Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 16./17.10.2021

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen - SG Kappelwindeck/Steinbach 40:21 (21:10)

 

Drittes Spiel, dritter Sieg für unsere BWOL-Jungs der B-Jugend. Gegen den südbadischen Liganeuling aus Kappelwindeck/Steinbach kamen die Pforzheimer Jungs nur sehr verhalten ins Spiel. Beim Spielstand von 8:5 in der 16. Minute bat SG-Coach Alexander Bossert seine Mannen zum Gespräch. Mit einem Zwischenspurt und sechs Toren in Folge wuchs der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 21:10 an. Im zweiten Abschnitt der Partie ließen die Jungs um den 21-fachen Torschützen Bastian Meißner nicht locker und landeten einen verdienten 40:21 Heimsieg. Am kommenden Samstag steht das Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ostfildern auf dem Programm.


Es spielten: Bastian Amberger, Dario Baur und Antonio Koschetschka (Im Tor), Conrad Schmitt (6), Tim Fitterer, Nick Kloutschek (1), Frederick Rothfischer (4), Leon Glaser (2), Adam Zivojnovic (1), Elias Dörflinger (3), Bastian Meißner (21/2), Jakob Baumgärtner (2), Lasse Dentler.

[AB]

_

Bezirksliga männliche D-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen vs Post Südstadt Karlsruhe 21:11 (10:5)

 

Auftakt nach Maß für die D2, die in dieser Formation davor noch kein Pflichtspiel zusammen absolviert hatte. Nach der schnellen 2:0 Führung für die SG, kamen die Gäste aus der Karlsruher Südstadt zwar besser ins Spiel und konnten zwischenzeitlich auf 3:4 verkürzen. Der SG-Express ließ sich aber nicht aufhalten und konterte mit einem 4:0 Lauf, der die Richtung des Spiels vorgab. Die gute und konzentrierte Abwehrarbeit war der Schlüssel zum Erfolg. Gegentore kassierte das von Annkathrin Waschke gecoachte Team hauptsächlich durch Tempogegenstöße. Mit einer 5 Tore Führung ging es in die Kabinen der Bertha-Benz-Halle. Die zweite Hälfte und ein ähnliches Bild: Der SG Nachwuchs lies nichts anbrennen, verteidigte weiter ordentlich und zeigte auch immer wieder schöne Spielzüge. Mit ein bisschen mehr Präzision, hätte das Ergebnis auch noch deutlicher ausfallen können. Eine starke Teamleistung für das neuformierte Team, dass schon einiges an Potential aufblitzen lies. Eine neue Chance um den nächsten Schritt nach vorne zu gehen steht bereits am kommenden Sonntag an. Dann dürfen die D2`ler um 15.00 Uhr bei der SG Eggenstein-Leopoldshafen ran.

 

Es spielten: Michael Bechtum (Tor), Jannic Leiberg, Maximilian Kirfel, Frederick Dumat (1), Finn Preugschat (2), Till Feiter (7 – 2/2), Alexander Sevdinov (6 – 2/1), Noah Räuchle (4), Normann Nosse (1), Lukas Strauch Trainerin: Annkathrin Waschke Co-Trainer: Elias Meier

 

[DR]

 

 

__

Bezirksliga weibliche E-Jugend

WSG Ispringen-Pforzheim vs TSV Rintheim 19:24 (7:9)

 

Viele enttäuschte und traurige Gesichter gab es am Sonntagvormittag nach dem Spiel der weiblichen E-Jugend gegen den TSV Rintheim zu sehen. Dabei brauchen sich die Mädels doch gar nicht zu ärgern. Gegen einen kämpferisch und läuferisch starken Gegner konnte sich die WSG einige Male super ins Spiel zurückkämpfen. Schnell hieß es zwar 1:7, doch nach einer Auszeit von Trainerin Carolin Wüst, kamen die Mädels immer besser in Schwung und konnten den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf 2 Tore verkürzen. Auch in der zweiten Hälfte nutzten die Gegnerinnen immer wieder mit schnellen Alleingängen die Lücken in der Abwehr, aber auch die WSG konnte spielerische Akzente setzten und kam kurz vor Ende sogar noch auf 3 Tore ran. Mit ein bisschen mehr Wurfglück und Konsequenz in der Abwehr, wäre sicherlich auch gegen Rintheim ein Erfolg möglich gewesen. Also, Krone richten und die kommenden Wochen weiter hart im Training arbeiten, schließlich trifft das Team ja in dieser Saison noch dreimal auf den TSV. Nach einer längeren Spielpause, findet die nächste Partie erst wieder am 6. November um 14.00 Uhr in der Bertha-Benz-Halle gegen die HSG Ettlingen statt.

 

Es spielten: Alisa Lauricella (Torhüterin 1.HZ), Thea Bullinger (Torhüterin 2.HZ), Nelly Wüst (3), Lena Flick, Tamia Meißner, Anna Wollin, Eva Wollin, Anna Räuchle, Lotta Wüseke (1), Martha Lina Wirth (5), Helena Butz (8– 1/1), Kensi Anna Schuller (2), Annabella Geis Trainerin: Carolin Wüst, Annkathrin Waschke

 

[DR]

Teile diesen Beitrag: