Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Spielberichte, Ergebnisse, Vorschau 30.09/01.10

Baden-Württemberg-Oberliga


Männliche B1-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen – TuS Helmlingen 31:22 (13:11)

 

Zweites Heimspiel und der zweiter Sieg für die Jungs von Alexander Bossert und Marcel Kronenwett. Nachdem Spielmacher und Kapitän Tim Faeser bereits in Balingen mit einer Schulterverletzung ausfiel, gesellte sich unter der Woche auch noch sein Stellvertreter Tim Mügendt mit einer Bänderverletzung in die Verletztenriege mit ein. So war es der Dritte im Bunde, Lasse Keller, der 50 Minuten lang im Pforzheimer Angriff klug Regie führte und mit seinen Anspielen und Schlagwürfen maßgeblich zum Sieg beitrug. Wie bereits in der vergangenen Woche taten sich die Gastgeber schwer in die Partie zu finden. Die Gäste aus Südbaden gingen mit 3:6 in Führung, ehe Sakda „Bell“ Choetchim mit seinem 7m-Treffer zum 10:10 ausgleichen konnte. Mit dem Schlusspfiff der ersten Halbzeit gelang Lasse Keller die 13:11 Pausenführung, die mit Beginn der zweiten Halbzeit schnell auf 16:11 ausgebaut werden konnte. In der Defensive arbeitete der Mittelblock mit Lukas Süsser und Luis Kaul vorbildlich, während Leo Elger auf der vorgezogenen Abwehrposition für Unruhe im gegnerischen Angriffsspiel sorgte. Auch Neuzugang Maik Bratschke nutzte seine Spielzeiten vorne wie hinten und glänzte als Top-Torschütze mit fünf Toren. Mit 31:22 landete die Pforzheimer B-Jugend einen verdienten Heimsieg und reist kommende Woche zum Auswärtsspiel nach Schutterwald.

 

Es spielten: Artur Sander und Luca Jankovsky (Im Tor), Luis Kaul (3), Sakda „Bell“ Choetchim (3/1), Matthias Dienel (2), Leo Elger (3), Maik Bratschke (5), Nico Schöttle, Dominik Grosshans (4), Niklas Seyfried, Jonas Beyer (3), Lasse Keller (5), Lukas Süsser (3).

 

[AB]

 

 

 

Bezirksliga



männliche D-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen 1 - HSG Walzbachtal 31:18 (14:8)

 

Wer gedacht hatte, die nur mit sechs Feldspielern angetretene HSG Walzbachtal startet kräftesparend in die Partie, wurde schnell eines Besseren belehrt. Bei den Treffern zum 0:1 und 1:2 drehten sie unseren zu passiven Abwehrspielern eine lange Nase. Bis zum Spielstand von 5:4 in der 8. Minute war die Partie ausgeglichen. Doch dann hatte unsere D1 ihre beste Phase, zog nach gut 13 Minuten auf 12:4 davon und ließ sich dabei auch nicht von einer Auszeit der Walzbachtaler aus dem Konzept bringen. Wenig berauschend dann hingegen verliefen die letzten Minuten der ersten Halbzeit, in denen nur noch zwei eigene Treffer gelangen, während es hinten noch viermal klingelte. Dieses Mal war es mit einem „Weiter so“ in der Pausenansprache nicht getan. Aber die Mannschaft setzte nun die angemahnte größere Bewegung gut um und machte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die Fronten klar. Nach 25 Minuten stand es 20:10. Bis zur 30. Minuten lief es beim 24:11 noch wie am Schnürchen, ehe es gegen Ende der 2. Halbzeit wieder Ansatzpunkte für die künftigen Trainingseinheiten gab, in der sich vor allem die Abwehr löchrig wie ein Schweizer Käse präsentierte. Am Ende gab es mit dem 31:18 einen ungefährdeten Erfolg gegen den Titelverteidiger und somit auch eine gelungene Revanche für die beiden Vorjahresniederlagen. Am kommenden Wochenende steht das Derby bei der TGS Pforzheim auf dem Plan, bei dem es nicht nur um zwei Bezirksligapunkte geht, sondern auch um den Gewinn der Pforzheimer Kreismeisterschaft.

 

Es spielten: Thomas Nagel, Antonio Koschetschka-Boos - Mika Greiner (3), Nick Kloutschek (4), Bastian Meißner (14/4), Luca Abele (3), Robin Meißner (6), Istvan Ferger (1), Elias Braun, Mateo Casar, Daniel Nagel Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner

 

 

 

Kreisliga


gemischte D-Jugend


TV Birkenfeld - SG Pforzheim/Eutingen 2 8:11 (6:7)

 

Handballästheten waren gut beraten, einen großen Bogen um die Schwarzwaldhalle in Birkenfeld zu machen. Unserer Mannschaft ist anzumerken, dass sie in dieser Formation nicht zusammen trainiert. Zudem hatten sich einige Spieler verspätet und entsprechend durcheinander ging es dann auch auf dem Feld zu. Eine 0:3-Führung nach 4 Minuten hätte eigentlich Selbstbewusstsein geben müssen, doch das Gegenteil war der Fall. Jeder Spieler nahm sich nun „seine“ Aktion und vergaß, dass Handball ein Mannschaftssport ist. Die Abwehrspieler waren zu passiv und so kam Birkenfeld Tor um Tor heran und erzielte nach gut 15 Minuten den Ausgleich zum 6:6. Wenigstens gelang noch ein Treffer vor der Halbzeit, so dass unsere D2 mit einem kleinen Vorsprung in die Kabine gehen konnte. Dieser schmolz dann mit dem ersten Angriff der Birkenfelder wieder weg wie Schnee in der Sonne. Doch mit drei Toren in den nächsten vier Minuten erspielte sich die Mannschaft einen kleinen Puffer, von dem man noch lange zehren sollte. Nachdem die Abwehr nunmehr besser postiert und zugriffslustiger war, musste man nur noch ein Gegentor hinnehmen. Beim lange stehenden Spielstand von 8:10 hätte die Partie noch einmal eng werden können, doch war es der gut aufgelegte Ramon Heger, der sich gut durchsetzte und mit seinem Treffer zum 8:11 den Deckel drauf machte. In den kommenden Partien muss das Zusammenspiel und die Bewegung ohne Ball verbessert werden, will man Zählbares mitnehmen.

 

Es spielten: Thomas Nagel, Yannick Mentzel - Moritz Saar, Pitt Gericke, Daniel Nagel (1), Emil Rilk, Mateo Casar (1), Lina Ziegelmeier (1), Finn Meißner (4), Victor Wagenblast, Ramon Heger (3), Levin Boob, Nils Berneke, Finn Holborn (1) Trainer: Ulf Meißner/Maximilian Staib

 

 

 

Kreisliga 1


gemischte E-Jugend


TGS Pforzheim - SG Pforzheim/Eutingen 1 10:28 (4:14)

 

In den letzten Jahren war im Handballkreis das Rennen um die Kreismeisterschaft ein Dreikampf zwischen Knittlingen, der TGS und uns. Den bisherigen Ergebnissen zu Folge wird das auch dieses Jahr wieder so sein, allerdings mit deutlich reduzierter Spannung. Der Spielplangestalter hat gleich zu Beginn der Runde die Begegnungen gegen Knittlingen (27:11) und die TGS gelegt. Mit einem ungefährdeten 10:28-„Auswärtssieg“ sorgte unsere E-Jugend nicht nur für hervorragende Feiertagsstimmung, sondern machte einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung. Bei Betrachtung der bisherigen Ergebnisse erscheint unwahrscheinlich, dass uns eine weitere Mannschaft ein Bein stellen kann. Ebenso dürften wir wohl angesichts der zwei hohen Siege gegen Knittlingen und die TGS auch den direkten Vergleich für uns entscheiden. Lediglich zwei Niederlagen in den Rückspielen wären noch ein denkbares Szenario uns den Titel noch zu entreißen. Damit dies nicht passiert, werden wir weiterhin die Trainingsarbeit nicht vernachlässigen. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Der erste Treffer gehörte uns und die TGS konnte noch ausgleichen. Dann waren unsere Bewegungen im Angriff trotz enger Deckung zu schnell und nicht zu verteidigen, während unsere Abwehr aufmerksam agierte. Das was durchkam, war eine Beute unseres Keepers oder ging am Tor vorbei. Bei einem Zwischenstand von 1:8 war bereits Mitte der ersten Halbzeit die Vorentscheidung gefallen. Bis zum Pausenpfiff des aufmerksamen Schiedsrichters fielen auf beiden Seiten noch einige Tore und so zeigte die Anzeigetafel einen Stand von 4:14 an. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit verliefen überhaupt nicht nach dem Geschmack der Trainer, die nach nur sechs gespielten Minuten gezwungen waren, eine Auszeit zu nehmen. Die hierbei angemahnte bessere Passgenauigkeit, Beweglichkeit, Doppelpassspiel und aktiverer Zugriff in der Abwehr sollte fortan Früchte tragen. Obwohl die ein oder andere Gelegenheit liegen gelassen wurde, setzte sich die Mannschaft kontinuierlich ab und gewann schlussendlich verdient mit 10:28. Am kommenden Wochenende gastiert die TSG Niefern in der Konrad-Adenauer-Halle, die bislang gegen die TG 88 gewann und gegen Knittlingen verlor.

 

Es spielten: Thomas Nagel - Fynn Berneke, Emil Rilk, Victor Wagenblast, Daniel Nagel, Ramon Heger, Mika Greiner, Finn Meißner, Robin Meißner Trainer: Ulf Meißner/Jürgen Hölle

 

 

 

Kreisliga 1


gemischte E-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen 2 - HC Blau-Gelb Mühlacker 36:3 (19:1)

 

Wer hätte gedacht, dass nach dem 1. Spieltag unsere E2 vor der E1 steht? Doch Dank des Kantersieges über Mühlacker und des dadurch besseren Torverhältnisses ist es Realität geworden. Es dauerte allerdings fünf Minuten, bis unser E2 gemerkt hatte, dass das Spiel schon angepfiffen war. In diesen 5 Minuten gelang der Mannschaft angesichts eines Fehlpassfestivals nur ein Treffer. Doch dann löste sich der Knoten und es fielen in Halbzeit eins weitere 18 Treffer, ehe man kurz vor dem Halbzeitpfiff den Gegentreffer hinnehmen musste. Auch im zweiten Abschnitt setzte sich der Klassenunterschied fort. Tor um Tor erzielte unsere E2 und ließ dabei noch etliche Chancen liegen. Auch wenn Mühlacker ohne ihren stärksten Akteur antreten musste, war die Partie zu einseitig. Für unsere E2-Spieler mag das zwar ein schönes Gefühl sein, zur Steigerung der Lernkurve trägt das allerdings nicht sonderlich viel bei.

 

Es spielten: Gabriel da Silva - Devran Uludag (1), Emil Rilk (6), Hannes Abt (3), Janes Kern (2), Fynn Berneke (6), Tim Heydegger (7), Alessio la Rosa, Noah Feiter (11) Trainer: Jürgen Hölle/Ulf Meißner

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de