Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 22./23.09.2018

Männliche B1-Jugend

Baden-Württemberg-Oberliga

SG Pforzheim/Eutingen – JSG Balingen/Weilstetten 22:20 (12:13)

 

Spannend und erfolgreich gestalteten unsere B-Jugend Schützlinge ihren Auftakt gegen den schwäbischen Topfavoriten aus Balingen/Weilstetten. Die Gastgeber starteten auch ohne Kapitän und Torgarant Tim Mügendt erfolgreich in die Partie und gingen schnell mit 5:2 in Führung. Die Gäste von der Alb blieben aber brandgefährlich und nutzten insbesondere Überzahlsituationen zur Aufholjagd und 12:13 Pausenführung.

 

Angeführt vom in Abschnitt Zwei erstarkten Neuzugang Tim Krauth bliesen die Mannen von Alexander Bossert und Marcel Kronenwett dann aber zum Angriff. Die ungewöhnliche 6:0-Formation mit Defensivchef Lukas Süsser zeigte sich beweglich und unbequem, sodass beim 20:17 zehn Minuten vor Ende der Partie alles für einen Heimsieg der SG-Talente sprach.

Unnötige Zeitstrafen der Pforzheimer Jungs brachten die Gäste dann aber zurück ins Spiel und zum 20:20 Ausgleichstreffer fünf Minuten vor Spielende. In einer hektischen Schlussphase war es „Blacky“ Schwarz, der mit einer Glanzparade hielt und „Enzkreis-Kollege“ Nico Schöttle seinen sechsten Treffer ermöglichte. Mit 22:20 gelang der Auftakt gegen ein starkes Gästeteam aus Balingen/Weilstetten. Zum ersten Mal in der langen Historie der BW-Oberliga gastieren unsere Jungs kommende Woche in Freiburg-Zähringen und freuen sich über lautstarke Unterstützung im Fanbus.

 

Es spielten: Yannick Schwarz und Luca Jankovsky (Im Tor), Vincent Virzi (2), Charlie Gates (2), Max Volkmann, Tim Krauth (5), Silas Schneider, Niklas Seyfried (1), Marc Rastätter, Nico Schöttle (6), Lasse Keller (4/3), Lukas Süsser (2).

 

[AB]

 

 

 

Männliche C1-Jugend

Badenliga 

 

SG Pforzheim/Eutingen - Rhein-Neckar Löwen 17:27 (7:14)

 

Eine klare Niederlage bezog unsere C1 gegen den hohen Favoriten und Bundesliganachwuchs der Rhein-Neckar Löwen. Und das auch in dieser Höhe verdient. Dennoch wäre ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen, hätte man es den Löwen in einigen Situationen nicht viel zu leicht gemacht. Eine Vielzahl von Fehlpässen und technischen Fehlern gegen die sehr offensiv agierenden Löwen, hatten immer zwei Konsequenzen. Zum einen hatten wir dann keine Chance auf einen Torwurf, zum anderen wurden wir konsequent mit Gegenstoßtoren dafür bestraft.

 

Bis zum 2:2 in der 5. Minute lief noch alles nach Plan. Doch in der 12. Minute hieß es schon 4:8, nachdem die Löwen einige Ungenauigkeiten hart bestraften. Zu ängstlich und mit einer zu hohen Fehlerquote agierte unser Angriff, während unsere Abwehr die Löwen aus dem Positionsangriff heraus einigermaßen gut verteidigte. Beim 7:14-Halbzeitstand war die Messe bereits so gut wie gelesen.

 

Mit mehr Mut gegen die körperlich deutlich überlegenen Löwen kamen unsere Jungs dann aus der Kabine und suchten nun vermehrt Eins-gegen-Eins-Situationen. Dabei rieben sie sich zwar auf, gelangten aber doch immer wieder zum Erfolg. Leider ließen weiterhin einige unnötige Passfehler ein spürbares Herankommen nicht zu. Nach einem hoffnungsvollen 11:16-Zwischenstand (30.) zogen die Löwen wieder auf 12:20 davon (37.) und machten damit den Deckel endgültig auf die Partie. Bis zur 47. Minute hielten wir den Rückstand bei acht Toren, ehe die Löwen noch zweimal trafen.

 

Am Ende bleib nur der Trost, dass man aus Niederlagen mehr lernen kann als aus Siegen und dass die kommenden Trainingseinheiten nicht wegen Mangel an Verbesserungsmöglichkeiten abgesagt werden müssen.  

