Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Hart erkämpfter Sieg gegen den Tabellenführer

Frauen

Bezirksliga

SG Graben-Neudorf - SG Pforzheim/Eutingen 21:23 (10:11)

 

Am Sonntag den 01.03. machten sich die Damen der SG Pforzheim Eutingen auf den Weg nach Graben-Neudorf zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer. Die Mission stand fest, ein Sieg musste her.

 

Zu Beginn der Partie sah es jedoch noch nicht danach aus. Die Gegnerinnen zogen direkt mit 2 Toren vor. Erst in der 10. Minute gelang durch Lena Schlögl der erste Ausgleichstreffer zum 5:5. In den nächsten Minuten gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. In der 24. Minute konnten die SGlerinnen allerdings mit 8:11 vorziehen. Doch auch dies konnte nicht lange gehalten werden. Zur Halbzeitpause stand es 10:11.

Die Spannung war hoch und auch nach der Halbzeitpause stand noch die große Frage im Raum, wer kann dieses Spiel für sich entscheiden? Auch in der zweiten Halbzeit lief das Spiel sehr ausgeglichen. Das Rudelgelb konnte sich zwar zwischenzeitlich wieder mit 2 Toren absetzen, doch auch dieses Mal währte es nicht lange. Die SGlerinnen konnten leider teilweise eindeutige Chancen im Angriff nicht umsetzen, um sich abzusetzen. Die Spannung blieb weiterhin hoch. 1 1/2 Minuten vor Spielende gelang es den Damen aus Graben-Neudorf auf 21:22 zu verkürzen. Nun hieß es für das Team Rudelgelb Ruhe bewahren und den Sieg nicht mehr aus der Hand geben. Hier zeigte Annalena Korn starke Nerven und machte 17 Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer. Die SG-Mädels konnten nun ihren Sieg mit 21:23 gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenersten feiern und haben bewiesen, was sie können.

 

Vielen Dank für die Unterstützung der angereisten Zuschauer! Diese Woche am 08.03. geht es nun weiter im heißen Kampf um Platz 2. Unterstützt unsere Mädels am Sonntag um 18 Uhr in der Konrad-Adenauer Halle gegen den TV Sulzfeld.

 

Es spielten:

Tor: Mara Wlaschenek, Ina Müller Feld: Julia Breitling (1), Selina Kunz (2), Lena Lutz, Tina Schneider (8), Julia Hädrich (3), Matilda Obermeier, Hanna Hädrich (1), Stefanie Bub (1), Annalena Korn (2), Laura Winterhoff, Lena Schlögl (5)

Teile diesen Beitrag: