Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Weibl. E-Jugend 2021/2022

von links nach rechts: Helena Butz, Nelly Wüst, Matilda Kalkofen, Lea Jüngling, Lotta Wüseke, Eva Wollin, Anna Wollin, Josefine Erhardt, Leni Hufnagel, Paulina Talmon, Anna Räuchle, Lena Flick, Kensi Schuller, Eva Grant, Alisa Lauricella, Tamia Meißner, Martha Wirth, Annabella Geis 

 

es fehlt: Thea Bullinger

 

TrainerInnen-Team von li.:  Carolin Wüst, Khery Hamka, Annkathrin Waschke

ALLES ANDERS....

DIE WEIBLICHE E-JUGEND FREUT SICH AUF DEN SAISONSTART

Rückblick: Der Start in die Saison 20/21 war spannend. Alles war anders – viele neue, handballbegeisterte, aber unerfahrene Kinder in der Mannschaft und das Trainerteam auf eine Person zusammengeschrumpft.

 

Der Plan: mit viel Freude und Zusammenhalt das Beste aus der Situation machen. Als es im Oktober 2020 trotz Corona endlich losging, waren die Mädels der weiblichen E- Jugend motiviert und alle am Start. Das erste Spiel in der neuen Zusammensetzung ging zwar knapp verloren, weil sich die Mannschaft noch finden musste, aber schon das zweite Spiel machte deutlich, wohin die Reise gehen könnte.

 

Die weibliche E-Jugend konnte gegen einen der größten Gegner in der Liga einen deutlichen Sieg erringen und auch die jüngeren Spielerinnen bekamen viel Zeit, um erste Torerfahrungen zu machen. Die Freude über diesen Sieg und die Leistung der Mannschaft machte Lust auf mehr.

 

Dann … Saisonabbruch, erneuter Lockdown, Zwangspause, Jahreswechsel. Um die Zeit zu überbrücken und die Mannschaft zusammenzuhalten, fanden wir uns wöchentlich zum Onlinetraining zusammen. Doch mit Homeschooling, schlechtem Wetter und eingeschränkten Möglichkeiten in den Wohnzimmern, schrumpfte der Teilnehmerkreis immer weiter. Glücklicherweise rief der DHB die Hanniball-Challenge ins Leben, die auch für die wE einen neuen Anreiz zum selbständigen Üben setzte. Die Mädels lieferte tolle Ergebnisse und konnte vier von fünf Spieltagen für sich entscheiden.

 

Im April 2021 endlich ein wenig Bewegung und die freudige Nachricht: wir dürfen mit begrenzter Teilnehmerzahl auf den Platz.

 

Das erste Training nach dieser langen Zeit war schnell „ausgebucht“. Die Kinder hatten Lust auf Bewegung und Handball. Trotz Schauer, Regen und einem eingegipsten Arm – alle machten mit, alle hatten Spaß. Erneut stiegen die Inzidenzzahlen, erneut durften wir nicht mehr trainieren, erneut das Ringen um die Motivation der Kinder.

Im Juni ein Hoffnungsschimmer mit der Meldung: Ihr dürft wieder auf den Platz.

Kurz darauf wurden die Hallen geöffnet und bis auf regelmäßige Testungen und einem erhöhten organisatorischen Aufwand konnte die Trainingsnormalität weitgehend wiederhergestellt werden.

 

Ausblick: Der Start in die Saison 21/22 ist spannend.

Alles ist anders – viele neue, handballbegeisterte, aber unerfahrene Kinder in der Mannschaft und das Trainerteam ist wieder gewachsen. Beim Training in Pforzheim unterstützen Annkathrin Waschke und die FSJler: Marvin, Elias und Khery.

Beim Training in Ispringen kommt die tatkräftige Unterstützung von Melanie Schuller.

 

Der Plan: mit viel Freude und Zusammenhalt das Beste aus der Situation machen … Das Training der weiblichen Jugend findet montags von 18:00 Uhr bis 19:30 in der Berta-Benz-Halle Pforzheim und freitags von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Schulsporthalle Ispringen statt.

 

Für die wE-Jugend (Jahrgang 2011 und jünger) spielen: Thea Bullinger, Helena Butz, Lotta Ebeling, Lena Flick, Annabella Geis, Emilia Gloss, Eva Grant, Lea Jüngling, Matilda Kalkofen, Alisa Lauricella, Tamia Meißner, Anna Räuchle, Kensi Schuller, Martha Wirth, Anna Wollin, Eva Wollin, Nelly Wüst

 

Caro Wüst und Aki Waschke

1. Bezirksliga wJE - Tabelle & Ergebnisse

Trainingszeiten

TagOrtZeitTrainer
MontagBBH18:00 - 19:30Carolin Wüst
Aki Waschke
FreitagIspringen15:30 - 17:00Carolin Wüst

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Business-Club

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de