Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Auf die Plätze fertig los.....

Schon wieder Ostersport in den Turnhallen…..

 

Mit 66 Kindern aus sechs verschiedenen Kindergarteneinrichtungen aus Eutingen und der Stadt Pforzheim, gab es mal wieder ein paar „bewegte Stunden“ für unsere kleinsten Sportler.


Die Stunden sind nicht nur Bewegungsangebot für die teilnehmenden Jungs und Mädels, nein auch für die Durchführenden und Anleitenden ist so eine Aktion mit ordentlich Bewegung und Kraft verbunden. Aber nach zig Aktionen dieser Art sind wir mittlerweile geübt und eingespielt und das Ergebnis zeigt, der Aufwand lohnt. Zumindest was den Spaßfaktor der Kids betrifft, als auch die Zufriedenheit des Erziehungspersonals der verschiedenen Einrichtungen.


Wir trafen uns nach Ostern, während der Ferien an den Vormittagen in der Eutinger- und der Osterfeld-Halle. Jeweils drei unterschiedliche Parcours aufgebaut, denn was nicht passieren darf – Langeweile, sonst hat man auch schon bei den Kleinsten keine Chance interessant zu sein! Springen, laufen, rennen, hüpfen – bitte einen Hampelmann und gerne auch mal hüpfen auf einem Bein ist, was in diesem Alter unbedingt in das Wochenangebot unserer lieben Kleinen gehören sollte!

Allerdings ist dies immer noch nicht, bei allen (Eltern), so angekommen. Leider ist es mittlerweile nicht mehr normal zu schwitzen, da hört man gerne mal: „Das wollte ich jetzt aber nicht.“ Oder die Variante: „schwitzen fühlt sich eklig an“, für uns Sportler ist diese Begleiterscheinung das, was wir wollen. Es muss den Kindern teilweise erst erklärt werden, dass schwitzen völlig normal ist und viele positive Effekte auf unseren Körper und die Funktion unseres Gehirns hat.

 

Allerdings, die meisten unserer Kinder bewegen sich immer noch gerne - (leider in der Summe zu wenig) und können unter entsprechender Anleitung auch schnell Ängste und Vorbehalte gegenüber Unbekanntem ablegen. Außer unseren Bewegungsparcours gibt es immer verschiedene Abschlussspiele bei denen es meist wild zugeht. Aber immer unter Berücksichtigung unserer Regeln, denn das Arbeitsgedächtnis will ja schließlich auch geschult werden und dies passiert dann, ganz automatisch, nebenbei. So bereiten wir mit unseren Bewegungsangeboten schon seit Jahren viele Kiga-Kinder zusätzlich auf die Schule vor.

 

 
Von den Kindergärten werden diese Sportangebote natürlich gerne angenommen, da sie für die Einrichtungen „kostenneutral“ sind. Wir als Verein „sponsern“ also quasi diesen Sport den Kindern unserer Stadt, denn die Stadt versäumt es (leider) seit Jahren diese frühkindliche Förderung adäquat finanziell zu unterstützen. Nun soll auch noch die eh schon geringe finanzielle Unterstützung bei den städtischen Förderprogrammen (VITA) gekürzt werden. Aus unserer Sicht ein völlig falsches Signal! Denn wenn Kinder im Vorschulalter in Kontakt mit den Bewegungsangeboten gebracht werden, birgt dies für unsere Gesellschaft wertvolle Chancen und Ressourcen!

 

[BL]

 

Fotos gibt es hier....

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de