 

Es spielten:

Antonio Koschetschka-Boos - Frederick Rothfischer, Julius Wolf (3), Nick Kloutschek, Jean-Pierre Rottweiler, Noel Weber, Johannes Kistner, Philipp Fries (2), Robin Petersen (9/3), Oliver Schmitt (2), Bastian Meißner (1), Diego Ruberg

 

Trainer: Alexander Lipps/Max Sormani  

 

 

Männliche D-Jugend
Landesliga

 

SG Pforzheim/Eutingen 1 - HSG Walzbachtal 35:13 (15:7)

 

Obwohl der Gegner aus Walzbachtal verkehrsbedingt erst kurz vor Spielbeginn in der Halle eintraf und nur ein reduziertes Warmmachprogramm absolvieren konnte, wirkte er erwach wacher als unsere Sieben, die sich nach einer schnellen 2:0-Führung zweimal düpieren ließen. Auch die dann folgende 5:2-Führung brachte unser Team nicht in den gewohnten Rhythmus. Beim 6:4 und 8:6 war der Gegner immer noch in Schlagdistanz. Versöhnlich dann die letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit, in der die Mannschaft das Gaspedal fand und auf 15:7 davonzog.

 

Der zweite Abschnitt gehörte dann fast ausschließlich unserem Team. Nach 25 Minuten war beim Stand von 19:9 die Frage nach dem Sieger beantwortet. Über 25:10 (30.), 29:12 (35.) vollendete die Mannschaft mit noch einmal sehr starken letzten Minuten zum Endergebnis von 35:13.

 

Aufgabe der Trainer wird nun sein, im kommenden Spiel an die letzten Minuten dieser Partie anzuknüpfen.

 

Es spielten:

 

Thomas Nagel - Mika Greiner (1), Pitt Gericke (3), Daniel Nagel (1), Armin Pivac, Luca Abele (1), Robin Meißner (5/1), Istvan Ferger (5), Noel Weber (13/1), Finn Meißner (6)

 

Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner

 

 

 


Kreisliga, gemischte D-Jugend

 

SG Pforzheim/Eutingen 2 - TV Calmbach 29:6 (11:5)

 

Wie bereits in der Vorwoche in Mühlacker starte unsere Mannschaft mit einem merklich stotternden Motor, nimmt man die ersten vier Minuten aus, in der unsere Mannschaft eine 4:0-Führung erspielte. Die Abwehr schläfrig, der Angriff unpräzise. Zahlreiche freie Würfe fanden keinen Weg ins Tor. So endeten die dann folgenden 16 Minuten mit einem unbefriedigenden 7:5 zur Halbzeitführung von 11:5.

 

Das Hallo-Wach in der Pause zeigte dann die erhoffte Wirkung und die Mannschaft agierte nur aufmerksamer und im Angriff zielsicherer. Über 17:5 (25.), 20:5 (30.), 24:6 (35.) wurde ein ungefährdeter 29:6-Erfolg eingefahren, bei dem dann der zweite Abschnitt versöhnlich stimmte.

 

Es spielten:

 

Devran Uludag - Armin Pivac (6/1), Elias Braun (4), Janes Kern (1), Ramon Heger (2), Nils Berneke (2), Victor Wagenblast, Emil Rilk (6/1), Finn Meißner (8/1)

 

Trainer: Klaudia Berneke/Ulf Meißner

 

 


1. Kreisliga, gemischte E-Jugend

 

TSV Knittlingen - SG Pforzheim/Eutingen 2   5:32 (3:19)

 

Mit einem schweren Gang rechneten unseren Jungs auf dem Weg nach Knittlingen, die bislang immer körperlich präsente und spielstarke E-Jugenden hervorbrachten. Auch beim Warmlaufen waren die körperlichen Unterschiede zu Gunsten der Kraichgauer bemerkbar. Doch nach dem Anpfiff war es die Spielstärke unserer E2, die den Knittlingern keine Chance ließ, ihre körperlichen Vorteile zu entfalten. Zu schnell war unsere Spielgeschwindigkeit und so konnte sich immer wieder ein kempablauer Spieler freilaufen und den Ball verwerten. Im Prinzip war das Spiel bereits nach vier Minuten gelaufen, als das 0:7 fiel. Ein munteres Wechseln durch den Trainer Ulf Meißner durchbrach dann zwar etwas den Spielfluss, doch so konnten alle Akteure in Abwehr und Angriff Spielpraxis sammeln. Mit 3:19 ging es mit fröhlichen Mienen in die Kabinen.

 

Im Spiel 6 gegen 6 waren dann unsere Vorteile nicht mehr so groß, dennoch fanden wir immer wieder Lücken in der Abwehr und der Deckungsverband war weitgehend stabil. Zudem war mit Mattia Rusu ein verlässlicher Rückhalt zwischen den Pfosten, der alles hielt, was haltbar war. Am Ende stand ein deutlicher 5:32-Erfolg zu Buche, der jedoch noch nicht richtig eingeordnet werden kann, war es doch das erste Saisonspiel überhaupt.

 

Es spielten:

 

Mattia Rusu - Pit Brakert (3), Alessio la Rosa (5), Lennart Kronberg (1), Gabriel da Silva (14/1), Till Feiter (4), Jonas Ziegelmeier (1), Noah Räuchle, Maximilian Marquart (1), Luca Wüst (3)

 

Trainer: Ulf Meißner

 

[UM]

 

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de