Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Flying Heart United

Flying Heart United

Zu Beginnstand die Frage, wie man Werte wie Mut, Kreativitätoder Zivilcourage für junge Menschen transportieren, entwickeln und erlebbar machen kann. Markus Schüle hat sich diesen Werten aus seiner eigenen Biographie heraus ganz und gar verschrieben. Es ist sein Herzenswunsch, diese stärker in die Gesellschaft zutransferieren und zu verankern.

Sport, Kunst und Musik – drei verbindende Elemente, die die Menschen weltweit immer wieder ohne Rücksicht auf Alter, Sprache, Bildung, ethnische oder soziale Herkunft, Hautfarbe und Religion zusammenführen. Diese drei Felder möchte Flying Heart United verbinden und Plattformen entwickeln, diezu mehr Zivilcourage und Nächstenliebe aufrufen. Um dies zu vermitteln konzipiert der Verein Projekte, die Sport, Kunst und Musik mit ihren universellen Sprachen und Normen verbinden, um aufzuklären und zu sensibilisieren. Kunstwerke, Theaterstücke, Tanz- oder Musikprojekte, Sport und Persönlichkeiten sind ein fruchtbarer, attraktiver und abwechslungsreicher Mix, um die Werte und die Leidenschaft mit denen sie verfolgt, geübt und ausgeführt werden zu transportieren.

Der Gründer des Vereins, Markus Schüle, möchte damit erreichen, dass sich Menschen füreinander einsetzen,Nächstenliebe und Mitgefühl entwickeln und leben. Flying Heart möchte Mut zu Zivilcourage fördern, in derGesellschaft bewusster machen und verankern. Sich gemeinsam für eine lebenswerte, mitfühlende undoffenherzige Gesellschaft einzusetzen lohnt sich für alle. Diese Gesellschaftsform führt zu mehr Menschlichkeitund Erfüllung.

Für Zivilcourage, gegen Extremismus. Flying Heart United e.V. möchte bundesweit Kinder und Jugendlicheansprechen, zu Gewaltprävention, zur Integration und zusozial verträglichem Verhaltenanregen.

 

Mutbilder - Die Kunst das Leben sportlich zu meistern

In der Ausstellung „Mutbilder – die Kunst das Leben sportlich zu meistern“ werden die Werte des Handballsportsund die Themen der Zivilcourage durch die künstlerischen Mittel der Illustration, des Films, Texte und Zitate vermittelt.

Die fünf verschiedenen Spielpositionen im Handball, inspirierten zu einem, auf fünf Themenfelder aufgebauten Vermittlungskonzept, um Zivilcourage und redliches Verhalten in der Gesellschaft bewusst zu machen. Denn nicht nur im Handball benötigt man Mut, dem Mitspieler / der Mitspielerin zu helfen und sich einzusetzen. Mit diesem Projekt soll ein Wertetransfer vom Handballfeld in verschiedene Bereiche des gesellschaftlichen Miteinander gelingen. Da es heutzutage immer wieder und zu oft vorkommt, dass in Situationen, in denen Zivilcourage gefordert ist, weggeschaut wird, möchte Flying Heart United eben genau an diese wichtigen gesellschaftlichen Werte erinnern und Anstoß für mehr Menschlichkeit geben. Die renommierten Illustratoren Yuko Shimizu, Thomas Fuchs und Thilo Rothacker waren bei der SG BBM Bietigheim zu Gast und sammelten eine Woche spannende Eindrücke des Handballs. Sowohl den Bundesliga- Frauen, als auch den -Männern schauten die drei Künstler in mehreren Trainingseinheiten in der Halle und im Kraftraum über die Schulter und besuchten ein Bundesligaspiel.

 

In der Sprache des Handballs gesellschaftliche Werte vermitteln

1 Mitte / Vordenken und Durchschauen

„Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen.“Steve Jobs

2 Im Rückraum / Durchsetzen und Kämpfen

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“Rosa Luxemburg

3 Im Tor / Beschützen und Tempo machen

„Du bestimmst den Wert, den du hast. Mach dich nicht davon abhängig, was andere über dich denken.“ Beyonce

4 Am Kreis / Einsetzen und Standhalten

„Fairplay ist im Sport unverzichtbar, wobei fair nicht mit brav verwechselt werden darf!“Heiner Brand

5 Außen / Kreativ werden und Fliegen

„Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann, dann kann ich es auch erreichen.“ Muhammad Ali

 

Warum kooperiert die SG mit Flying Heart United?

Die Frage müsste eher lauten: Warum kooperieren wir nicht schon viel länger? Dass es Flying Heart United erst seit zwei Jahren gibt, ist die Erklärung hierfür.

 

Denn als Verein vertreten wir auch Werte, die wir leben wollen. Mit Flying Heart United haben wir einen Partnergefunden, der es schafft, diese Werte so zu transportieren, dass sie von Jugendlichen verstanden werden und interessant sind.

 

Sportlicher Erfolg ist uns wichtig, aber dem darf nicht alles untergeordnet werden. Unsere Jugendspieler und die Eltern müssen einen Verhaltenskodex unterschreiben, in dem wichtige Wertvorstellungen integriert sind. Mit der Hilfe von Flying Heart United wird dieser Kodex noch griffiger, verständlicher und kann ausgebaut werden.

 

Der A-Jugendliche ist das Vorbild für den C-Jugendlichen und dieser für den E-Jugendlichen. Deswegen ist unser Ziel, dass jeder Jugendspieler diese Werte verinnerlicht.

 

Wir sind stolz darauf, Teil des „United“ zu sein, einer Gemeinschaft von Vereinen, die mehr tun, als ihren Jugendlichen gutes Handballspielen beizubringen.

 

(Markus Schüle)

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de