Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 20./21.10.2018

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – JSG Leutershausen/Heddesheim 31:18 (17:8)

 

Nach einem hart erkämpften Remis vergangenes Wochenende in Schwetzingen gastierte diesen Samstag die JSG Leutershausen/Heddesheim in der Konrad-Adenauer-Halle. Aufgrund krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle lief die vergangene Trainingswoche äußerst dezimiert ab, bot aber den Spielern der vermeintlichen   „zweiten   Reihe“   die   Möglichkeit   sich   zu   präsentieren. Insbesondere   Marc   Rastätter   und   Niklas   Seyfried   profitierten   hiervon gleichermaßen und zeigten sich bei ihrem Startdebüt in starker Verfassung. Bis zum 3:3 hielten die Gäste noch  mit, ehe die SG mit der quirligen Rückraumreihe um   Nico   Schöttle,   Vincent   Virzi   und   Tim   Mügendt   mit   9:5   davon   zog.   Die Abwehrformation mit einem gut aufgelegten Luca Jankovsky im SG-Tor zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche auf der Höhe und ließ bis zum Halbzeitpfiff lediglich acht Tore zu.

 

Sowohl von der Körpersprache als auch von der Geschwindigkeit her zeigten sich die Gastgeber glücklicherweise wieder von ihrer besseren Seite, sodass beim verdienten 31:18 Heimsieg nichts anbrannte und alle Spieler auf Einsatzzeitenkamen. Positiv sei ebenso das Schiedsrichter-Duo Yannik Kraus und Matthias Schwing (TV Auenheim) erwähnt, die mit einer unaufgeregten und grundsoliden Leistung den Spielern den Vortritt ließen. Weiter geht’s am kommenden Samstag beim stark gestarteten TuS Helmlingen.

Es spielten: Yannick Schwarz und Luca Jankovsky (Im Tor), Vincent Virzi (7), Charlie Gates (2), Max Volkmann, Tim Mügendt (5), Ben Seeger (2/1), Tim Krauth (3), Silas Schneider, Niklas Seyfried, Marc Rastätter (5), Nico Schöttle (6), Lasse Keller, Lukas Süsser (1).

 

[AB]

 

 

Badenliga

männliche B-Jugend

SG Pforzheim-Eutingen II gegen JSG Rot-Malsch 32:24 (15:9)

 

Im letzten Aufeinandertreffen in der Saison-Vorbereitungsphase waren wir unserem heutigen Gegner noch knapp unterlegen - dass sollte sich natürlich heute ändern.

Wir konnten bis auf unsere z.T. Langzeitverletzten Pascal, Adrian und Chris mit einer vollen Kapelle auflaufen.

 

Von Beginn an gingen wir sehr konzentriert gegen den aktuellen Tabellendritten zu Werke und konnten schnell einen 5-Tore Vorsprung herauswerfen. Der positive Trend der letzten Woche war deutlich sichtbar... Die Abläufe und das Zusammenspiel wirkt einfach deutlich eingespielter und routinierter als noch zu Saisonbeginn. Im heutigen Spiel hatte man schon nach wenigen Minuten den Eindruck, dass da heute prinzipiell nichts abrennen konnte. Nach den letzten oftmals sehr nervenaufreibenden Partien auch mal eine angenehmer Nebeneffekt für das Trainerteam und den Fans auf der Tribüne.

 

Zur Pause lagen wir mit 6-Toren in Front und auch in der zweiten Halbzeit kam bis auf eine kleine Schwächeperiode zu Beginn, der Gegner nicht mehr entscheidend heran. Wir waren heute einfach nicht nachlässig und spielten zielstrebig unser "Ding" bis zum Ende durch. Alle Spieler bekamen heute die Möglichkeit sich einzubringen und letztendlich zum ungefährdeten 32:24 Erfolg beizutragen.

 

Die Liga ist sehr ausgeglichen - jeder kann offensichtlich gegen fast jeden gewinnen. Wir brauchen uns definitiv vor keiner Mannschaft verstecken und nach den zuletzt geholten 5:1 Punkten und der damit verbundenen spielerischen Leistungssteigerung, blicken wir gespannt auf unsere nächsten Herausforderungen. Da könnte was zusammenwachsen und es macht einfach Spaß, den Jungs in ihrer weiteren Entwicklung zuzuschauen.

 

Jetzt verabschieden wir uns erstmal in eine kleine Herbstpause - in drei Wochen treten wir dann bei der Mannschaft von Post Karlsruhe an. Einen Gegner, mit dem wir uns schon in der Quali-Runde auseinandersetzten mussten und dabei zumeist die Oberhand behielten.

 

Heute spielten für die SG:

Tor: Yannick Schwarz

Feld: Lars Hauler (1), Philipp Wanner (3), Fabian Schmidt, Elia Sandkühler, Yakup Guth (6/2), Marvin Tieker (5/1) Nicola Pavlovic, Nico Gunzelmann (1), Silas Schneider (2), Julius Wolf (3), Ben Seeger (7), Gaetano Picone (1) und Max Volkmann (3)

 

Trainer: Dominic Mohrlok + Julian Broschwitz

 

[RT]

 

 


Landesliga, männliche D-Jugend

 

TSV Knittlingen - SG Pforzheim/Eutingen 12:29 (6:14)

 

Einen ungefährdeten Auswärtssieg erlebten die zahlreich mitgereisten SG-ler beim sonst immer heißen Pflaster Knittlingen.

Während man beim diesjährigen Pfingstturnier von den Fauststädtern noch böse überrascht wurde, verlief die Partie ganz nach dem Geschmack der Trainer Beate Lupus und Tim Kusch. Bereits nach drei Minuten stand es 0:3 und nach der Hälfte der ersten Halbzeit war beim Stand von 2:8 schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Im zweiten Abschnitt der ersten Halbzeit ließ man die Knittlinger etwas mehr gewähren, dennoch ging es mit einem sicheren 6:14-Vorsprung in die Kabine.

 

Die zweite Halbzeit sollte hier recht ähnlich und damit einseitig verlaufen. Wiederum dauerte es nur drei Minuten, bis drei Treffer für unsere SG fielen und die Anzeigetafel ein 6:17 anzeigte. Über 8:21 (30.), 11:25 (35.) schossen unsere Jungs einen ungefährdeten 12:29-Auswärtssieg heraus, der leider mit einer Verletzung von Luca Abele teuer bezahlt werden musste.

Bleibt zu hoffen, dass die dreiwöchige Pause bis zum Derby gegen die punktgleiche TGS Pforzheim zur Genesung ausreichen wird.

 

Es spielten: Thomas Nagel - Mika Greiner, Pitt Gericke (8), Daniel Nagel (3), Armin Pivac (1), Luca Abele, Robin Meißner (3), Istvan Ferger (5), Noel Weber (8/1), Ramon Heger (1)

 

Trainer: Beate Lupus/Tim Kusch

 

[UM]

Weitere Bilder unter "BILDER"

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de