Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 21./22.09.19

 

Landesliga Süd, männliche D-Jugend

Rhein-Neckar Löwen - SG Pforzheim/Eutingen 16:34 (12:19)

 

Mit einem mulmigen Gefühl reiste unsere D1 zum Mitfavoriten nach Kronau, fehlte doch mit Armin Pivac ein zentraler Spieler. Zu allem Überfluss fehlte auch noch der Schiedsrichter und der Anpfiff verzögerte sich um 45 Minuten. Dankenswerterweise sprang mit Tobias Knaus der A-Jugend-Trainer in die Bresche. Sollte es mit der Trainerkarriere bei ihm nicht weiter gehen, würde er als Schiedsrichter sicherlich auch seinen Weg machen. Für die gute Leitung des Spiels gebührt ihm jedenfalls ein Lob.

 

Im Pausenmodus startete unsere D-Jugend auch ins Spiel. Immer wieder ließ die Abwehr einen Löwenspieler durch die Deckung huschen, während der Angriff von Beginn an gut aufgelegt war. Eine 4:6-Führung unserer D1 nach fünf Minuten drehten die Löwen binnen zwei Minuten in ein 7:6. Nach neun Minuten hieß es 8:8. Eine Abwehrumstellung brachte nun den entscheidenden Impuls. Plötzlich hatte die Abwehr Biss, stand goldrichtig und erarbeitete sich den Zugriff. Mit schnellen Ballgewinnen überrollte die Mannschaft die Löwen und warf eine 12:19-Halbzeitführung heraus.

 

Im zweiten Abschnitt machte die Mannschaft in der Abwehr dort weiter, wo sie aufgehört hatte. Nur noch vier Gegentore sollten zugelassen werden. Einige Fahrkarten der Löwen aus aussichtsreicher Position trugen allerdings hierzu bei. Dennoch war es eine überragende Leistung des Abwehrverbundes. Auch der Angriff lief weiter auf Touren und so hieß es nach 14:24 (30.) am Ende verdient 16:34.

 

Aus einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung jemanden herauszuheben ist eigentlich nicht richtig. Dennoch gebührt Emil Rilk und Victor Wagenblast ein Sonderlob. Emil Rilk vertrat Armin Pivac hervorragend und stellte mit fünf Toren seine Shooterqualität unter Beweis. Und Victor Wagenblast bekam eine schwere Abwehraufgabe zugeteilt, die er hervorragend löste und einem Haupttorschützen in 30 Minuten nur ein Feldtor gestattete.

 

Es spielten:

Thomas Nagel - Mika Greiner (5), Daniel Nagel (8), Finn Meißner (6), Emil Rilk (5) Victor Wagenblast (1), Robin Meißner (7), Janes Kern, Maximilian Kühn (2)

 

Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner

 

 

 

 

Bezirksliga, männliche C-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen 3 - JSG Enztal 52:21 (28:10)

 

Einen völlig ungefährdeten Kantersieg landete unsere D-Jugend, die auch als C3 aufläuft, gegen die neu formierte JSG Enztal.

Trotz erdrückender körperlicher Überlegenheit waren die Gäste nicht in der Lage, das schnelle Spiel unserer Mannschaft zu unterbinden. Eine weitgehend aufmerksame Abwehr nutzte jeden technischen Fehler zu einem schnellen Gegenstoß, der meist auch erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Gut verteilte Torschützen waren auch ein Indiz für die schwere Ausrechenbarkeit unserer C3. Über 9:6 (10.) und 24:8 (20.) war beim Halbzeitstand von 28:10 die Messe bereits frühzeitig gelesen.

Im zweiten Abschnitt ging das muntere Toreschießen unverändert weiter. 34:12 (35.), 48:18 (45.) waren Zwischenstände, ehe am Ende ein 52:21 auf der Anzeigentafel stehen blieb.

 

Es spielten:

Thomas Nagel - Maximilian Kühn (10), Mika Greiner (8), Victor Wagenblast (1), Robin Meißner (10), Emil Rilk (5), Ramon Heger (4), Finn Meißner (9/1), Daniel Nagel (5)

 

Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner/Bastian Meißner

 

[UM]

 

Bilder des C3 Spiels gibt es hier....

 

 

 

 

Bezirksliga Süd, männliche E-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen - HC Neuenbürg 38:7 (17:4)

 

Mit zwei Turniersiegen in Forst und Bad Schönborn im Rücken ging es für die E1 jetzt endlich auch in der Bezirksliga 1 um die ersten Punkte. Bestens eigestellt von Neu-Trainerin und FSJ´lerin Mareike Ast, die jedem Spieler eine adäquate Spielzeit gönnte, präsentierte sich die E1 der SG Pforzheim-Eutingen beim Heimspiel gegen den HC Neuenbürg 2000 schon in guter Form.

 

Vom Anpfiff an übernahmen die Jung-SG´ler das Heft des Handelns. Ein 9:0 Lauf vor der Pause beim Spiel 3 gegen 3, sorgte für eine komfortable 17:4 Halbzeitführung. 

Das erste Tor der zweiten Hälfte erzielten zwar die Gäste aus Neuenbürg, doch die E1 präsentierte sich in Hälfte 2 weiter sehr konzentriert. In der Verteidigung und auch in der Offensive blieben die Jungs treffsicher. 38 eigene Tore und nur 7 des Gegners sprechen eine deutliche Sprache.

 

Sicherlich werden in den kommenden Spielen größere Herausforderungen auf das Team von Mareike Ast und Tim Faeser zukommen, aber die E1 scheint auch für diese Aufgaben gewappnet zu sein und wird sich dementsprechend in der kommenden Trainingswoche präparieren. 

Am kommenden Sonntag geht es dann mit dem Auswärtsspiel beim TSV Knittlingen weiter.

 

Es spielten:

Mattia Rusu (Tor) - Pit Brakert (6), Magnus Edelmann (2), Alessio la Rosa, Gabriel da Silva (5), Till Feiter (7/1), Jonas Ziegelmeier (6), Aleksandar Sevdinov (5), Noah Räuchle (2/1), Luca Wüst (5)

 

 

 


Bezirksliga Süd

Männliche D3-Jugend

TV Bretten - SG Pforzheim/Eutingen 3 17:26 (5:12)

 


Am Sonntag war die D3 zu ihrem ersten Rundenspiel auswärts beim TV Bretten zu Gast. Keine leichteAufgabe, denn der Gegner trat mit Spielern aus dem 2006er Jahrgang an. Dennoch ließen sich unsere Jungs von der körperlichen Dominanz nicht einschüchtern, fanden schnell in ein gutes Spiel und konnten sich bereits in den ersten Minuten deutlich mit einen 6:0-Lauf absetzen. Erst in der 10. Spielminute gelang dem TV Bretten der erste Treffer. Durch einige Fehlpässe unserer Jungs konnte derGegner zwar kurzzeitig bis auf zwei Tore heranzukommen, die Führung blieb aber bis zur Halbzeitpause unangetastet. Mit einem 5:12 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel deutlich härter geführt – aber auch davon ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken. Die Führung wurde zu keinem Zeitpunkt mehr aus der Hand gegeben und das Spiel herausragend mit 17:26 beendet.Schön zu sehen: die enorme Willens- und Spielleistung der Mannschaft, die Chancenverwertung, die starke Abwehrleistung und ein grandioser Mattia Rusu im Tor! Super gemacht – weiter so!

 

Es spielten: Mattia Rusu – Noah Feiter (5), Jonathan Kurz, Lennart Kronberg (1), Janes Kern (4), Fynn Berneke (4), Tim Leon Heydegger (3), Maximilian Marquart (3), Luca Wüst (4), Jonas Ziegelmeier (2)

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de