Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Frauen 1 starten leider ohne Erfolg in die Saison

1.Spiel gegen TV Rintheim

Die Frauen 1 empfingen am Samstag hoch motiviert nach langer Vorbereitungsphase den TV Rintheim zu ihrem ersten Heimspiel der Verbandsligasaison in der Bertha-Benz-Halle. Die Rintheimer Frauen hatten bis dato bereits 4 Punkte auf dem Konto und belegten den ersten Tabellenplatz, was eine spannende Partie voraussagte. Verletzungsbedingt mussten die SG Frauen leider ohne Swantje Krettek und Francesca Reubelt, wie auch Marie Maldonado, die noch länger ausfallen wird, antreten. Auch Anja Klarmann ist derzeit noch im Urlaub und fehlte daher in diesem Spiel.

Davon ließ sich das Rudel gelb jedoch nicht beeindrucken und fand einen sehr guten Einstieg in das Spiel. Bereits nach 1 ½ Minuten führte die SG Pforzheim mit 2:0 jeweils durch Sarah Kraus. In der 8. Minute konnte Rintheim zum ersten Mal die Führung übernehmen. Die Partie gestaltete sich im weiteren Verlauf auf Augenhöhe. In der 17. Minute konnten die Frauen 1 wieder die Führung erlangen durch Lisa Engelhard, die das 11:10 erzielte. Nun legten die Mädels los und konnten sich einen Vorstand von 3 Toren aufbauen. In die Halbzeitpause gingen die SG Frauen mit einer 18:16 Führung.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ebenso spannend wie der erste Teil der Partie. Die Frauen 1 versuchten im gesamten Spiel durch eine 5:1 Deckung das Angriffsspiel der Rintheimer zu unterbinden und konnten durch einige schnelle Konter ihre Treffer erzielen. Hier wurde jedoch leider nicht jede Chance genutzt, wodurch es die Mädels nicht schafften sich abzusetzen. Auch durch die starke Torhüterleistung von Tanja Schneider blieben die Mädels im Spiel. In der 46. Minute gerieten die Rintheimer Frauen durch den 27. Treffer jedoch zum ersten Mal wieder in Führung. Kurz vor Spielende lag der Spielstand bei 32:33 für die Rintheimer Damen.

Die SG Mädels versuchten 5 Sekunden vor Schluss durch einen Freiwurf noch den alles entscheidenden Treffer zu erzielen, jedoch konnte dieser nicht richtig ausgeführt werden, was somit zur unglücklichen Niederlage der Frauen 1 führte. Die SG Mädels kämpften bis zur letzten Sekunde und zeigten, dass sie auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer stehen. Der starke Kampfgeist und der Zusammenhalt im Team während des gesamten Spiels hat gezeigt, dass diese Runde in der Verbandsliga noch so Einiges möglich sein wird.

Am Dienstag folgt bereits das zweite Saisonspiel um 15 Uhr in Mühlburg. In diesem Spiel wollen die Mädels weiter auf ihre Leistung aufbauen und die ersten 2 Punkte holen.

 

Tor: Tanja Schneider, Isabelle Wahl

Feld: Selina Reubelt, Nadine Sauerwald (5), Sarah Kraus (4), Jessica Sasse (4), Juliane Kaul, Patricia Hufnagel (9), Stefanie Bub, Lena Schlögl (2), Jasmin Schückle (7), Lisa Engelhard (1)

 

 

 

2.Spiel am 3.10.2017 ohne Punkte

 

2 Punkte in Mühlburg verschenkt

Nach dem vergangen Spiel am Wochenende gegen Rintheim, hieß es heute Kopf ausschalten und 2 Punkte holen. Leider war dies nur ein fernes Ziel.

Die erhoffte Stimmung und Körpersprache fehlte leider bereits beim Aufwärmen. Nach dem Trainer Henning Rupf und Manschaftkapitänin Patricia Hufnagel eine kleine "Ansprache" machten, hatte man den eindruck das die Mädels langsam aufwachten.

Leider verschliefen unsere Damen 1 die erste Halbzeit. Viele freie Chancen, Konter und auch Technische Fehler wurden von Seite der Gegner sofort mit einem Gegentor bestraft. Dies wurde auch im Spielstand in der 15 Minute (10:4) deutlich. Langsam wachte die Mannschaft auf und ging auch mal in die 1:1 Aktionen, in denen sie 3 7-Meter raus holen konnten. Man ging mit einem 13:7 Rückstand in die Halbzeit.

Durch eine deutliche Kabinenansprache von Trainer Henning Rupf war der Mannschaft klar, jetzt endlich aufwachen zu müssen. In den ersten 6 Minuten der zweiten Halbzeit, zeigten die Mädels endlich was sie können und gingen somit in einen 6 Tore lauf. Sie verkürzten den Spielstand nun auf 15:13.

Zu erwähnen ist hier auch die Torhüterleistung von Tanja Schneider die freie Bälle parrierte und die Mädels anfeuerte. Leider kamen die Damen der SG Pforzheim/Eutingen nicht näher als einen 2 Tore Rückstand an den Gegner aus Mühlburg dran. Schließlich musste man sich leider mit einem Spielstand von 21:17 geschlagen geben.

Im Training gilt es nun die Technischen Fehler zu minimieren und nach vorne zu schauen.

Nächstes Wochenende heißt es Kopf hoch und ein SIEG in Knielingen.

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de