Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 08./09.12.18

Bundesliga

Männliche A-Jugend 

Handballakademie Bayern : SG Pforzheim Eutingen 17:28  (7:15)

 

Mit einem überzeugenden Auftritt beim  Auswärtsspiel, in südlich von München gelegenen Taufkirchen, beendeten die A-Junioren das letzte Spiel des Jahres. Durch diesen Sieg konnte der dritte Tabellenplatz hinter den Bundesliganachwuchsteams der Rhein-Neckar-Löwen und des TVB Stuttgart verteidigt werden.

Trotz dreistündiger Fahrt zum entferntesten Auswärtsspiel in dieser Saison, präsentierte sich das Team von Beginn an hellwach. Die 2:0 Führung wurde kontinuierlich über 6:2 und 10:6 bis zum Halbzeitstand von 15:7 ausgebaut. Im Hinspiel tat sich das badische Team noch schwer gegen den damals unbekannten Gegner. Im Rückrundenspiel am Sonntag schien das Team gut vorbereitet. Die Abwehr stand sicher und war nur schwer zu überwinden. Im Angriff wurde geduldig gespielt und vor allem die Außenspieler Nick Kusch, Dominik Grosshans und Leo Elger wussten mit einer hohen Trefferquote zu überzeugen. Im gesamten Spiel  brachten sie es zusammen auf 20 Tore.

 

Die zweite Halbzeit war geprägt von etlichen Zeitstrafen gegen die Heimmannschaft und einem bestens aufgelegten Benjamin Löckel im Pforzheimer Tor. So konnte der Vorsprung bis zur 42.Minute auf 13 Tore zum 9:22 ausgebaut werden. Durch zwei rote Karten wurde das Team der Blau-weißen  weiter geschwächt. Auf Pforzheimer Seite wurde nun verstärkt durchgewechselt. So konnte die Belastung auf alle Spieler verteilt werden und am  Ende wurde ein verdienter Auswärtssieg gefeiert.

Nach der Pause über den Jahreswechsel geht es für das Team von Alexander Lipps und Markus Rauch am 27.1.19 mit dem Heimspiel gegen den direkten Verfolger aus Zweibrücken weiter.

 

Für die SG: Löckel und Dettbarn im Tor, Elger (5), Hebel, Reisinger (1), Mosca, Dienel (3), Kusch (8), Wohlfarth (1), Bratschke, Faeser, Grosshans (7), Gerstner (2),

 

(TW)

 

 

 

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

JSG Balingen/Weilstetten - SG Pforzheim/Eutingen 25:24 (12:12)

 

Das nächste Spiel auf Messer’s Schneide ! Dieses Mal leider mit dem weniger glücklicheren Ausgang für unsere Pforzheimer Jungs. In der Spitzenpartie des Wochenendes startete die SG hervorragend in die Partie. Gestützt auf einen stark agierenden Goalie Luca Jankovsky war es im Angriff besonders Nico Schöttle, der mit sieben Treffern in Halbzeit eins für eine zwischenzeitliche Pforzheimer 5:8 Führung sorgte. Dann aber nutzte die JSG eine sich ergebende Überzahlsituation gekonnt aus und ging wenig später mit 10:9 in Führung, ehe Pforzheim/Eutingen mit dem Treffer von Tim Krauth zum Halbzeitstand von 12:12 egalisierte. Ähnliches Bild dann auch in der zweiten Halbzeit. Beide Teams schenkten sich nichts und lieferten eine Partie auf höchstem Spannungslevel. Vier Minuten vor Ende der Partie netzte wiederum Nico Schöttle zum 22:23 ein, ehe Elias Flügel und Lukas Pawelka für Balingen/Weilstetten auf 24:23 erhöhten. Nach dem Ausgleichstreffer durch Lukas Süsser schlossen die Bossert/Kronenwett-Schützlinge leider etwas zu früh ab, was den Gastgebern die Möglichkeit bot zehn Sekunden vor Ende der Partie mit 25:24 den entscheidenden Treffer des Spiels zu setzen. Nach einer kleinen Verschnaufpause heißt es jetzt Wunden lecken und gut auf die Rückrunde vorbereiten, steht doch gleich am 20. Januar 2019 der Derby-Knaller bei den Rhein-Neckar-Löwen auf dem Programm.

 

Es spielten: Luca Jankovsky, Yannick Schwarz und Lukas Sauer (Im Tor), Vincent Virzi (2), Charlie Gates (1), Tim Krauth (2), Marc Rastätter (1), Nico Schöttle (10/1), Lasse Keller, Lukas Süsser (6), Philipp Wanner (2).

 

[AB]

 

 

Badenliga männliche B-Jugend

Rhein-Neckar-Löwen - SG Pforzheim-Eutingen II 20:34 (8:19)

 

Aua - das tat richtig weh für die Rhein-Neckar-Löwen im heutigen Match gegen unsere seit 7 Spieltagen ungeschlagene Mannschaft. Und zwar weh in vielerlei Hinsicht. Zum einen fiel das Ergebnis doch unerwartet deutlich aus und zum anderen kamen die Bundesliga-Nachwuchs Schützlinge überhaupt nicht mit unserer aggressiven Spielweise zurecht. Bereits im Hinspiel vor einer Woche in Pforzheim ließen die Mohrlok-Mannen nichts anbrennen (Ergebnis +4) und im ungewohnten, zeitlich eng aufeinanderfolgenden Rückspiel wurde es noch viel deutlicher. Von Beginn an waren wir sofort auf Betriebstemperatur. Im Angriff wirbelte Ben die ersten Minuten unaufhaltsam und war mit seiner Dynamik von der gegnerischen Abwehrreihe nicht zu bremsen. Und hinten ging es mal so richtig zur Sache. Wir agierten extrem zupackend - ohne dabei unfair zu spielen. Einfach eine richtig gute präsente SG-Abwehr, wo den Angriffsreihen der Junglöwen schnell nicht mehr so richtig viel eingefallen ist. So sollte es immer sein - dem Gegner soll es einfach kein Spaß machen gegen unserem Deckungsverbund zu spielen und ja, es darf durchaus auch mal ein wenig "weh" tun. Hier hat unser Trio im Mittelblock um Max, Lars und Fabi heute einen extrem guten Job gemacht. Und auch unser Goalie Julius entschärfte viele Bälle in Halbzeit eins. Schnell erspielten wir uns eine komfortable Führung und ließen bis zur Halbzeit auch zu keiner Phase locker. Beim Spielstand von 19:8 war die Partie quasi schon entschieden und unser Coach konnte schon zum frühen Zeitpunkt vielen Spielern ausreichend Spielzeiten gewähren. In der zweiten Halbzeit agierten wir weiter sehr konzentriert und ließen in Prinzip nichts mehr anbrennen. Vielleicht in der einen oder anderen Situation nicht mehr ganz so zielstrebig wie in der ersten Sahne-Halbzeit - aber jetzt wollen wir mal nicht unzufrieden sein. Viele Spieler konnte heute super Akzente setzten und das ist eine ganz tolle Entwicklung in der B2. Wir haben inzwischen eine richtig tolle Truppe von Spieler 1-14 zusammen und ein ausgeprägter Teamgeist wird mehr und mehr sichtbar. Am Ende stand es 34:20 - wann hat es das schon mal gegeben, dass wir mit 14 Toren Differenz gegen die Kronauer gewonnen haben. Es folgen jetzt noch zwei absoluten Highlights bis zur Winterpause. Nächste Woche wollen wir uns in unserem Wohnzimmer gegen die unnötige Niederlage im Hinspiel gegen die Durlacher rehabilitieren und am darauffolgenden Dienstag kommt es zum Stadt-Kracher gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter TGS Pforzheim. Da kann man sich doch im gesamten Umfeld auf zwei tolle Partien freuen, bevor für alle die Bescherung ansteht.

 

Heute spielten für die SG: Tor: Yannick Schwarz, Ivan Vukoja und Julius Rothfischer Feld: Lars Hauler (1), Fabian Schmidt (4), Elia Sandkühler (4), Yakup Guth (2), Ben Seeger (7), Nicola Pavlovic (2), Christian Heilemann (3), Silas Schneider (4), Jovan Strugar, Nico Gunzelmann (1) und Max Volkmann (6)


Trainer: Dominic Mohrlok + Marvin Tieker

 

[RT]

 

 

Landesliga Süd – männl. D-Jugend


SG Pforzheim Eutingen gegen TV Forst 35:21 (17:10)

 

Nächste Hürde genommen….


und das wiederum sehr ordentlich. Allerdings benötigten die SG –Jungs einen etwas verlängerten Anlauf um ihre PS auf den Hallenboden zu bringen. Ein beweglicher Angriff und flott gespielte Bälle, stellte unsere Abwehr bis in die neunte Minute hinein immer wieder vor die 1:1 - Herausforderung und die Entscheidung helfen oder vielleicht auch nicht ….so musste unser Torhüter bis zum Einstand schon sieben Mal in die Maschen greifen.

 
Aber auch dieses Mal spielte die, vom gegnerischen Trainer, genommene Auszeit uns in die Karten. Nach den 50 Sekunden Besprechungszeit – starteten die Pforzheimer den Ansturm auf das Tor des TV Forst und mit einem 8:0 Lauf, stand in der 14. Minute 13:7 auf der Anzeigentafel. Allerdings sorgten die flinken Spieler des Gegners, immer wieder für Forster Tore. Aber auch die Pforzheimer ließen nicht locker beim Torewerfen und so ging es mit 17:10 in die Kabine.

 


Vorsprung mindestens halten oder ausbauen….war die Vorgabe in der Pause. So ging es dann zurück aufs Feld und …der Abstand wurde gehalten. Im Angriff gelangen gute Kombinationen, wenn auch nicht alle in Torerfolge mündeten, was bei einem allerdings komfortablen Vorsprung zu verschmerzen ist. Bereits in der 30. Spielminute war die 10 -Toreführung erreicht und es schien, als würden sich die Forster etwas hängen lassen. Dies nutzten die Gastgeber tatsächlich mit fünf Toren in Folge und die Bruchsaler Gegenwehr schien noch mehr abzuflachen. Die SG – Jungs ließen nicht locker und den Ball weiter laufen, bis zum Endstand von 35:21.

 


Wir dürfen auf das letzte Spiel in der Runde gespannt sein, in dem wir auswärts gegen den TV Forst noch mal antreten. Denn am vergangenen Wochenende fehlten zwei gegnerische Spieler. Aber eins nach dem anderen,  zuerst kommt am Samstag das Rückspiel zuhause gegen den TSV Rintheim – Anpfiff ist um 14.45 Uhr in der Konrad Adenauer Halle.

 

[BL]

 

Es spielten: Thomas Nagel (Tor), Mika Greiner (1), Pitt Gericke, Daniel Nagel (3), Luca Abele (5), Robin Meißner (8), Istvan Ferger (6), Noel Weber (10), Finn Meißner (1), Elias Braun(1).

 

 

Kreisliga

D3-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen - TV Ispringen 10:11 (3:5)

 

Die D3 trat letzten Samstag ihr letztes Heimspiel 2018 in der Konrad-Adenauer-Halle an. Mit dem TV Ispringen stand unseren Jungs ein starker und vor allem körperlich deutlich überlegener Gegner gegenüber, der das Spiel auch gleich druckvoll begann. Ein schneller 3-Tore-Rückstand ließ nichts Gutes erahnen. Die eigenen Torwürfe scheiterten sehr oft an der großen gegnerischen Abwehr und dem guten Torhüter, aber es gelang, das Spiel der Ispringer immer wieder durch Ballgewinne zu unterbrechen oder technische Fehler zu provozieren. Dadurch gelang es dem Gegner nicht, sich deutlich bis zur Halbzeit abzusetzen und so ging es mit einem 3:5 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit startete so, wie die erste aufhörte: mit viel Kampfgeist und einem starken Mannschaftswillen. Durch eine intelligente Abwehr konnten einige Bälle herausgespielt und in Tore verwandelt werden. Auch Devran zeigte eine tolle Leistung und nahm dem Gegner einige klare Torchancen weg. Zwei Minuten vor Schluss wurde es noch richtig spannend, denn zum ersten Mal in diesem Spiel gelang der Ausgleich. Ein gegnerischer Treffer in der letzten Minute und ein nicht verwandelter 7-Meter führte aber leider zum Endstand von 10:11.

Der Endstand zeigt, wie hart dieses Spiel umkämpft war und welche Leistung unsere Jungs gegen diesen starken Gegner erbrachten. Top-Scorer in diesem Spiel waren Tim Leon Heydegger und Luca Wüst mit jeweils 3 Toren.

 

Es spielten: Devran Uludag - Noah Feiter (1), Lennart Kronberg, Hannes Abt, Fynn Berneke (1), Tim Leon Heydegger (3), Maximilian Marquart (1), Luca Wüst (3) Leevi Köllner (1), Levin Boob

 

 

 

Kreisliga

E3 – Jugend

TV Calmbach – SG Pforzheim / Eutingen 10:7  

 

Am Samstag war die E3 zu Gast bei der TG 88Pforzheim. Beim 1. Spiel war der TV Calmbach ihr Gegner. Es war eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum 5:5 konnte die Mannschaft gut mithalten, dann haben die Kräfte aufgrund von fehlenden Auswechselspielern nachgelassen. Nachdem die Zuordnung teilweise nicht mehr stimmte, musste die E3 sich am Ende 7:10 geschlagen geben.

 

Es spielten: Robin Spengler (im Tor), Amelie Waschke, Max Redekop, Daniel Rausch, Max Gloss, Aleksandar Sevdinov, David Gioffre

Trainer: Annkathrin Waschke  

 

 

Kreisliga

E3 – Jugend

HC Neuenbürg – SG Pforzheim / Eutingen 18:2

 

Das 2. Spiel wurde gegen den HC Neuenbürg bestritten. Diese Mannschaft war ein starker Gegner für die E3. Durch Unstimmigkeiten in der Zuordnung und Fehlpässe konnten die Spieler, trotzdem dass sie bis zum Schluss kämpften, nicht mithalten. Es wurde von der Mannschaft alles gegeben, aber leider hat es nicht gelangt, ein besseres Ergebnis zu erzielen. 

 

Es spielten: Robin Spengler(im Tor), Amelie Waschke, Max Redekop, Daniel Rausch, Max Gloss, Aleksandar Sevdinov,  David Gioffre

Trainer: Annkathrin Waschke

 

[JA]

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de