Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

A-Jugend startet mit Turniersieg in die Vorbereitung

A-Jugend Turniersieger beim Barbarossa-Cup

 

Die A-Jungend der SG Pforzheim Eutingen reiste am vergangenen Samstag ins mittelhessische Gelnhausen zum hochklassige besetzten Barbarossa-Cup. Die Gegner bei diesem Vorbereitungsturnier waren die 3.-6. platzierten der Bundesliga-Oststaffel der Saison 2017/18 aus Großwallstadt, Gelnhausen, Hüttenberg und Coburg. Vervollständigt wurde das Teilnehmerfeld durch den 3.und 5. platzierten der Südstaffel aus Pforzheim und Konstanz. In der Vorrunde welche in zwei Dreiergruppen ausgespielt wurde, trafen die Goldstädter auf Großwallstadt und Hüttenberg.

 

Im ersten Spiel des neu formierten SG-Teams, wurde die Abwehr über die gesamte Spieldauer mit sieben Feldspieler der TVG Junior Akademie bespielt. Im Laufe des Spiels agierte man immer besser gegen die körperlich überlegenen Gegner. Jedoch wurden im Angriff zu viele freie Chancen liegen gelassen und so endete die Partie mit 12:16. Im zweiten Spiel wurden der TV Hüttenberg überzeugend mit 17:7 besiegt und dadurch schlossen die Pforzheimer die Vorrunde als Gruppenzweiter hinter dem TVG ab. Gleich im Anschluss wurde in einem Siebenmeterwerfen der Sieger zwischen den beiden zweitplatzierten der Vorrundengruppen ermittelt. Hierbei ging unsere A-Jugend gegen das Gastgeberteam aus Gelnhausen mit 5:4 als Sieger vom Platz. Somit wurde der Turniersieg in der Endrunde zwischen den beiden Gruppenersten aus Konstanz, Großwallstadt und den Pforzheimern ausgespielt. Bei nun tropischen 45 Grad Lufttemperatur in der Halle hieß der erste Gegner HSG Konstanzer. Mit 3:0 starteten die Badener gegen die Südbadener fulminant in die Partie. Durch eine auch in dieser Partie überzeugende Abwehr und das immer besser werdende Angriffsspiel wurde das Spiel, gegen den Konkurrenten in der nächsten Runde der Bundesligen-Südstaffel, mit 16:13 gewonnenen. Nach einem Spiel Verschnaufpause folgte für die Pforzheimern Jungs die letzte Partie abermals gegen den TVG Junior Akademie aus Großwallstadt. Hierbei wollten die Badener Revanche für die Auftaktniederlage nehmen. Jedoch blieb abzuwarten welches Team mit dem Turniermodus besser zurechtkommen würde. Für die SG war es das vierte Spiel innerhalb von 5 Stunden plus Siebenmeterwerfen. Das bayrische Team hingegen hatte seit dem ersten Aufeinandertreffen zur Mittagszeit spielfrei. Die Partie begann ausgeglichen. Bis zum 4:4 konnte sich kein Team absetzen. Der TVG agierte abermals im Angriff mit dem siebten Feldspieler und konnte sich in den Folgeminuten eine zwei Tore Führung zum 8:6 erspielen. Nach der Pause wurde der Vorsprung sogar noch auf 11:8 ausgebaut. In dieser Phase des Spiels, war es schon sehr beeindruckend mit welcher Ruhe das Team weiter spielte und der Gegner durch die aufopferungsvolle Abwehrleistung immer wieder ins Zeitspiel gebracht wurde. Auch im Angriff wussten die Jungs zu überzeugen. Mit 7 Toren in Folge, in den letzten 12 Spielminuten, war die Revanche geglückt. Das Endergebnis hieß 15:12 und der Turniersieger stand fest.

 

Trainer Markus Rauch war mit der gezeigten Leistung zufrieden, zumal dies ja die ersten gemeinsamen Spiele in der Saisonvorbereitung waren. Sowie die Abwehr, mit verschiedenen Formationen und in allen Spielen durch die Gegner mit sieben Feldspielern bespielt, zu überzeugen wusste

 

Für die SG spielten: Benni Löckel, Constantin Kost, Giuliano Mosca, Leon Gerstner, Vincent Wohlfarth, Ian Reichl, Tim Faeser, Matthias Dienel, Leo Elger, Luis Kaul, Felix Reisinger, Dominik Grosshans, Maik Bratschke

 

[TW]

 

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de