Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau - 03./04.03.2018

Baden-Württemberg-Oberliga

Männliche B1-Jugend

 

TV Bittenfeld – SG Pforzheim/Eutingen 20:20 (13:13)

SG Pforzheim/Eutingen – TV Bittenfeld 23:23 (14:13)

Handballregion Bottwar – SG Pforzheim/Eutingen 23:25 (10:11)

 

Nach der Niederlage gegen den Vizemeister aus Göppingen, standen mit den Spielen gegen Bittenfeld und Bottwar die nächsten Brocken innerhalb kürzester Zeit vor der B-Jugend Haustüre. Beim Auswärtsspiel in Bittenfeld am Mittwochabend entwickelte sich, wie beim darauffolgenden Rückspiel zwei Tage später in Pforzheim, eine Partie auf Messers Schneide. Der Trainingsrückstand der Bossert/Kronenwett-Schützlinge der vergangenen Wochen machte sich insbesondere in der Defensive bemerkbar, die ungewohnt viele einfache Tore des Bundesliganachwuchses aus Bittenfeld zuließ. Am Mittwoch dominierten vor allem die Pforzheimer Akteure Artur Sander und Matthias Dienel die Partie, während im Rückspiel Maik Bratschke und Marc Rastätter zur Hochform aufliefen. Beide Partien endeten mit einem leistungsrechten Remis. Die letzten Kraftreserven wurden dann am Sonntagmittag im idyllischen Bottwartal benötigt. SG-Spielmacher Tim Mügendt kehrte in den Kader zurück, musste aber frühzeitig aufgrund einer Sprunggelenkverletzung passen. Artur Sander wurde mit einem Kopftreffer ins Krankenhaus eingeliefert und fiel Mitte der zweiten Halbzeit aus. Und so waren es noch lediglich sieben verbleibende „Krieger“, die sich den agilen Angriffswellen des Gastgebers entgegen stellten. Das klappte selten gut, sodass beim 23:21 fünf Minuten vor Ende der Partie alle Wetten für die HABO sprachen. Ein letzter Kraftakt in der Defensive, gepaart mit disziplinierten Abschlüssen im Angriff sorgten in hitziger Atmosphäre doch noch für den 23:25 Auswärtssieg und der erfolgreichen Verteidigung des 4. Tabellenplatzes. Nach einwöchiger Verschnaufpause und DHB-Sichtung steht am 17. März die letzte Partie in Echaz/Erms auf dem Programm, ehe das Osterturnier in Biberach den Abschluss für den B-Jugend Jahrgang 2001/2002 darstellt.


Es spielten: Artur Sander, Lukas Mendesevic und Lukas Sauer (Im Tor), Luis Kaul (4), Matthias Dienel (19/2), Leo Elger (5), Maik Bratschke (12), Tim Mügendt (1), Lukas Süsser (3), Nico Schöttle, Colin Sandkühler (3), Lasse Keller (2/2), Tim Faeser (11), Marc Rastätter (7), Philipp Wanner.

 

[AB]

 

 

Badenliga Männliche C-J


SG Pforzheim/Eutingen- JSG Leutershausen/Heddesheim 28:13 (17:7)

 

Klare Sache auch im vorletzten Heimspiel der Saison gegen unsere Gäste von der Bergstraße. Nach so einem Spiel fällt es dem Autor nicht immer ganz leicht, einen möglichst objektiven Bericht zu verfassen.

 

Wie nach so vielen Spielen in der laufenden Spielzeit, war jedem in der Halle nach wenigen Spielminuten klar, dass wir dem Gegner in allen Belangen überlegen waren und wir demzufolge auch das Match etfolgreich absolvieren werden.

 

Jetzt stellte sich wieder einmal die Frage mit wie viel Konzentration und Elan wir diese Aufgabe angehen werden. Sind wir gierig und gallig von Anfang bis zum Schluss? Un die Frage vorweg zu beantworten: wir waren es nicht so richtig. Positive Ausnahme ist hierbei eigentlich immer Max. Der will und gibt immer 100%, pusht sich und seine Mitspieler permanent an und ist in dieser Hinsicht ein super Vorbild.

 

Am Anfang sah es noch so aus, als wenn wir die Aufgabe sehr fokussiert und mit Tatendrang angehen. Aber ab Mitte der ersten Halbzeit schlich sich mehr und mehr der Schlendrian ein und wir wurden zunehmend unkonzentrierter in den einzelnen Aktionen.

 

Und so wurde es ein Spiel, wie wir es schon häufiger gesehen haben. Es pätscherte so vor sich hin und wurde in der zweiten Halbzeit auch nicht wirklich aktiver.

 

Natürlich Jammern auf hohen Level - aber solch einem Gegner hätten wir heute durchaus 35-40 Tore einschenken können (vielleicht auch müssen) - und das auch mit den Spielern, die in der zweiten Halbzeit verstärkt zum Einsatz kamen. Und das ist überhaupt nicht überheblich gemeint....

 

Aber es ist den Jungs auch nicht gänzlich zu verübeln, dass sie in Anlehnung an ein altes Sprichwort eben nur so hoch springen, wie sie müssen. Von daher fällt das Fazit am Ende natürlich nach einem souveränen 28 zu 13 Sieg doch noch positiv aus...

 

Am Dienstag im Derby gegen die TGS ist dann aber hoffentlich wieder mehr Feuer untern Dach....Also Jungs holt euch den Derbysieg....

 

Heute spielten: Im Tor: Julius Rothfischer und Yannick Schwarz Im Feld: Marvin Tieker (3), Nico Schöttle (11/2), Lars Hauler, Robin Petersen, Julius Wolf (1), Philipp Wanner (5), Yakup Guth (1), Max Volkmann (4) und Silas Schneider (3)

 

Trainer; Alexander Lipps

 

[RT]

 

 

Badenliga männliche C-Jugend


TGS Pforzheim - SG Pforzheim/Eutingen 21:35 (8:17)

 

Das war doch mal wieder das wahre Gesicht unserer Mannschaft und ein bärenstarker Auftritt im Derby gegen unseren Stadt-Rivalen TGS Pforzheim. Wir ließen den Gegner heute überhaupt keine Chance auf ein doppeltes Punktepaar.

 

Von Beginn an spielten die Schützlinge von unserem Coach Alexander Lipps sehr dominant und mit der notwendigen Aggressivität. Gerade in der Anfangsphase überzeugte einmal mehr unser Keeper Lukas, der zahlreiche Würfe unseres Gegners bravourös entschärfte. Er legte damit den Grundstein für den kontinuierlichen Ausbau unserer Führung. Der Gegner fand heute zu keinem Zeitpunkt probate Mittel, um unsere Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen.

 

Im Angriff waren wir zumeist sehr effizient und zielstrebig. Einmal mehr war der seit Wochen in Topform befindliche Nico, der Garant für viele Tore. Am Ende hatte der Sekretär in Summe 14 Treffer für ihn registriert. Aber auch Ben war heute sehr agil und in Torlaune. Anfangs noch mit einer langen Hose ausgestattet (kurze Hose wohl in der Hektik eines Teenagers vergessen), zeigte er sich im weiteren Spielverlauf sehr treffsicher und erzielte insgesamt 9 schöne Tore.

 

Es war heute aber abermals ein super Team Spirit zu erkennen. Die gesamte Mannschaft war im Derbyfieber und hat sich jederzeit untereinander prima unterstützt. Das hat heute richtig Spaß gemacht Jungs.

 

Auch die Unterstützung unserer zahlreichen Fans auf der Tribüne war phänomenal. Es fühlte sich definitiv nicht wie ein Auswärtsspiel an, sondern vielmehr wie ein Auftritt in der eigenen Halle. Jeder Angriff wurde dabei lautstark mit Hupen, Tröten und rhythmischen Klatschen begleitet.

 

Am Ende siegten wir hochverdient mit 35 zu 21. Unser Coach Alexander Lipps zeigte sich ebenfalls hocherfreut über die heute abgerufene top Leistung der gesamten Mannschaft.

 

Durch diesen Sieg ist uns der Vizemeister Titel in der Badenliga nicht mehr zunehmen. Für ein Gesamtfazit ist es vielleicht noch ein bisschen zu früh, aber dennoch kann man schon heute konstatieren, dass die Mannschaft eine super Saison gespielt hat. Jetzt folgen noch zwei Auftritte gegen Weinheim und Edingen.

 

Bitte auch hier Jungs noch mal Vollgas geben und die Saison super zu Ende spielen.

 

Zum Derby-Sieg trugen heute bei: Im Tor: Lukas Sauer und Yannick Schwarz Im Feld: Nico Schöttle (14/2), Lars Hauler (1), Christian Heilemann, Philipp Wanner (5), Yakup Guth (4), Max Volkmann (1), Ben Seeger (9), Fabian Schmidt (1) und Silas Schneider

 

Trainer: Alexander Lipps

 

[RT]

 

 

Bezirksliga, männliche D-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen - TSV Rintheim 31:25 (15:12)

 

Mit dem Sieg im Spitzenspiel gegen Rintheim hat unsere D1 das Tor zum Gewinn der Bezirksligameisterschaft weit aufgestoßen. Und wie: Über nahezu die komplette Spielzeit von 40 Minuten bot unser Team eine hervorragende Leistung.

 

Nach dem 2:2 in der 4. Minute erzielte unsere Mannschaft, gestützt auf einige Paraden von Keeper Antonio Koschetschka-Boos drei Treffer in Folge und ging mit 5:2 in Führung. Durch gute Abwehrarbeit hinten und das Finden der Löcher vorne zwang man Rintheim in der 11. Minute beim Stand von 8:3 zu einer Auszeit, die jedoch keine Wende einleitete. 11:5 hieß es in der 14. Minute, ehe die ersten Kräfte und damit die Konzentration etwas nachließ. 16 Sekunden vor dem Ende der Halbzeit verkürzte Rintheim auf 14:12. Ganz wichtig dann die schnelle Mitte, die Bastian Meißner zwei Sekunden vor dem Pausenpfiff mit dem Treffer zum 15:12 abschloss, was sich als Wirkungstreffer erweisen sollte.

 

So kam unsere D1 auch hochmotiviert und spritzig aus der Kabine. Über 18:13 (25.), 20:14 (28.) gelang unserer Mannschaft beim 23:16 in der 31. Spielminute die höchste Spielführung. Doch die Rintheimer nutzten eine vierminütige Unterzahl, um in der 33. Minute auf 23:19 zu verkürzen. Ganz wichtig in dieser Phase, dass wir weitere Nadelstiche setzen konnten und so den Elan der Rintheimer bremsten. Robin Meißner traf zum 24:19, ehe Rintheim zweimal hintereinander erfolgreich war. Der Vorsprung schmolz vier Minuten vor dem Ende auf drei Tore. Doch dann war es Luca Abele, der sich sehenswert durchsetzen konnte und das wichtige 25:21 erzielte. Doch viel zu schnell fingen wir uns wieder einen Gegentreffer ein. Doch die Uhr tickte zu unseren Gunsten. Zwei Minuten vor dem Ende beim Stand von 27:23 nahm Rintheim nochmal eine Auszeit und konnte nur Sekunden später das 27:24 erzielen. Doch mit drei Toren in Folge sorgte Robin Meißner für Klarheit. Das letzte Tor des Spieles war das Schönste: Nach einem millimetergenauen Zuspiel von Mika Greiner traf Bastian Meißner per lupenreinem Kempa-Tor zum 31:25.

 

Garant für den Sieg war heute, dass immer ein anderer Spieler eine Lücke in der gegnerischen Abwehr fand, womit wir sehr schwer ausrechenbar waren. Spieler hervorzuheben, wenn die Mannschaftsleistung sehr gut war, ist immer problematisch. Dennoch darf Erwähnung finden, dass Nick Kloutschek heute nach über zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback mit einer tollen Leistung krönen konnte und wichtiger Stabilisator unseres Spieles war.

 

In den verbleibenden beiden Spielen in Durlach und Knittlingen genügt rein rechnerisch ein Punkt zum Gewinn der Bezirksligameisterschaft. Doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste: Die Durlacher wussten zuletzt mit guten Ergebnissen zu gefallen. Und Knittlingen konnte Rintheim einen Punkt abluchsen und machte uns schon im Heimspiel das Leben schwer. Volle Konzentration muss daher die Prämisse der nächsten nächsten drei Trainingswochen sein, ehe es am ersten Ferienwochenende nach Durlach geht.

 

Es spielten: Antonio Koschetschka-Boos - Mika Greiner (1), Nick Kloutschek (4), Bastian Meißner (13/1), Lina Ziegelmeier, Luca Abele (2), Robin Meißner (6), Istvan Ferger (5), Elias Braun, Daniel Nagel, Finn Meißner

 

Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner

 

 

Kreisliga, gemischte D-Jugend


HC Blau-Gelb Mühlacker - SG Pforzheim/Eutingen 2 18:19 (9:10)

 

Fortuna lieferte uns eine Steilvorlage für dieses Spiel: Die Gastgeber mussten auf einen Leistungsträger verzichten, während wir auf die Rekonvaleszenten Nick Kloutschek und Elias Braun von unserer D1 zurückgreifen konnten. Und das in einem ganz entscheidenden Spiel um den Gewinn der Staffelmeisterschaft. Bei einer Niederlage hätten wir Mühlacker zum Staffelgewinn gratulieren müssen.

 

Nach vierzehn Minuten Spielzeit war hieran kein Gedanke zu verschwenden. Zu dominant unser Auftritt, bei dem wir immer wieder Lücken in der Abwehr des Gegners fanden und hinten selbst weitgehend stabil agierten. Eine 3:9-Führung war der verdiente Lohn. Doch die Mannschaft schaffte es, diesen in den nächsten acht Minuten fast vollständig zu verprassen. Fehlpässe, Fehlwürfe, Nickerchen in der Abwehr: Tor um Tor holten die Gastgeber auf und verkürzten bis zur Halbzeit auf 9:10.

 

Doch wer nun glaubte, die Anfangssieben, die die Trainer nach der Halbzeit aufs Parkett beorderten, wird es schon wieder richten, sah sich schnell getäuscht. Mühlacker hatte Blut geleckt und war nun willens, die Chance zu ergreifen. Durch eine hohe technische Fehlerquote hielten wir Mühlacker immer wieder das Silbertablett hin, von dem sie sich reichlich bedienten. Lediglich Keeper Thomas Nagel wollte da nicht mitmachen, schließlich durften wir doch als Gäste die berühmte Gastfreundschaft erwarten, die zumindest während der Spielzeit ausblieb. Hätte er nicht mehrere 100%-ige Bälle entschärft, wäre die Mannschaft als Sieger von der Platte gegangen, die das auch durchaus verdient gehabt hätte. So aber konnten wir mit viel Glück und etwas weniger Geschick einen knappen Ein-Tore-Sieg für uns verbuchen.

 

Den eigentlich verdienten Gewinn der Staffelmeisterschaft braucht sich Mühlacker aber noch nicht völlig abzuschminken. Wir sind im Spielplan drei Partien im Rückstand. Wenn wir in diesen Spielen so spielen wie ab der 14. Minute in diesem Spiel, dürfte es noch einmal sehr eng werden.

 

Es spielten: Thomas Nagel - Pitt Gericke, Nick Kloutschek (5/1), Emil Rilk (1), Elias Braun (2), Mateo Casar, Janes Kern, Lina Ziegelmeier (5), Daniel Nagel, Finn Meißner (5), Victor Wagenblast, Ramon Heger, Nils Berneke, Moritz Saar

 

Trainer: Klaudia Berneke/Ulf Meißner

 

 

1. Kreisliga, gemischte E-Jugend


HC Blau-Gelb Mühlacker - SG Pforzheim/Eutingen 7:49 (4:22)

 

Klare Vorzeichen in der Partie des Kellerkindes aus Mühlacker gegen unsere ungeschlagene E1, die angesichts von gleichtägig angesetzten Spielen der E2, D1 und D2 nicht in Bestbesetzung auflaufen konnte. Gut, wenn eine funktionierende E2 in Hinterhand ist, die Spieler abstellen kann. Noch besser, wenn sich auch alle in die Torschützenliste eintragen konnten - zum Teil sogar mit hoher Trefferzahl.

