Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 23./24.02.19

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – TuS Helmlingen 33:28 (16:12)

 

Mit einer kämpferisch und über weite Strecken hinweg auch spielerisch überzeugenden Leistung gewann unsere mB1-Jugend das Spitzenspiel gegen den bisherigen BWOL-Tabellenführer TuS Helmlingen. Die Gäste aus Südbaden kamen nach Heimsiegen gegen Göppingen, Kronau/Östringen und Balingen/Weilstetten mit breiter Brust in die Bertha-Benz-Halle und bestachen insbesondere durch eine unangenehme 5:1 Abwehrformation sowie einen wurfgewaltigen Rückraum. Dieser war es dann auch, der gleich wie die Feuerwehr loslegte und die Gäste mit 1:2 (2.min) in Führung brachte. Mit einem klaren Matchplan ausgestattet ließen sich Mügendt & Co aber nicht aus der Ruhe bringen und übernahmen beim 4:3 erstmalig die Führung, die bis zur Halbzeit auf 16:12 ausgebaut werden konnte. Insbesondere die alteingesessene Birkenfeld/Neuenbürg-Connection um Nico Schöttle, Lukas Süsser und Australien-Rückkehrer Jonas „Jojo“ Beyer zeigte offensiv wie defensiv eine herausragende Partie und hatte maßgeblichen Anteil am positiven Ergebnis der SG-Jungs. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeber nicht locker, verteidigten aufopferungsvoll und hatten in Kapitän Tim Mügendt den entscheidenden Mann im Angriff, der Lücken schuf und auch als neunfacher Torschütze glänzte. Beim 31:24 (47.min) war die Partie entschieden und die Tabellenführung mit einem 33:28 Heimsieg zurück in Pforzheimer Hand. Weiter geht’s mit der nächsten großen Hürde am kommenden Mittwoch beim Nachholspiel in Bittenfeld.


Es spielten: Luca Jankovsky und Yannick Schwarz (Im Tor), Vincent Virzi, Charlie Gates, Tim Krauth (3), Marc Rastätter (1), Nico Schöttle (8/1), Tim Mügendt (9/1), Lukas Süsser (3), Jonas Beyer (8), Philipp Wanner (1), Niklas Seyfried, Lasse Keller.

 

[AB]

 

 

Landesliga 

Männliche D-Jugend

TGS Pforzheim - SG Pforzheim/Eutingen 15:31 (7:13)

 

Einen guten Start erwischte unsere D1 im Lokalderby beim Tabellenvierten TGS Pforzheim. Die Uhr hatte gerade einmal fünf Zeigerbewegungen gemacht, da stand ein 0:4 auf der Anzeigetafel. Doch wer gedacht hatte, das geht so weiter, hatte einige Nachlässigkeiten in der Abwehr und der Chancenverwertung nicht auf dem Zettel. Nach 11 Minuten verkürzte die TGS auf 4:7 und auch nach 16 Minuten war die Partie beim Zwischenstand von 6:9 noch offen. Mit einem Schlussspurt konnte allerding eine komfortable 7:13-Halbzeitführung herausgeworfen werden.

 

Im zweiten Abschnitt zeigte sich die Mannschaft dann noch etwas zielstrebiger. Über 9:16 (25.), 12:22 (30.) und 13:27 (35.) gab es am Ende einen völlig verdienten 15:31-Derbysieg. Neben dem 15-fachen Torschützen Noel Weber verdiente sich E-Jugend-Keeper Devran Uludag, der in der zweiten Halbzeit das Tor hütete, in seinem D1-Debüt ein Sonderlob.

 

Mit diesem Sieg qualifizierte sich unsere D1 nun auch offiziell für den BHV-Pokal, der am 6.4. in Dossenheim im Modus Final Four ausgespielt wird. Im Halbfinale spielen wir aller Voraussicht nach gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen, während die Rhein-Neckar Löwen gegen Dossenheim die andere Halbfinalpartie austragen.

 

Es spielten: Thomas Nagel, Devran Uludag - Mika Greiner, Daniel Nagel (5), Armin Pivac (2), Luca Abele (1), Robin Meißner (3), Istvan Ferger (3), Noel Weber (15/2), Finn Meißner (2)

Trainer: Ulf Meißner/Daniel Weber

 

 

Kreisliga

Gemischte D2/D3 Jugend

SG Pforzheim-Eut. D2 – SG Pforzheim-Eut. D3 22:18 (12:11)

 

Zum eher ungeliebten Vergleich zwischen D2 und D3 kam es am Samstag in der BBH.

Nachdem die D3 mit 1:0 in Führung ging konnte die D2 kurz darauf egalisieren und so lief es auch weitestgehend durchs ganze Spiel. Es war jederzeit recht ausgeglichen und spannend und nichts für schwache Nerven...

Vor allem da man zusammen sage und schreibe 9 Siebenmeter nicht verwandeln konnte, da ist wohl üben angesagt.

In die Halbzeit ging man 12:11, kämpfte, foulte, schoss Tore und trennte sich schließlich mit einem 22:18.

 

Aufstellung D2:

G.da Silva(1/1), - R.Heger(3), M.Casar(4/1), V.Wagenblast(2), E.Rilk(5), L.Boob(2), P.Gericke(4), A.la Rosa(1)

D3 :

M.Rusu,  - J.Ziegelmeier, H.Abt, F.Berneke(2), L.Wüst(5), N.Berneke(7/2), L.Kronberg(4), L.Köllner.

 

 

Kreisliga

Gemischte D2/D3 Jugend

SG Pforzheim-Eut. D2 – SG Pforzheim-Eut. D3 22:18 (12:11)

 

Am Samstag war es mal wieder so weit: als Ligakonkurrenten trafen die D2 und die D3 in der Bertha-Benz-Halle aufeinander. Als ungeliebter Vergleich gehandelt, wollte man aber zu keinem Zeitpunkt das Gefühl aufkommen lassen, dass es sich um ein „Trainingsspiel“ handelt. Das erste Tor der Partie zeigte die Entschlossenheit der D3 zu einem Kampf auf Augenhöhe und um die Punkte.

Zunächst überrascht vom schnellen Angriff, konnte die D2 jedoch zügig ausgleichen und blieb bis kurz nach der Halbzeit in Führung. Durch eine starke Mannschaftsleistung und dem starken Spiel mit zwei Kreisläufern, kämpfte sich die D3 bis zum Ausgleich heran. Leider ließ man durch Fehlwürfe und vergebene 7m die Chance liegen, das Zwischenergebnis bis Spielende aufrechtzuerhalten. So musste sich die D3 letztlich mit 22:18 dem Tabellenführer geschlagen geben.

In einem spannenden Spiel konnte die D3 auf jeden Fall nachhaltig ihre Akzente setzen und ihre Stärke zeigen. Eine herausragende Leistung erbrachte auch ein sehr gut aufgelegter Mattia im Tor: 3 gehaltene 7m und mutige Einlagen, stellten die erfahrenen D2 Shootern vor große Herausforderungen.

 

Es spielten: Mattia Rusu – Jonas Ziegelmeier, Lennart Kronberg (4), Hannes Abt, Fynn Berneke (2), Luca Wüst (5), Nils Berneke (7/2) Leevi Köllner

 

 

Bezirksliga

männliche E-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen - TS Durlach 34:16 (18:6)

 

Mit dem Tabellendritten Durlach gastierte einen spielstarke Mannschaft in der Bertha-Benz-Halle, die wir wie im Hinspiel beim 32:15 nunmehr mit 34:16 verdient, aber etwas zu hoch geschlagen haben. Einzig die etwas nachlässige und schläfrige Abwehrleistung gab Anlass zu Kritik. Zu leicht konnten die Gäste durch unsere Abwehr spazieren. Doch ein Devran Uludag in Galaform sorgte dafür, dass sich dies auf der Anzeigetafel nicht bemerkbar machte.

Am 17.3. kommt es nunmehr zum "Finale" um die Bezirksligameisterschaft, in dem wir beim TSV Rintheim, der mit zwei Verlustpunkten hinter uns rangiert, antreten müssen.

 

Es spielten: Devran Uludag - Armin Pivac (7), Hannes Abt (2), Fynn Berneke, Tim Heydegger (1), Gabriel da Silva (7), Noah Feiter (5), Finn Meißner (12)

Trainer: Edin Pivac/Ulf Meißner

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de