Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau 16./17.12

Bezirksliga, männliche C-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen - HC Neuenbürg 54:20 (31:9)

 

Der im Mittelfeld liegende HC Neuenbürg konnte aufgrund kurzfristiger Absagen nur mit fünf Feldspielern antreten. Im Sinne des Sports entschied Interimstrainer Ulf Meißner ebenfalls nur fünf Feldspieler auflaufen zu lassen. Dadurch wurde es auf dem Spielfeld etwas luftiger, was auch die Vielzahl der Tore erklärt. Wobei wir hier auch schon beim Wermutstropfen sind. Nach den zahlreichen Gegentoren in den Spielen gegen Birkenfeld und Mühlacker legte die Kabinenansprache das Hauptaugenmerk auf eine konsequente und kompromisslose Abwehrarbeit, die sich aber nur selten während der 50 Minuten zeigen sollte.

 

Wenig Kritik hingegen gab es am Angriffsspiel, sowohl das schnelle Umschalten als auch das Positionsspiel funktionierte bis auf wenige Individualfehler. Hierbei zeigte Gaetano Picone eine bärenstarke Leistung, mit einer hohen Konsequenz im Abschluss. Diese zeigte auch Diego Ruberg - zumindest, wenn er sich auf die Basics beschränkte und nicht versuchte zu spektakuläre Aktionen zu starten.

 

Es spielten: Antonio Koschetschka-Boos - Adrian Braun (2), Jean-Pierre Rottweiler (2), Robin Petersen (5), Julius Wolf (8), Diego Ruberg (10), Kevin Schweizer (5), Philipp Fries (6), Gaetano Picone (10), Bastian Meißner (6/1)

 

Trainer: Ulf Meißner

 

 

Kreisliga, gemischte D-Jugend


TV Ispringen - SG Pforzheim/Eutingen 2 15:20 (6:9)

 

Einen schweren Gang hatte unsere D2 beim Auswärtsspiel in Ispringen vor sich. Den mit bislang nur zwei Minuspunkten belasteten Ispringer fiel damit die Favoritenrolle zu, die sie zu Beginn auch gleich mit einer 2:0-Führung untermauerten. Nun aufgeweckt, gilt unsere Mannschaft aber fortan dagegen - und es sollte die einzige Ispringer Führung sein. Nach dem 2:3 konnte Ispringen zwar noch einmal ausgleichen, doch dann setzte sich die Mannschaft bis zum Pausenstand von 6:9 kontinuierlich ab.

 

In der Pausenansprache schienen die beiden Trainerinnen Beate Lupus und Klaudia Berneke schnelle Fehlpässe und langsames Rückzugsverhalten angeordnet zu haben. Zumindest ließ die Mannschaft keine Gelegenheit aus, dem Gegner den Ball direkt in die Hände zu spielen und dann hinterherzuschauen. Binnen sechs Minuten hatten die Gastgeber das Spiel gedreht und glichen zum 11:11. Als die zahlreichen SG-Fans in der Halle schon mit dem Schlimmsten rechneten, fing sich die Mannschaft urplötzlich uns sah nun statt den offensiv gedeckten Mitspieler die Lücken in der Abwehr. Beim 12:15 war der Pausenabstand wieder hergestellt. Doch zunächst ging die Achterbahnfahrt weiter. Ispringen verkürzte wieder auf 14:15, ehe sich unsere D2 dann final durchsetzen konnte. Den Schlusspunkt zum 15:20 in der Schlusssekunde setzte Finn Meißner mit einem wuchtigen Rückraumwurf, der von der Unterkante der Latte ins Tor sprang.

 

Abgesehen von den ersten Minuten der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung und verdiente sich die beiden Punkte, die nicht einkalkuliert waren, zurecht. Ein Sonderlob gebührt hierbei Keeper Janes Kern, der für den verletzten Thomas Nagel einspringen musste und eine Leistung zeigte, bei der sich die Trainer fragen müssen, ob da nicht ein Positionswechsel angezeigt wäre. Eine Frage, die mit einem Ja beantwortet werden müsste, wenn man als Torhüter nicht nur im eigenen Kreis rumstehen müsste.

 

Es spielten: Janes Kern - Mateo Casar (1), Pitt Gericke (4/1), Lina Ziegelmeier (3), Daniel Nagel (2/1), Finn Meißner (10/3), Victor Wagenblast, Ramon Heger, Levin Boob, Nils Berneke, Moritz Saar, Finn Holborn

 

Trainer: Klaudia Berneke/Beate Lupus

 

[UM]

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de