Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 03./04.10.2020

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen – HG Oftersheim/Schwetzingen 15:24 (6:9)

 

Einen denkbaren schlechten Saisonstart erwischte unsere B1-Jugend in der heimischen Konrad-Adenauer-Halle gegen den badischen Dauerrivalen aus Oftersheim/Schwetzingen. Nach einer sehr durchwachsenen und von Verletzungen geprägten Saison-Vorbereitung war den Jungs von SG-Coach Alexander Bossert die Nervosität auf der Platte merklich anzusehen. So entwickelte sich zu Beginn eine von technischen Fehlern geprägte Partie, die bis zum 9:9 in der 30. Minute auf Augenhöhe stattfand. Ein nahezu unerklärlicher Einbruch mit überhasteten Abschlüssen auf SG-Seite ließ die Gäste aus der Kurpfalz mit sechs Toren in Folge innerhalb von fünf Minuten auf 9:15 vorentscheidend davon ziehen. Die Jungs um SG-Kapitän Torsten Anselm hatten dem Zwischenspurt der Gäste leider nichts mehr entgegen zu setzen und mussten sich demnach verdientermaßen mit 15:24 geschlagen geben. Am kommenden Sonntag geht die Reise ins schwäbische Bietigheim zum ersten Auswärtsspiel der Saison 2020/2021. Zeit zurück in die Spur zu finden!


Es spielten: Moritz Luckert und Antonio Koschetschka-Boos (Im Tor), Oliver Schmitt (3), Michel Bodenbach (1), Mika Fischer (7/3), Faro Giuliano (1), Torsten Anselm (2), Matthis Krauth, Philipp Fries, Tim Fitterer, Henning Falk, Jannis Pfannendörfer, Daniel Kühn (1).

[AB]

 

Bezirksliga weibliche E-Jugend


WSG Ispringen-Pforzheim – SG Stutensee-Weingarten 14:19 (6:8)

 

Endlich wieder Handball hieß es am Wochenende auch für unsere weibliche E-Jugend. Nach fast sieben Monaten ohne Spiel ging es endlich wieder rund. Und trotz der Auftaktniederlage gegen den Liganeuling SG Stutensee-Weingarten, haben die von Carolin Wüst trainierten Mädels, nahtlos an die tolle Entwicklung der Vorsaison angeknüpft.

Immerhin wurde die E-Jugend mit vielen Neuzugängen aufgefrischt und musste auch einige Leistungsträgerinnen in die D-Jugend verabschieden. Außerdem fällt auch Lena Flick mit einem Schienbeinbruch länger aus, unterstützte ihr Team aber von der Bank aus. Im Angriff wurde es für die WSG oft zu eng, ganz nach dem Motto „Haufen sind Sch****!“, müssen die Mädels das Spiel noch ein bisschen breiter machen, um mehr Freiräume für den Torabschluss zu schaffen.

Das Umschaltspiel darf noch ein bisschen schneller werden, dafür war die Abwehrleistung der Mädels schon richtig gut und auch im Tor konnte sich Alisa immer wieder auszeichnen. Vorne sind vor allem die 11 Tore von Nelly ein Pfund. Den Zuschauern, die sich alle vorbildlich an die neue Corona-bedingte Situation angepasst haben, hat die Leistung im ersten Saisonspiel auf jeden Fall schon mal richtig gut gefallen.

 

Die weibliche E-Jugend hat im Sommer scheinbar sehr gut und viel trainiert. Die positive Entwicklung der Mädels lässt zu, dass sie sich schon bald mit dem ersten Saisonsieg belohnen. Vielleicht schon am kommenden Sonntag, da geht es zum Vorjahresmeister HSG Walzbachtal, gegen die man in der vergangenen Saison noch 3:21 und 8:25 unterlegen war.

Anpfiff ist um 11.00 Uhr.

 

Es spielten: Alisa Lauricella (Tor), Lea Wollin (1), Anna Räuchle, Eva Wollin, Thea Bullinger, Maya Tarasow, Kensi Schuller (2), Malena Wüst, Tamia Meißner, Anna Wollin, Nelly Wüst (11), Eva Grant

Trainerin: Carolin Wüst DR/NR

 

[DR]

 

 

 

Bezirksliga St. 2 (mJD-BzL 2-2) Männliche D 3 J


SG Niefern/Mühlacker 2 vs. SG Pforzheim Eutingen 3… 6:15 (4:8)

 

Die D3 – betreut von Beate Lupus – tat sich am Samstag bei den Gastgebern der JSG Niefern/Mühlacker 2, insbesondere zu Beginn doch etwas schwer. Die Jungs standen meist viel zu eng und konnten sich dadurch kaum Freiräume erarbeiten. Erfolgreiche schnelle Angriffe waren daher eher die Ausnahme.

In Halbzeit zwei gelangen dann doch mehr Aktionen und das Spiel wurde flüssiger. Fehler bei der Ballannahme, unsauberes Prellen und der ein oder andere Pfostentreffer führten dazu, dass die Niederlage der Heimmannschaft letztendlich nicht deutlicher ausfiel.

 

Es spielten: Mattia Rusu (Tor), Jannic Leiberg, Alessio La Rosa (1), Daniel Rausch (1), Frederick Dumat (1), Carlos Wüseke (3), Elia Fedele, Aleksandar Sevdinov (4), Magnus Edelmann (5).

 

[JE]

Teile diesen Beitrag: