Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Löwe verstärkt die SG Pforzheim/Eutingen

Mit Tim Ganz von den Rhein-Neckar Löwen präsentiert die SG Pforzheim/Eutingen den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit 2020/2021. Der 22-jährige spielte in der Jugend für den TV Auenheim und den SSV Meisenheim, bei dem er auch in der Herrenmannschaft in der Verbandsliga eingesetzt wurde. Von 2015-2017 trug er das Trikot der HSG Rhein-Nahe-Bingen in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland, ehe er zu den Rhein-Neckar Löwen wechselte. Seit der laufenden Saison ist er Profi in der Bundesligamannschaft und Partner von SG-Gewächs Patrick Groetzki auf der rechten Außenbahn. Der in Karlsruhe Maschinenbau studierende Linkshänder entschied sich zu einem Wechsel nach Pforzheim, um mehr Spielzeit zu erhalten und den Fokus wieder auf das Studium zu legen.

 

"Die gute Jugendarbeit der SG ist weit über die Region hinaus bekannt und damit ist die SG ein attraktiver Verein. In den Gesprächen hat mich die Philosophie des Vereins überzeugt" freut sich Ganz auf baldige Einsätze im Pforzheimer Trikot. Der Vertrag ist ligaunabhängig, dennoch macht Ganz keinen Hehl aus seinem Wunsch, in der 3. Liga spielen zu können. Auch die Verantwortlichen der SG freuen sich auf die Einsätze des gebürtigen Kehlers. Coach Alexander Lipps freut sich über den Qualitätszuwachs und weist darauf hin, dass ihm die Löwen nicht grundlos das Vertrauen als Backup von Patrick Groetzki geschenkt haben.

 

Sein Vater, der sportliche Leiter der SG, Wolfgang Lipps, zeigte sich zurecht stolz: "Das gelingt nicht oft, als Oberligist einen Spieler mit dieser Qualität zu überzeugen." Nun hofft der Verein, dass dem 25-fachen Bundesligaspieler Einsätze in der Oberliga erspart bleiben und die Mannschaft den Vorsprung in den verbleibenden neun Partien über die Ziellinie bringt.

 

[UM]

Quelle: Rhein-Neckar-Löwen

Teile diesen Beitrag: