Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

SG chancenlos gegen Junglöwen

 

Am vergangen Samstag Abend unterlag die 1. Mannschaft unserer SG, in der heimischen Bertha Benz Halle, vor 300 Zuschauern, der Bundesligareserve der Rhein Neckar Löwen deutlich mit 23:38 Toren und kassierte damit ihre erste Saisonniederlage.

 

Hauptgrund für die, auch in dieser Höhe verdienten, Niederlage war, dass unsere Abwehr den Angriff der Gäste über 60 Minuten nicht in den den Griff bekam. Michel Abt, der Trainer der Junglöwen, ließ seine Spieler über das gesamte Spiel hinweg, in der Offensive, mit einem siebten Feldspieler agieren und stellte damit Coach Coach Alexander Lipps und seine Mannen vor ein Problem, das sie an diesem Abend nicht lösen konnten.

 

Unsere Pforzheimer Jungs starteten mit einer offensiven 3:2:1 Abwehr, welche jedoch keinen Zugriff auf die sicher spielenden Angreifer der Gäste bekam und deshalb viele freie Würfe der gegnerischen Außen zulassen musste. Zu Beginn konnte Torhüter Bastian Rutschmann noch einige Würfe entschärfen und schnell vorgetragene Angriffe unserer Spieler sorgten für einfache Tore und dafür, dass es nach neun Minuten und einem Zwischenstand von 5:5 nach einer ausgeglichen Partie aussah.

 

In der Folge bekamen die Schützen der Rhein Neckar Löwen aber immer wieder zu viel Platz und versenkten den Ball ein ums andere Mal im Tor unserer SG. Auch im Angriff lief es für die Akteure rund um Mittelmann Julian Broschwitz nicht mehr wie erhofft und sie hatten vermehrt Probleme damit die große und defensiv stehende Abwehrreihe der Gäste zu überwinden.

In dieser Phase kam unsere Mannschaft hauptsächlich über Einzelaktionen zum Abschluss. Beim Zwischenstand von 6:10 musste die Bank der Pforzheimer, Mitte der ersten Halbzeit, ihre erste Auszeit nehmen, aber auch eine Abwehrumstellung und diverse Spielerwechsel konnte die Defensive nicht stabilisieren und so ging es mit einem 12:18 Rückstand in die Halbzeitbesprechung.

 

Doch auch diese Unterbrechung vermochte es an diesem Abend nicht, unsere Spieler aufzurütteln und die Zuschauer mussten auf die erhoffte Aufholjagd verzichten. Zwar konnten unsere Toptorschützen Pascal Kirchenbauer und Jonathan Buck (jeweils 5 Tor), zu Beginn der zweiten Halbzeit, noch dafür sorgen, dass sich der Vorsprung der Gäste nicht noch mehr vergrößerte, aber nach einem 1:5 Tore-Lauf der Gäste, lag Pforzheim erstmals mit 10 Toren im Rückstand.

Beeindruckend war, wie spielsicher die jungen Akteure der Gästemannschaft scheinbar auf alle Abwehrversuche unserer Mannschaft eine Antwort hatten und die über 20 Feldtore der Außenspieler sind ein Beleg dafür, wie konsequent die gegnerischen Angriffe zu Ende gespielt wurden. Auch zwei Time-Outs brachten keine Hilfe und die Rhein Neckar Löwen konnten weiter davon ziehen und beim Stand von 19:36 den höchsten Vorsprung des Abends bejubeln.

Zwar war mit den Junglöwen der aktuelle Tabellenführer zu Gast und die Verantwortlichen unserer SG haben sicherlich andere Tabellenregionen im Fokus, aber der ein oder andere Spieler wird nach dieser schmerzlichen und deutlichen Niederlage noch einiges zu grübeln haben.

 

In der neuen Woche gilt es nun aber die Fehler zu analysieren und abzustellen, damit man konzentriert in die Vorbereitung auf das nächste Spiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen (Samstag 19:30 Uhr / Nordstadthalle Schwetzingen) starten kann.

 

[BL]

 

 

Fotos findet ihr hier...

Teile diesen Beitrag: