem gut funktionierenden Umfeld geleistet werden, hierfür meinen Mitstreitern ein riesengroßes Dankeschön.

Während die Arbeit mit den Kigas bezogen auf unser großes Projekt „Grundschul-Handballliga“ in die Zukunft gerichtet ist, ist die Arbeit in den Grundschulen schon eine Vorstufe/Vorarbeit bei der Umsetzung der GS-Handballliga, welche wir 2017 mit interessierten Grundschulen anstreben (die Schulen als auch das Amt für Bildung und Sport sind informiert) Wir investieren hier kräftig  im Bereich Basisarbeit in Form von Frau-und Manpower in unsere Jugend!

 

Beate Lupus

Mitglied der Vereinsleitung/Jugendleitung

Leitung Kooperation Schule/Verein

Die SG setzt weiterhin auf Kooperation

Nicht aus purem Eigennutz sondern mit dem Wissen, wie wichtig ausreichend Bewegung im Kindesalter ist, haben wir über die vergangenen 15 Jahre unsere Kooperationsarbeit mit Schulen und Kindergärten erweitert und ausgebaut.

 

Mittlerweile sind wir bei 19 laufenden und gut funktionierenden Sportkooperationen, mit Schulen und Kindergärten, in unterschiedlichen Formen und Varianten angekommen.

 

Diese anzuleiten und zu begleiten schaffen wir in diesem Umfang nur mit einer, jetzt im dritten Jahr bestehenden, FSJ-Stelle, die auch für das kommende Schuljahr wieder vereinsinterne Besetzung fand.

 

Seit dem Kindergartenjahr 15/16 betreuen wir alle fünf Eutinger Kindergärten und seit mehreren Jahren drei weitere Einrichtungen in der Stadt mit unseren angeleiteten Bewegungsprogrammen.

 

 

Über die vom Badischen Sportbund, in Zusammenarbeit und mit zusätzlicher finanzieller Unterstützung der Stad Pforzheim, geförderte Maßnahme stehen wir Woche für Woche in den Kindergärten und leiten eine bunte Mischung von Kindern in den Altersstufen drei bis sechs Jahren an. Hierfür bedarf es der Voraussetzung einer C-Lizenz des Übungsleiters und einer Zusatzqualifikation für das Pfiff Zertifikat, um Förderanträge zu diesem Sportprogramm zu stellen. Es geht hierbei um das große Thema Selbstregulation im Kindesalter und die damit verbundenen exekutiven Kompetenzen. Hierzu gehören: Das Kurzzeitgedächtnis, die kognitive Flexibilität und die Inhibition. Dies alles schulen und üben wir mit viel Bewegung, Spiel, Sport und Spaß. Dass dies wichtig und mittlerweile nötig ist, beweist die Entwicklung vieler Kinder. Auch hier kommt es auf die Häufigkeit des Trainings an, je mehr geübt wird umso größer ist der Effekt in Bezug auf die Intelligenz. Das Arbeitsgedächtnis gibt im Vergleich zum IQ (z.B. mit fünf Jahren) die besseren Prognosen auf eine gute Lernleistung in Sachen Sprache und Mathematik, in einem höheren Alter.

 

Für weitere Informationen:

www.badischer-sportbund.de/THEMENUNDPROGRAMME/PFiFFKindergartenundVerein/

 

 

Weiter Infos unter:

www.spielsportplus.de

 

Zu den oben genannten Voraussetzungen muss dem Kindergarten ein geeigneter Raum für die Aktivität bereitstehen und eine Erzieherin mit dabei sein. So werden die erworbenen Kompetenzen vom Übungsleiter an die Beteiligten weitergegeben und von den Teilnehmern im Kindergartenalltag zielführend angewendet und weiter entwickelt.

 

 

 

Hier unsere Kooperationspartner im Einzelnen :

 

1.) Karl-Friedrich-GS Eutingen

2.) Insel GS Pforzheim

3.) Osterfeld GS Pforzheim

4.) Schanz-GS Pforzheim

5.) Grundschule im Biet, Neuhausen

 

 

 

Unsere Kooperationskindergärten sind :

 

1.) Ev. Kindergarten Pusteblume Eutingen

2.) Kath. Kindergarten St. Elisabeth Eutingen

3.) Ev. Kindergarten Eutingen/Mäuerach

4.) Ev. Kindergarten Enzstraße Eutingen

5.) Städt. Kindergarten an der Belfortstraße Pforzheim

6.) Städt. Kindergarten an der Blücherstraße Pforzheim

7.) Städt. Kindergarten am Wartberg Eutingen

8.) Ev. Kindergarten Thomasgemeinde an der Hessestraße Pforzheim

 

Wir versuchen mit unserem Einsatz nicht nur die Kinder, sondern auch die Erzieherinnen zu überzeugen, wie wichtig eine regelmäßige und dauerhafte sportliche Betätigung ist. Bei unseren Eutinger Kindergärten funktioniert das ganz gut (hier haben wir ja auch die Trainingshalle im Ort und vor der Haustür). Diese Voraussetzung ist natürlich bei den Einrichtungen in der Stadt nicht gegeben und somit ist es schon sehr viel schwieriger an die Kinder heranzukommen. Auch bleibt es bislang schwierig unseren Kindern mit Migrationshintergrund unsere Vereine näher zu bringen. Deshalb laden wir immer mal wieder unsere Kindergärten als auch Schulen in unsere Trainingseinheiten ein.

Link zum LSV

1 – 2 – 3 – Oster….sport

in der Turnhalle Eutingen

Die Gunst der Stunde genutzt, in Form der leer stehenden Turnhalle am Vormittag in den Osterferien. Kurzfristig haben es immerhin zwei Kigas mit 33 Kindern geschafft vorbei zu schauen! Mit so viel Platz und den aufgebauten Stationen kann man mal richtig was wagen und ausprobieren. Hüpfen und springen vom kleinen Trampolin, balancieren über eine erhöhte Bank oder den Ball auf eine Ballpyramide werfen und versuchen ihn aufzufangen. Eine einfache Rolle vorwärts muss ausprobiert und geübt werden, nur die wenigsten Kinder sind in der Lage eine solche vernünftig auszuführen. Mit etwas Anleitung klappt das im Handumdrehen. Auch das mit dem rollenden und zurückprallenden Ball kann, von den Meisten, nach mehrmaligem Probieren und etwas Hilfestellung ausgeführt werden.Ganz zu schweigen von der nicht immer vorhandenen Aufmerksamkeit, die sich spielerisch mit vielen Übungen und Fangspielen, mit viel Spaß für die Kleinsten anleiten und verbessern lässt. Voraussetzung ist, dies regelmäßig zu tun um bei den Kindern an der Selbstregulation zu arbeiten . Dafür gibt es beim TV Eutingen und der SG Pforzheim Eutingen jede Menge Gelegenheit.

 

Liebe Eltern nutzt das Angebote der Sportvereine, um die Entwicklung eurer Kinder positiv zu beeinflussen. Ganz wichtig ist gewisse Dinge nicht nur 1x auszuprobieren, um Gewissheit zu bekommen ob meinem Kind ein Angebot gefällt, muss das häufiger ausgetestet werden, nicht jede Trainings-/Übungseinheit ist immer gleich. Wer klug ist verschafft seinem Kind Vorteile durch den regelmäßigen Besuch eines Sportangebots! 

 

Beate Lupus

Mitglied der Vereinsleitung/Jugendleitung

Leitung Kooperation Schule/Verein

Bewegungstage

...bringen Spass

Zu unseren regelmäßig wöchentlich abgehaltenen Sporteinheiten, kommen das Jahr über noch einige weitere Termine dazu. Alleine im Oktober 2015 gab es drei Einsätze beim Bewegungstag der Erstklässler in der Karl Friedrich GS und zwei Handball GS Tage für unsere Kooperationspartner. Im Dezember fand unser schon traditionelles GS Handballturnier für die 3. und 4. – Klässler für die KFS statt. Immer wieder bieten wir unsere Unterstützung für Schulmannschaften zu Jugend trainiert für Olympia an, begleiten diese zu Schulturnieren stellen Transportmöglichkeiten zur Verfügung oder die Nutzung unserer Vereinstrikots. Unsere Unterstützung ist genauso bei den Bundesjugendspielen gefragt, bei denen hier vor Ort auch die Kindergärten eingeladen werden. Kurz vor Sommerferienbeginn sind wir dann nochmal, mit unserem GS Handballturnier, allerdings nur schulintern, aktiv. Überaus schade ist, dass zu einem schulübergreifenden HB Turnier im Grundschulbereich nach Südbaden gefahren werden muss, da es in Pforzheim diese Möglichkeit nicht mehr gibt. Hier arbeiten wir dran, für die Zukunft, in Pforzheim und möglicherweise dem Enzkreis eine GS Handball –Liga zu etablieren. Es gibt vielfältige Ideen, wer bereit ist an der Umsetzung mit zu arbeiten, ist herzlich eingeladen und darf sich gerne melden: jbmplupus@gmx.de

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de