Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Die Crunchtime der BWOL beginnt!

 

Zwar ist das Tabellenbild aufgrund der unterschiedlichen Anzahl ausgetragener Spiele leicht verzerrt und durch die, noch bis zu acht ausstehenden Begegnungen alles andere als entschieden, aber dennoch ist das kommende Wochenende mit dem Auswärtsspiel unserer Mannschaft beim Tabellenführer TSV Blaustein vorentscheidend.


Und das für beide Teams.


Bei einem Blausteiner Sieg nehmen deren Aufstiegsfantasien immer mehr Kontur an, während bei einem Pforzheimer Sieg die Meisterschaft und damit das Aufstiegsrennen praktisch von vorne beginnt.
Der spielfreie Tabellenzweite Plochingen, der nach Minuspunkten auf Platz vier in Lauerstellung wartet, macht es sich dieses Wochenende zuhause bequem auf der Couch und schlüpft in die Beobachterrolle. Während das heimstarke Köndringen, der Vierte im derzeitigen Aufstiegscorso, eine vermeintlich einfachere Aufgabe zuhause gegen Weilstetten zu lösen hat.

 


Weilstetten steht zwar im Abstiegskampf derzeit auf dem sicheren 11. Platz, der ein weiteres Jahr BWOL garantiert, allerdings nur mit einem Zähler Vorsprung vor den abstiegsbedrohten Steißlingern. Hier geht es also auch schon um alles oder nichts.


Unsere Gegner Blaustein hatte man zu Rundenbeginn nicht unbedingt auf dem Schirm, wenn es um die Verteilung der vorderen Plätze ging. Hat man sich doch selbst das Ziel Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben. Nach aber mittlerweile 12 Spieltagen auf Platz 1 der Tabelle wird wohl keiner mehr diesen Gegner unterschätzen.


Eine aggressive und offensive Abwehr und ein treffsicherer Angriff zeichnen die vor den Toren von Ulm gelegenen Blausteiner aus. Immerhin schon drei Spieler, Philipp Frey (112), Patrick Rapp (104) und Christoph Spiß (102), haben sich dreistellig in der Torschützenliste niedergeschlagen. Sie zeichnen sich damit für die Hälfte der bisher erzielten 630 Treffern verantwortlich. Während der, vor der Saison aus Söflingen geangelte Torwart Samule Beha mit 26,4 Gegentoren auf besten Wege ist, unseren Pforzheimer Jungs mit nur 24,9 Gegentoren Konkurrenz zu machen.

 


Blaustein hat bisher zuhause nur gegen Plochingen und Bittenfeld Federn gelassen und sich mit Köndringen auf ein Unentschieden geeinigt. Ansonsten hat man nur sehr souveräne Ergebnisse in der heimischen Lixsporthalle (Boschstr., Blaustein-Ehrenstein) produziert.

 
Unmöglich ist die Aufgabe für Alexander Lipps und seine Mannschaft also nicht, ein dickes „Brett“ aber allemal. Eine Portion Extramotivation zieht unser Team mit Sicherheit aus dem Hinspiel, das mit 21:28 deutlich verloren ging und das unsere Pforzheimer Jungs gerne korrigieren wollen.

 


Alle Pforzheimer Fans unterstützen unsere Mannschaft am Samstag in Blaustein wie immer lautstark aber fair…
 
 

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de