Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Vorbericht - Plochingen

 

 

War nach dem Spiel gegen Neckarsulm die Welt für Coach Alexander Lipps noch in Ordnung, trübte sich diese innerhalb nur einer Woche von hellrosa auf dunkelgrau ein. Mit Dominik Seganfreddo (Fieber) und Sandro Münch (Virus und Handbruch) meldeten sich gleich zwei Haupttorschützen für die Trainingswoche ab. Jan Strehlau signalisierte Schmerzen im lädierten Fuß und konnte ebenso wie Julian Broschwitz (Rücken) nur eingeschränkt trainieren. Letzterer hätte besser auf das Training verzichtet. So wäre es Alexander Lipps erspart geblieben, auch noch auf Max Lupus verzichten zu müssen, der sich nach einem Zusammenprall mit Julian Broschwitz die Nase gebrochen hat. Als sich dann auch noch Abwehrchef Ingo Catak mit Fieber abmeldete, war der Trainer restlos bedient.

 

 

Zumindest Julian Broschwitz meldete sich dann am Samstag wieder vollständig gesund. Seganfreddo, Strehlau und Catak bissen auf die Zähne und standen wenigstens für Kurzeinsätze zur Verfügung. Wohl dem, der eine in der Bundesliga spielende A-Jugend hat. So konnte Alexander Lipps mit Tim und Nick Kusch auf ein Brüderduo zurückgreifen, das als Flügelzange gut zu funktionieren scheint. In seinem ersten Einsatz bei den Herren gelangen Nick Kusch gleich vier Treffer.  

 

 

Nach nunmehr 16:2-Punkten in Folge hat man sich in eine gute Ausgangsposition gebracht. Doch in den beiden kommenden Begegnungen warten andere Kaliber. Beim TV Plochingen, mit Trainer Daniel Brack, Sohn des Bundesligatrainers Rolf Brack, wartet ein Aufstiegsaspirant auf uns, dem es schon gelang, uns im Hinspiel einen Punkt abzujagen. Und Daniel Brack hat nicht nur die Handball-Gene seines Vaters geerbt, sondern auch dessen Listigkeit. Nur gut, dass Alexander Lipps auch mit Handball-Erbgut ausgestattet wurde.

 

Und eine Woche später ist die SG H2Ku Herrenberg zu Gast, auf deren Visitenkarte nicht nur die Zweitligazugehörigkeit steht, sondern auch ein Auswärtssieg beim Tabellenführer TVS Baden-Baden.

 

Die Grippewelle hat weite Teile Deutschlands im Griff, und leider auch die SG. Nachdem sich Seganfreddo und Catak wieder vollständig genesen zurückmeldeten, musste der Trainer am Dienstag mit einem kleinen Häuflein von nur sieben Spielern trainieren. Nick Kusch hat es hierbei mit hohem Fieber am schlimmsten erwischt. Bei Nicolai Gerstner und Michael Hohnerlein geht der Coach nur von einer leichten Erkältung aus - und gab vorsorglich trainingsfrei.

 

Sollte Nick Kusch ausfallen, droht mit dem Ausfall gleich dreier Spieler auf der linken Seite eine schwere Hypothek. Mit den Diagnosen Nasenbeinbruch bei Max Lupus und Bruch der Mittelhand bei Sandro Münch binnen weniger Stunden mussten Alexander Lipps und die Mannschaft enorme Nehmerqualitäten beweisen - und bewiesen sie.

 

 

Da wird es nötig sein, dass Manuel Mönch noch einmal alles ins Zeug legt und an die letzten guten Spiele nahtlos anknüpft. Eine Aufgabe, die er aber gleich in mehreren Spielen erfüllen muss, will die SG ihre Aufstiegschance nicht frühzeitig verspielen. Max Lupus und Haupttorschütze Sandro Münch fallen gleich die nächsten Wochen aus. „Das müssen wir als Team kompensieren“ gibt sich Alexander Lipps kämpferisch. „Wir müssen ja nicht in Unterzahl spielen. Dafür spielen dann andere, die auf Einsätze brennen und ebenso über eine enorme Qualität verfügen.“ 

 

 

Dass die Plochinger am Wochenende in Neckarsulm verloren haben, sieht Alexander Lipps eher als Hypothek. "Das will man vor eigenem Anhang korrigieren“, weiß Lipps aus eigener Erfahrung und rechnet mit einem dadurch hochmotivierten Gegner, der nur noch dann ins Aufstiegsrennen eingreifen kann, wenn er unsere SG besiegt.“

Genau diese Konstellation sorgt bei Lipps für Unbehagen: „Wir müssen uns auf eine heimstarke Mannschaft einstellen, die ihre letzte Chancen suchen wird, und mit 110% zu Werke gehen wird. Da müssen wir von der ersten Minute an dagegen halten und selbst 110% abrufen“, skizziert der Trainer seine Erwartungen an die Mannschaft.   

 

[PM]

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de