 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Der Motor war anfangs noch nicht richtig warm gelaufen und so stand es nach fünf Minuten nur 2:2. Eine etwas höhere Drehzahl sorgte dann nach 10 Minuten für eine 2:5-Führung. als die Betriebstemperatur dann erreicht war, konnte die trotzdem wacker kämpfende Heimmannschaft nur noch unsere Rücklichter sehen. Mit 2:17 endeten die nächsten 10 Minuten und sorgten für eine Halbzeitführung von 4:22.

 

Im Spiel sechs gegen sechs konnten wir unsere Geschwindigkeits- und Übersichtsvorteile weiter ausspielen. Schnelle Ballgewinne wurden in schnelle Tore umgemünzt und die Führung kontinuierlich ausgebaut. Über 5:28 (25.), 7:33 (30.) und 7:40 (35.) endete das Spiel schließlich mit 7:49.

 

Das Saisonfinale beschließt unsere E1 mit dem vereinsinternen Derby gegen die E2 am kommenden Wochenende.

 

Es spielten: Thomas Nagel - Mika Greiner (6), Hannes Abt (5), Victor Wagenblast (7), Fynn Berneke (7), Tim Heydegger (1), Robin Meißner (12), Ramon Heger (6), Maximilian Marquart (1), Noah Feiter (4)

 

Trainer: Maximilian Staib/Ulf Meißner

 


TB Pforzheim - SG Pforzheim/Eutingen 2 16:20 (6:10)

 

Welche Folgen eine haarsträubende Chancenverwertung haben kann, musste unsere E2 am Wochenende im spiel beim TB Pforzheim erfahren. Statt einer mittelhohen Führung lag die Mannschaft nach 10 Minuten mit 3:2 zurück. Eine Umstellung sorgte dann für Besserung und bis zur 17. Minute konnte die Mannschaft das Spiel drehen und eine 3:9-Führung herauswerfen. Unachtsamkeit und abermals liegen gelassene Großchancen sorgten dafür, dass der TB bis zur Halbzeit auf 6:10 herankam.

 

Hoffnung sollte dann das Spiel sechs gegen sechs machen, bei dem wir unsere Stärken im Zusammenspiel zur Geltung bringen können. Doch weit gefehlt: Es dauerte nur gute drei Minuten, in denen wir uns sage und schreibe gleich fünf Eier ins Nest legen ließen und dadurch der Anschlusstreffer zum 11:12 fiel. Die Abwehr agierte aber fortan etwas entschlossener - der Angriff machte weiter wie bisher. Mit gelegentlichen Toren und regelmäßigen Fehlwürfen. Über 12:14 (30.) und 14:17 (35.) konnten wir aber jederzeit einen knappen Vorsprung behaupten. Mit dem Treffer zum 15:19 zwei Minuten vor dem Ende war dann die Entscheidung gefallen.

 

Mund abputzen und die beiden finalen Spiele gegen unsere E1 und in Knittlingen mit besserer Leistung absolvieren und somit eine hervorragende Saison positiv zum Abschluss bringen, ist nun das ausgegebene Ziel.

 

Es spielten: Gabriel da Silva - Emil Rilk (4/1), Hannes Abt (1), Janes Kern (6), Fynn Berneke (6), Jonas Ziegelmeier, Maximilian Marquart, Lennart Kronberg, Noah Feiter (3), Devran Uludag

 

Trainer: Ulf Meißner


[UM]

 

 Fotos E2 und D2 von Familie Berneke findet ihr hier.....

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de