Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 06./07.10.2018

A - Jugendbundesliga - Staffel Süd

 

SG Pforzheim Eutingen - JANO Filder    28:23   (14:11)

 

Bericht A-Jugendbundesliga aus der PZ vom 8.10.18

 https://www.pz-news.de/sport_artikel,-AJugend-der-SG-weist-Schlusslicht-in-die-Schranken-_arid,1255470.html

 

 

Bericht Kurier vom 8.10.18

 

Zum dritten Mal in Folge konnte die SG Pforzheim/Eutingen in der Handball-Bundesliga der A-Jugend die beiden Pluspunkte verbuchen. Giuliano Mosca und seine Teamkollegen setzten sich mit 28:23 (14:11) gegen JANO Filder durch und sind damit weiter Tabellenvierter.

 

Die Pforzheimer diktierten ihr Heimspiel vom ersten Augenblick an und erspielten sich nach 20 Minuten bereits ein 12:6-Polster. Mitte des zweiten Durchgangs glichen die Gäste der Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern beim 17:17 zwar aus (40.), doch dann zog die SG wieder an und setzte sich bis zum 23:19 (51.) erneut ab.

Diesen Vorsprung ließen sich die Gastgeber nicht mehr nehmen. rc

 

Es spielten: Schwarz, Yannick, Jankovsky, Luca, Hebel Hendrik, Reisinger Felix 3, Mosca Giuliano 3,

Dienel Matthias 3, Mügendt Tim, Kusch Nick 6, Krauth Tim, Faeser Tim 6, Kost Constantin, Schöttle Nico,

Gertner Leon 7/2,

 

Trainer: Lipps Alexander und Markus Rauch

 

Fotos vom Spiel findet ihr hier.....

 

 

 

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen - TV Bittenfeld  24:31 (13:15)

 


Einen mehr als gebrauchten Tag erwischte unsere B1-Jugend im Heimspiel gegen den alten Bekannten aus Bittenfeld. Wie bereits in den Spielen zuvor fanden die Bossert/Kronenwett-Schützlinge nicht richtig ins Spiel, sodass beim Stand von 6:9 in der 13. Minute die ersten Veränderungen vom Trainerteam in der Auszeit vorgenommen werden mussten. Diese fruchteten lediglich bis zum 13:13, ehe die Gäste kurz vor Pausenpfiff auf 13:15 erhöhten.

 


Eine unterirdische Pforzheimer Leistung sorgte dann in Abschnitt Zwei für die verdiente Pleite. Das Auslassen klarster Torchancen paarte sich mit einer Vielzahl an technischen Fehlern, die es dem TVB mehr als einfach machten die Partie mit 24:31 für sich zu entschieden. Wenngleich beim 24:26 durch Nico Schöttle fünf Minuten vor Ende der Partie noch etwas Hoffnung aufkeimte, war an diesem Tage leider mehr als Erfahrung nicht zu gewinnen. Weiter geht’s für Mügendt & Co am kommenden Samstag beim badischen Derby gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen. 

 

Es spielten: Luca Jankovsky und Lukas Sauer (Im Tor), Vincent Virzi (4), Charlie Gates (2), Tim Mügendt (6/1), Tim Krauth (3), Niklas Seyfried, Marc Rastätter, Nico Schöttle (4), Lasse Keller (3/1), Lukas Süsser (2).

 

[AB] 

 

 

 

Badenliga

männliche B-Jugend


SG Pforzheim-Eutingen II - SG Edingen-Friedrichsfeld  20:18 (11:8)


Wie sagte unser Coach Dominic vor dem Spiel: …" in meinem Wohnzimmer bleiben die Punkte gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer diesmal in der Goldstadt" - und was soll man sagen: er hat Wort gehalten....!

 


In den ersten beiden harzfreien Partien in Nußloch und Durlach kamen unsere Jungs in der Anfangsphase bekanntlich nicht so richtig aus dem "Quark" und mussten früh einen Rückstand hinterherlaufen.
Diesmal jedoch ein ganz anderes Bild: in den ersten Minuten war die Mannschaft sofort auf Betriebstemperatur und extrem aggressiv in der Abwehr. Die vom BHV Trainer Andy Intze gecoachten Edinger kamen mit unserer Deckung überhaupt nicht klar und auch vorne fanden wir immer wieder effektive Lösungen zum Torerfolg. Als Resultat nahm der Gästetrainer bereits nach wenigen Spielminuten seine erste Auszeit.

 

In der Folge stellten sich die Gäste etwas besser auf unsere Spielweise ein und holten Tor um Tor auf. In dieser Phase ließen wie leider auch etwas nach und waren nicht mehr so effizient. Kurz vor der Pause legten wir nochmals eine Schippe drauf und gingen mit einer 3 Tore Führung in die Kabine. Eine wirklich gute und leidenschaftliche erste Halbzeit unserer Pforzheimer Jungs gegen den hochgehandelten Gegner aus dem Mannheimer-Norden.

Die zweite Hälfte entwickelte sich dann mehr und mehr zum Krimi. Dies lag jedoch vordergründig nicht am Erstarken des Gegners - sondern vielmehr an unseren eigenen Unzulänglichkeiten. Viel zu oft wurde überhastet (und ohne Blick für den besser postierten Nebenmann) abgeschlossen und auch unser Deckungsverbund war nicht mehr so "on fire" wie zu Beginn des Matches. Mitte der zweiten Halbzeit gingen unsere Gäste erstmals in Führung und eine gewisse Verunsicherung machte sich innerhalb der Mannschaft breit. Aber unsere Jungs hielten dagegen und es war der unbedingte Wille zu spüren, dass wir heute als Gewinner die Halle verlassen wollen.

 

Es folgten wieder zielstrebigere Abschlüsse und auch die Edinger halfen ein wenig durch Unkonzentriertheiten nach. Die Vorentscheidung fiel dann kurz vor Schluss, als wir mit 3 Toren in Front lagen. Am Ende zeigte die Uhr einen letztendlich hoch verdienten 20:18 Sieg an.

 

In Summe eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den ersten beiden Spiele, die definitiv Lust auf mehr macht. Heute hat das komplette Kollektiv überzeugt und man konnte in der Halle deutlich erkennen, dass da eine Mannschaft auf der Platte stand, die unbedingt die ersten beiden Punkte einfahren wollte.

 

In der nächste Woche müssen wir bei einem unserer Dauerrivalen - der HG Oftersheim-Schwetzingen II - antreten. In der Qualifikation zur Badenliga haben wir die beiden Partien noch verloren - es wäre demnach eine gute Gelegenheit sich entsprechend zu revanchieren. Auf geht's Jungs holt euch die Punkte diesmal auch außerhalb unseres "Wohnzimmers" (….im Fachjargon Hölle-Süd genannt).


Unsere ersten beiden Punkte erkämpften heute:


Tor: Lukas Sauer und Julius Rothfischer
Feld: Lars Hauler, Max Volkmann (2), Fabian Schmidt, Elia Sandkühler (2), Yakup Guth (6/2), Marvin Tieker (3/1) Nicola Pavlovic, Nico Gunzelmann, Silas Schneider (1), Julius Wolf (1), Ben Seeger (5) und Robin Petersen

 


Trainer: Dominic Mohrlok und Julian Broschwitz

 


[RT]

 

 

Landesliga Staffel Süd

Männliche D-Jugend

 

Rhein –Neckar-Löwen : SG Pforzheim Eutingen 28:22 (13:14)

 

Nach zwei relativ leicht erspielten Siegen folgte, am Samstagnachmittag, die erste Prüfung in der Östringer Stadthalle.

 

Ehe sich die Pforzheimer Jungs umsehen konnten lagen sie bereits 3:0 zurück. Irgendwie schien der „Hallowach-Effekt“ aus der Kabine völlig verpufft, in der Abwehr zu verschlafen und langsam und die herausgespielten Aktionen im Angriff fanden nur spärlich ihr Ziel. Schnell (bis zur 5. Minute) bauten die Junglöwen ihren Vorsprung auf 6:2 Zähler aus. Unübersehbar der körperliche Vorteil des Gegners und das schnellere Umschalten – hatten wir doch in den vergangenen Wochen einiges an Abwehrtraining hinter uns gebracht war, zum augenblicklichen Zeitpunkt, nicht viel davon zu sehen!??

 

Doch unsere Mannschaft ließ sich nicht hängen und startete, mit vier Treffern in Folge, die Aufholjagd bis die Hallentafel ein 6:6 zeigte. Was dann folgte war ein durchaus sehenswertes und spannendes D-Jugend Handballspiel bei dem die Führung mehrmals wechselte. Die Pforzheimer Jungs ließen zwar immer mal wieder eine Chance aus, den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen und gingen in der Abwehr teilweise unnötige Wege, die am Ende etwas zu viel Energie kosteten. Mit einer hauchdünnen Führung von 13:14 ging es in die Kabine.

 

Schon zum Ende der 1. Halbzeit verteidigten die Kronauer immer offensiver und waren stellenweise Richtung Einzelmanndeckung unterwegs - was auch vom gut leitenden Schiri angemahnt wurde. Hierzu gab es für die Pforzheimer, in der Kabine, eine ganz klare Ansage. Mit gegnerischem Anwurf zur zweiten Hälfte, der torlos blieb starteten die Pforzheimer erfolgreich zum 13:15. Dies sollte aber die letzte Führung in dieser Begegnung gewesen sein.

Bis zum 16:16 in der 26. Minute war, allerdings mit großen Anstrengungen, alles auf Kurs. Aber dann ließen wir uns zu sehr von der offensiv geführten Deckung der Gastgeber „verwirrren“, sodass nur noch wenig zusammen lief. Dazu kamen eine Menge Fehlwürfe, teilweise technische Fehler und Abspracheschwierigkeiten in der Pforzheimer Deckung – daraus resultierte eine kreative Hemmung unseres gewohnten Spiels. Die Löwen ihrerseits warfen und trafen wirklich sehr präzise und umspielten recht problemlos unsere Defensive.

Beim Stand von 20:17 und einer SG – Auszeit, wurden noch mal die in der Kabine bereits angesprochenen Laufwege eingefordert……allerdings ließ sich das Spiel der Pforzheimer nur unwesentlich beeinflussen und der Gegner baute seine Führung Tor um Tor aus. Die in der nachfolgenden Spielzeit erzielten Pforzheimer Tore waren gut erspielt – allerdings nahm die Quote der Fehlwürfe eher zu.

 

Heißt im Training in der kommenden Woche -Po zusammenkneifen- Visier schärfen und in der Deckung noch mehr zusammenarbeiten, damit wir am kommenden Sonntag gegen die Neureuter gut gewappnet sind.

 

Es spielten: Thomas Nagel (Tor) – auf dem Feld: Mika Greiner(3), Pitt gericke(1), Daniel Nagel(3), Armin Pivac, Luca Abele, Robin Meißner(1), Istvàn Ferger(4), Noel Weber(8), Finn Meißner(2)

 

 [BL]

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de