Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Eine knappe Angelegenheit

Hier der Link zum Bericht aus der Pforzheimer Zeitung vom 24.02.2020

 

www.pz-news.de/sport_artikel,-SG-PforzheimEutingen-Niederlagen-fuer-A-Jugend-in-Bundesliga-Meisterrunde-aber-auch-kleine-Etappen-_arid,1417051.html

 

 

 

Hier der Bericht aus dem Pforzheimer Kurier vom 24.02.2020

 

 

Die A-Junioren der SG Pforzheim/Eutingen unterliegen dem SC DHfK Leipzig mit 18:22 SG-Torwart Jankovsky zeigt überragende Paraden

 

Von unserem Mitarbeiter Bernd Schweinberger Pforzheim.

 

Im achten Spiel der deutschen Handball-Meisterrunde kassierte die A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen gegen SC DHfK Leipzig mit 18:22(8:8) die siebte Niederlage. Damit bleibt die Truppe der Trainer Alexander Lipps und Markus Rauch mit 2:16-Punkten zwar weiter Schlusslicht im Achter-Tableau, trotzdem war der Übungsleiter der SG mit der Leistung seiner Schützlinge weitgehend zufrieden.

 

„Nachdem wir in den ersten Spielen Pleiten mit weit über 30 Gegentoren einstecken mussten, haben meine heute ganz gut dagegengehalten“, zog Lipps eine weitgehend positive Bilanz. Hauptverantwortlich dafür war sicher sein Mann zwischen den Pfosten – was nämlich Luca Jankovsky alles an Würfen der Leipziger parierte, war großartig. „Luca hat unser Team über die gesamte Zeit im Spiel gehalten, er war einfach überragend“, so Lipps.

Jankovsky durfte sich im Beifall der rund 150 Zuschauer in der Bertha-Benz-Halle sonnen, die eine offene Partie mit vielen Chancen gesehen hatten. Gästecoach Matthias Kügler war froh über den wichtigen Sieg: „Nach der Pleite in Hamburg mussten wir reagieren, aber Pforzheim hat sich heftig gewehrt und uns alles abverlangt“, sagte er mit Hochachtung. Und machte sich zufrieden auf die sieben Stunden lange Heimfahrt mit dem Bus nach Leipzig.

 

Tatsächlich war für die Platzherren in dieser Begegnung mehr drin. Mitte der ersten Halbzeit hätte die SG bereits klar führen müssen. Sie warfen aber zu schwach oder waren vor dem Kasten des ebenfalls überragenden Keepers Jannik Löhne zu unkonzentriert. Bevor Leipzig das 1:0 in Minute 5:40 erzielte, hätte die SG vorne liegen müssen.

 

SG Pforzheim/Eutingen: Jankovsky, Vukoja – Reisinger 3, Dienel 1, Elger 1, Krauth 2, Beyer, Bratschke 2, Faeser 1, Mügendt 3, Grosshans 4/2, Schöttle 1, Keller, Suesser.

 

Bilder gibt es hier......

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag: