Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Erfolgloser Einstieg der SG Damen in die Rückrunde

Vergangenen Samstag hieß es für unsere Damenmannschaft endlich: Restart! Nach dem vorzeitigen Start der Winterpause und der Verlegung des ersten Spiels des Jahres startete man nach einer langen, achtwöchigen Pause in die Rückrunde.

 

Die Gegnerinnen der TS Durlach waren der Mannschaft noch aus dem Hinspiel ein Begriff, in welchem die Karlsruherinnen mit einer starken Abwehr und schnellen Toren überzeugt hatten. Mit Anpfiff wirbelten die Mädels aus Durlach los und konnten schnell zwei Tore erzielen. Die Pforzheimerinnen mussten sich ihre Zähler auf dem Torekonto mühsam erkämpfen und konnten bis zur 12. Minute nur 3 Tore für sich verbuchen. Der 4 Torepuffer der Gäste sollte allerdings nicht von langer Dauer sein, denn vor allem die Außenpositionen, besonders Hannah Hädrich, pfiffen ab der 12. Minute zum Angriff. So konnte der Rückstand Tor für Tor aufgeholt werden, bis Tina Schneider in Minute 26’ zum 11:11 Ausgleich traf. Das wollten sich die Pforzheimerinnen in Hälfte eins nichtmehr nehmen lassen und blieben auf Schlagdistanz. Mit einem Gleichstand (13:13) verabschiedeten sich beide Teams in die Kabinen.

 

Aus der Kabine kamen beide Mannschaften wieder voller Tatendrang und das Kopf an Kopf Rennen wurde weiter fortgeführt. Leider ging den Pforzheimerinnen ab der 40. Minute die Puste aus. Die letzte Führung unserer Mädels konnte in der 39. Minute zu Buche geschrieben werden, dann zogen die Karlsruherinnen davon. Auf jedes Tor der Heimmannschaft folgte die doppelte Anzahl bei den Gästen. So war schlussendlich ein verdienter 20:26 Erfolg für die Mädels der TS Durlach auf der Spielstandsanzeige abzulesen. Nur 7 Tore in Halbzeit zwei, davon erwähnenswerter weise allein 4 von Annalena Korn, die für die Mannschaft in der zweiten Hälfte die Fahne hochhielt, sind leider zu wenig um ein Spiel gegen den Tabellenzweiten zu gewinnen. Auch das 7m Duell ging mit 0:5 an die Gegnerinnen.

In einem durchgehend sehenswerten und fairen Spiel konnten die SG'lerinnen über zwei Drittel eine überzeugende Leistung auf Augenhöhe darbieten und mit ihrem Kampfgeist beeindrucken. Hieran gilt es in den nächsten Spielen anzuknüpfen und sich weiter zu steigern.

 

Nächste Woche gilt es für die SG Damen in Neuenbürg alles zu geben. Bei den Mädels vom Buchberg hat man noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel in Pforzheim wurde nur mit einem Tor verloren, nachdem der Schlussgong die Aufholjagd unserer Damenmannschaft jäh unterbrochen hatte. Fans sind wie immer herzlich willkommen. Es gilt die 2G+ Regel. Anpfiff ist um 16:10.

 

Es spielten: Mara Wlaschenek, Isabel Pflug (Tor); Julia Breitling, Ronja Köhler, Lena Lutz (1), Hannah Hädrich (6), Stefanie Bub (2), Tina Schneider (1), Annalena Korn (5), Laura Winterhoff (1), Alina Schultheiß, Lena Schlögl (3), Lisa Engelhard (1).

Foto: Jürgen Müller

Teile diesen Beitrag: