Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Herren zwei in der Hinrunde 2023 Unentschieden gegen Wiesloch

 

Die sehr junge und auf vielen Positionen neuformierte 2. Mannschaft der SG Pforzheim Eutingen stand zu Beginn der Vorbereitung vor der Aufgabe aus jungen talentierten Spielern ein funktionierendes Team zu formen.

 

Der Saisonstart mit 1:5 Punkten aus den ersten drei Spielen und einer deutlichen Niederlage in Viernheim zeigte, dass die Mannschaft noch einige Baustellen zu bearbeiten hatte.

Der erste Heimsieg, gegen den momentanen Tabellenführer aus Heidelsheim, gab der Mannschaft Selbstvertrauen und die Bestätigung, dass das Talent auf die Platte gebracht werden kann.

Ab sofort startete eine Siegserie vom vierten bis zum 14. Spieltag, bei der man sich nur gegen das heimstarke Team aus Friedrichsfeld geschlagen geben musste.

So stand man vor der Weihnachtspause auf einem starken zweiten Tabellenplatz mit einem Punkteverhältnis von 21:7 Punkten.

 

Die Zweite spielte vergangenen Samstag auswärts in der Stadionhalle in Wiesloch.

Die Gastgeber, die nach der Hinrunde auf dem vierten Tabellenplatz standen, waren höchst motiviert unserer Mannschaft den Siegeslauf zu unterbrechen.

Das Hinspiel in der heimischen Konrad Adenauer Halle endete damals unentschieden.

Mit forciertem Tempospiel und drei schnellen Toren, starteten die SG Jungs gut ins Spiel.

Etwas zu passives Abwehrverhalten und einfache Fehler im Spielaufbau ließen das Tempo verlangsamen. Der Heimmannschaft gelang die erste Führung in der 22. Minute, beim Stand von 11:10.

Die zu einfachen Fehler in Abwehr und Angriff nutzten die Wieslocher eiskalt und bauten ihren Vorsprung weiter aus.

Dennoch gelang den Pforzheimern, durch konzentrierte letzte Minuten in der ersten Halbzeit und einem drei Tore Lauf, der Ausgleich zum 13:13.

 

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein echter Krimi, bei dem die SG fast immer einem Rückstand von ein - zwei Toren hinterherlaufen musste.

In der 53. Minute gelange dann erstmals wieder eine 24:25 Führung. Leider konnte diese nicht weiter ausgebaut werden - zu einfache Ballverluste und fehlende Wurfgenauigkeit im Angriff waren dafür verantwortlich.

So gelang es Wiesloch wieder vorzulegen, ehe die Pforzheimer Gäste 25 Sekunden vor dem Abpfiff zum 29:29 Endstand ausglichen.

 

Am kommenden Samstag gilt es beim Heimspiel gegen Viernheim die Fehler abzustellen und zu alter Stärke zu finden, dann können auch die nächsten zwei Punkte eingefahren werden.

 

Für die Zweite spielten: Matthis Krauth 2, Nils Wilhelm, Felix Schmitt 4 2/1, Benjamin Löckel, Hamish Langenberg 3, Vincent Virzi 2 2/1, Silas Schneider 3, Tobias Ungerer, Josias Boschmann 3, Tim Faeser 1, Lasse Keller 6 4/3, Jonas Stegmüller 1, Paul Lupus 4, Luca Tschentscher

Teile diesen Beitrag: