Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de
Onlineshop Autodoc.lu
Onlineshop für Autoersatzteile ist pkwteile.de

SG Pforzheim/Eutingen setzt weiter auf Jugendstil

Sextett bleibt in der Aktivität der SG treu

 

Nachdem Wolfgang Lipps mit etlichen Vertragsverlängerungen und vier Neuzugängen (Bennet Löhmar, Maximilian Bröhl, Davor Sruk und Linus Adam) das Kaderpuzzle weitgehend abschließen konnte, galt es nun den aus der A-Jugend entwachsenden Spielern eine Perspektive zu bieten.

 

Mit Lukas Hofsäß, Bastian Meißner und Hannes Schnepf bleibt die Rückraumachse dem Verein treu. Ihre Kreisanspiele wird Jonas Kurbel fangen, der ebenfalls für die kommende Runde zugesagt hat. Komplettiert werden die vier durch Keeper Antonio Koschetschka-Boos und Linksaußen Frederick Rothfischer.

 

Mit Einsätzen im Perspektivteam in der Oberliga Baden dürfen sie weitere Erfahrungen im Männerhandball sammeln und sich so an das Drittligateam heranarbeiten. Coach Alexander Lipps traut hierbei schon dem ein oder anderen zu, den Sprung zu schaffen. Zwar möchte er keine weitere Saison mit solch einer Verletztenliste erleben, doch weiß er zu genau, dass das Leben kein Wunschkonzert ist. „Unsere Jugendspieler sind gut ausgebildet und zeigen immer wieder, dass sie für Einsätze in der 3. Liga bereit sind“ weiß Lipps um eine breite Kadertiefe, mit der auch einmal eine Verletzungsmisere überbrückt werden kann.

 

Ergänzt wird das Sextett um Finn Beichter aus der A-Jugend des TuSEM Essen. Der vormals beim THW Kiel und in Neumünster spielende Rückraumakteur hat sich der SG angeschlossen, weil er beim Verein auch ein FSJ absolvieren wird.

 

Der Pforzheimer Drittligist hat fast 30 Kooperationen mit Schulen und Kindergärten und sorgt so für bewegte Pausen, Unterstützung im Sportunterricht und richtet die SWP-Grundschuld-Handballiga aus.

 

 

Teile diesen Beitrag: