Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Berichte der Jugend vom Wochenende

E1

Am vergangenen Sonntag erkämpfte sich die E2 in Kronau gegen die Junglöwen den Sieg . In der ersten Hälfte überzeugte die Mannschaft im starken 3 gegen 3 und sie konnten bis zur Halbzeit einen grossen Vorsprung erzielen. Einzig beim Anspiel über die Mittellinie hatten sie ihre Probleme. In der 2.Hälfte holten die Löwen dann deutlich auf,weil die Pforzheimer Mannschaft viele technische Fehler machte. Vor allem durch Fehlpässe und Ball raußprellen kam es zu Gegentoren. Sie haben sich jedoch wieder aufgerafft und zum Ende nochmal richtig Gas gegeben, sodass sie das Spiel noch gewinnen konnten.

 

D2

In Eggenstein konnte die D2 ihr handballerisches Können unter Beweis stellen. Sie gewannen deutlich mit 10:25. Sowohl die erste, als auch zweite Halbzeit war überragend von den Jungs gespielt. Wären sie noch etwas aufmerksamer in der Abwehr gewesen, hätten sie noch weniger Gegentore bekommen. Auch bei ihren Abschlüssen hätten sie noch genauer sein müssen, dann wäre das Ergebnis noch deutlicher geworden. Nichts desto trotz hat die Mannschaft eine starke Leistung gezeigt.

 

D1

Am 27.01 holte sich die D1 den Auswärtssieg gegen die ASG Eggenstein und gewann mit 14 Toren Unterschied. Trotz des klaren Sieges hat die Mannschaft nicht ihr ganzes Können gezeigt. Vor allem die Abwehr war nicht sattelfest, das machen die die Jungs sonst deutlich besser. Auch die Abschlüsse waren nicht perfekt. Dennoch trauten sich die Jungs auch mal von 11 Metern zu werfen, sie hatten gute Durchbrüche und verwandelten Würfe von außen mit relativ kleinen Winkeln. Somit endete das Spiel 11:25 für die SG Pforzheim Eutingen .

 

C2

Am vergangenen Samstag verlor die C2 gegen die Junglöwen in Östringen mit 4 Toren . Obwohl es die Mannschaft deutlich besser machte, als gegen den TS Durlach, schafften sie es am Ende nicht, den Sieg nach Hause zu holen. Sie zeigten gute Abwehrleistung und auch die Chancenverwertung konnte sich sehen lassen .Letztlich ist die Niederlage der geschwächten C2 zuzuschreiben, da einige Spieler in der C1 aushelfen mussten. Somit scheiterten sie an ihrer Kondition, weil Auswechselspieler fehlten, die die Mannschaft sonst unterstützen. Das Spiel endete mit einem Spielstand von 26:30

 

A2

Am 28.01 bewies die A2 Willensstärke gegen die HG Oftersheim/ Schwetzingen und erkämpfte sich den Heimsieg. Trotz einer erschwerten Anfangsphase konnte die SG am Ende durch ihre individuelle Klasse überzeugen. Vor allem in der ersten Hälfte hatte die Mannschaft viele technische technische Fehler zu verbuchen, was die HG ausnutzte und mit 2 Toren Führung in die Pause ging. Doch die Pforzheimer kämpften sich zurück, indem Trainer Dominik Mohrlok neue technische Anweisungen gab, die fruchteten. Vor allem das Gespann Marc Hilgenhaus auf Halblinks in Kombination mit dem Linksaußen-Spieler Louis Sacherow funktionierte perfekt und das Team aus Oftersheim/Schwetzingen war gegen die Beiden chancenlos. So verwandelte Louis Sacherow 7 Tore und Marc Hilgenhaus konnte 5 Tore erzielen. Aufgrund der starken Abwehrleistung in der 2. Halbzeit war ein Durchkommen für die Gegner deutlich erschwert. Wäre Joshua Knopf auf der Mittelposition noch mit am Start gewesen, wäre der Sieg sicherlich eindeutiger gewesen! Die A2 hat bis zum Schluss gefightet und so mit 26: 25 wohlverdient gewonnen!!

SG Pforzheim/Eutingen II: Sakota, Sacherow 7, Hurst 2, Kremer 2, Körsgen 1, Hilgenhaus 5, Abt, Jalob, Katz, Richter, Ritter 4, Feiter, Graf 5/2

 

Bundesliga

A-Jugend, Pokalrunde

SG Pforzheim/Eutingen – TV Bittenfeld 35:33 

 

Eutinger A-Jugend gewinnt Spitzenspiel

 

Nach einem 35:33-Sieg gegen den TV Bittenfeld führt die männliche A-Jugend die Pokalrunde Süd der Jugend-Bundesliga weiterhin zusammen mit der JSG Balingen/Weilstetten an. Dass sich der Vergleich mit dem TV Bittenfeld in der zweiten Spielhälfte zu einem „Hitchcock“ entwickelt war bei der 12:6-Führung nach einer Viertelstunde Spielzeit noch nicht zu erwarten. Eher schon, nachdem sich die Jugendabteilung des Erst-Bundesligisten TVB Stuttgart bis zur Halbzeit bis auf 18:15-Treffer herangekämpft hatte und nach den ersten drei Treffer des Gastes in Abschnitt Nummer zwei zum 18:18-Gleichstand war der Krimi dann da.

 

Danach 20 Minuten Tete-a-Tete bei dem die Schützlinge von Alexander Lipps und Markus Rauch immer wieder einen maximal auch zwei Treffer vorlegten, der Gegner sich aber nicht abschütteln ließ. Nach dem Bittenfelder Siebenmetertreffer zum 34:33 vierzehn Sekunden vor dem Abpfiff noch eine Auszeit, dann wurde Bastian Meißner nach Einschuss Nummer 35 zehn Sekunden vor dem Schlussgong von den Mitspielern fast erdrückt.

 

SG Pforzheim/Eutingen: Amberger, Billmaier 1, F. Meißner 3, B. Meißner 5, Tüx 1, Glaser 2, Rothfischer 3, Giuliano 3/1, Hofsäß 2, Dörflinger 7, Kurbel 2, Schnepf 6

 

Fotos von Anne Hofsäß findet ihr hier....

 

 

 

 

 

 

 

In der Oberliga Baden-Württemberg der männlichen B-Jugend lieferte die SG Pforzheim/ Eutingen dem von Verlustpunkten freien Tabellenführer und Serienmeister Rhein-Neckar Löwen heftig Widerstand, lag nach einer ganz starken ersten Hälfte zur Pause sogar mit 11:10-Tooren vorn, ehe man bis zum Abpfiff den Junglöwen dann doch mit 20:23-Treffern Tribut zollen musste.

 

SG Pforzheim/Eutingen: Laux, Billmaier, Greiner, Rusin, Böhm 4, Gebauer, Schünhof 3, Schönthaler, Hahn 1, Hilgenhaus 2, da Silva, F. Meißner 6/2, Nagel 4

 

Hier gibt es Fotos von Verena Hilgenhaus...

 

 

In der Badenliga der männlichen B-Jugend erkämpfte sich die SG Pforzheim/Eutingen II im Heimspiel gegen den TV Forst einen 30:27-Sieg. Tim Hurst war mit 11 Treffern der Sieggarant. 

 

 

Badenliga

männliche C-Jugend

SG Pforzheim/Eutingen ungefährdeter Heimsieg gegen TV Forst - 21:17

 

Vergangenen Samstag war der TV Forst zu Gast in der Konrad-Adenauer-Halle. Von Beginn an zeigten unsere Jungs eine kompakte Abwehr und einen konzentrierten Angriff. Mit zielgenauen Pässen, einer herausragenden Trefferquote und einer unüberwindbaren Abwehr erspielte die C1 innerhalb der ersten 11 Minuten schon eine 7 Punkte Führung. Dadurch konnte unser Trainer Ulf Meisner sehr früh durchwechseln und allen Jungs Spielpraxis zukommen lassen. Verdient ging es mit 22:8 in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Halbzeit ließen die Jungs nichts anbrennen. Die Gegner versuchten weiterhin mit Tempo torgefährlich zu werden, scheiterten aber immer wieder an unserer Abwehr. Dabei muss man unseren Gegnern Respekt zollen, die trotz uneinholbarer Führung unsererseits ihren Kampfgeist beibehielten. Am Ende fuhren wir einen ungefährdeten 21:17 Sieg ein. Bester Torschütze an diesem Tag war mit 9 Treffern Giancarlo Luminario.

Das nächste Spiel findet in den der Sporthalle Heidelsheim gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim am 3. Februar 2024 um 18 Uhr statt.

 

Es spielten: Finn Thomas - Magnus Edelmann (4), Pit Brakert (4), Noah Hartmann (4), Giancarlo Luminario (9), Gabriel da Silva (6), Alessio La Rosa (1), Luca Wüst (7), Noah Räuchle (1) und Henry Tödter (5)

 

Landesliga

weibliche D-Jugend

Rhein-Neckar Löwen vs WSG Ispringen-Pforzheim 28:26 (12:15)

 

Das war unnötig.

Die D1 der WSG Ispringen-Pforzheim zeigte beim Auswärtsspiel in Östringen eine richtig gute erste Hälfte. Die Mädels präsentierten sich treffsicher und fanden auch oft die richtigen Lösungen gegen die Löwinnen-Defensive. Der Lohn dafür war eine 3 Tore Halbzeitführung. Doch der weibliche Löwennachwuchs erwischte den deutlich besseren Start in die zweiten 20 Spielminuten. Ein 3:0 Lauf der Gastgeberinnen, drehte das Spiel. Die D1 konnte sich zwar noch mal kurzzeitig aufrappeln, doch ein weiterer 4:0 Lauf der Junglöwinnen brachte das Heimteam auf die Siegerstraße. Die WSG´lerinnen trauten sich nicht mehr durchzustoßen und bekamen in der zweiten Hälfte vor allem die Spielmacherinnen der Löwen (die am Ende 15 Tore erzielte) nicht in den Griff. Trotz der zweiten Saisonniederlage haben es die WSG-Mädels nach wie vor in der eigenen Hand, den Meistertitel in der Landesliga zu erringen. Dafür müssen jetzt in den letzten beiden Spielen aber zwei Siege und eine Leistungssteigerung her. Am kommenden Sonntag um 12.30 Uhr erwarten die Mädels den Tabellenletzten aus Durlach in der Schulsporthalle Ispringen, bevor es dann am 24. Februar zum großen Finale beim den Tabellenzweiten Rintheim kommt.

 

Es spielten: Kensi Anna Schuller (Tor), Nelly Wüst (5), Anna Räuchle, Martha Lina Wirth (7), Lena Flick, Nayla Bitinsky (1), Marie Mönch (6), Jana Schmidt, Lotta Wüseke (1), Helena Butz (6)

Trainerinnen: Nadine Storz, Franci Reubelt

 

[DR]

Teile diesen Beitrag: