Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Tabellenführung klar untermauert

 Artikel Pz vom 3.11.19

 

https://www.pz-news.de/sport_artikel,-Schon-zur-Pause-135-SG-Handballer-zeigen-Fellbach-die-Grenzen-auf-_arid,1360672.html

 

 

 

Berícht Pforzheimer Kurier 3.11.19

SG souverän an der Spitze Pforzheim/Eutingen dominiert gegen den SV Fellbach beim 32:18 Pforzheim (by).

 

Eindrucksvoll hat die SG Pforzheim/Eutingen die Tabellenspitze der Handballoberliga verteidigt und liegt nach dem ungefährdeten 32:18 (13:5) gegen den SV Fellbach weiter mit 17:1-Punkten vor dem TSV Neuhausen (15:3).

 

Der Grundstock für diesen Erfolg war wieder einmal die stabile Abwehr vor dem überragenden Torhüter Bastian Rutschmann, der von Beginn an die Gästeangreifer zur Verzweiflung brachte. Die hatten zuletzt gegen die HSG Konstanz II immerhin 33 Treffer erzielt. „Gegen eine solche Defensive muss man einen Sahnetag erwischen, um erfolgreich zu sein“, so ein zerknirschter Gästecoach Thilo Burkert.

„Die haben uns von Beginn an den Zahn gezogen und Manuel Mönch haben wir einfach nicht in den Griff bekommen, obwohl wir um seine Stärken wussten, ihn aber nicht stoppen konnten.“ Deshalb wählte er auch den wurfgewaltigen SG-Akteur zum besten Spieler des Abends. Der Pforzheimer Torjäger hatte diesmal „nur“ neunmal getroffen, auch, weil er ab der 45. Minute auf der Bank gesessen hatte.

„Er hat sich tierisch darüber aufgeregt, aber beim Stand von 27:12 musste ich einfach meinen Nachwuchsspielern eine Chance geben“, begründete SG-Coach Alexander Lipps diesen Schritt und freute sich gleichzeitig darüber, dass Mönch trotz seiner 34 Jahre noch immer mit so viel Herzblut bei der Sache ist. „Ich will einfach immer spielen, weil ich mich topfit fühle“, so Mönch, der bereits 66 Tore erzielt hat und unbedingt am Ende der Saison in die Dritte Liga aufsteigen will. „Wir haben sehr viel Selbstvertrauen, es passt alles sehr gut zusammen und mit Bastian Rutschmann haben wir einen sicheren Rückhalt im Kasten, der tut uns richtig gut.“

 

  Ansonsten verlief die Partie einseitig, schon nach 25 Minuten war beim 11:4 das Spiel praktisch entschieden, in Minute 47:51 lag die Lipps-Truppe beim 29:12 zwischenzeitlich gar mit 17 Toren Vorsprung in Front.

 

SG Pforzheim/Eutingen: Rutschmann, Matijevic – Hohnerlein 2, Melcher 1, Mönch 9, Rutschmann 1, Schlögl, Schmid 2, Max Lupus 6/5, Catak, Leon Gerstner 1, Wittke 2, Paul Lupus 2, Buck 5, Tim Kusch 1.

 

Bilder gibt es hier....

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de