Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Auf Regen folgt Sonnenschein

Die Damen der SG Pforzheim/Eutingen starteten am 12.03.22 in heimischer Halle in die Partie gegen die von der Tabellenspitze grüßende HSG Walzbachtal. In den ersten 15 Minuten sah das Spiel unserer Damen nicht schlecht aus. Sie kämpften sowohl hinten in der Abwehr, als auch vorne im Angriff.

Einige gute Aktionen konnte man am Anfang der Partie bei den SG Damen sehen! So gelang es den Damen bis auf 4 Tore an den Tabellenführer ran zu kommen. Leider konnte man beim schnellen Spiel der HSG Damen nicht mithalten und verlor das Spiel letztendlich deutlich.

 

Am vergangenen Wochenende trat man dann gegen die TG Eggenstein an. Trotz vieler Ausfälle und einer minimierten Bank gingen die Damen motiviert ins Spiel. Allen war bewusst, dass endlich mal wieder ein Sieg her musste. Nach Spielbeginn brauchten wir etwas Zeit, um im Angriff ins Spiel zu finden, erst in der siebten Spielminute fiel für uns das erste Tor (2:1).

In einer umkämpften ersten Halbzeit konnten wir zwar nie in Führung gehen, ließen den Gegner aber auch nie mehr als drei Tore davonziehen. Da wir durch die Treffer insbesondere von Lena Schlögl immer wieder ausgleichen konnten, blieben wir durchgängig im Spiel. Ein starker Dämpfer war der zwischenzeitliche Ausfall von Julia Breitling, die zunächst das Feld verlassen musste.

Nach einer konzentrierten ersten Halbzeit, die uns auch aufgrund der schmalen Bankbesetzung konditionell stark forderte, gingen wir mit einem leichten Rückstand mit 13:11 in die Pause.

 

In die 2. Halbzeit starteten wir mit neuer Energie und Siegeswillen, wobei wir in den ersten fünf Minuten weiterhin nicht in Führung gehen konnten. Ab Minute 36 wendete sich das Blatt: wir gingen in Führung und gaben diese bis in die 51. Spielminute nicht mehr ab.

In der umkämpften Schlussphase behielten wir allerdings die Oberhand. Dabei waren vor Allem weitere Treffer von Lena Schlögl, die überragende Torwartleistung von Isabel Pflug und die Rückkehr von Julia Breitling wesentlich.

In der letzten Spielminute lagen wir mit einem Tor in Führung und bekamen in den letzten Spielsekunden einen Siebenmeter zugesprochen – es war klar, dass ein Verwerfen dem Gegner die Chance auf ein Unentschieden liefern würde.

Starke Nerven bewies dann Stefanie Bub, die in der letzten Aktion ihren vierten Siebenmeter verwandelte und damit ihre hundertprozentige Siebenmeter-Quote des Spiels hielt.

Durch eine überragende Mannschaftsleistung sowohl in Abwehraktionen als auch im Angriff und zahlreicher starker Individualleistungen konnten wir in Eggenstein einen Sieg einfahren und dem Klassenerhalt ein Stück näher kommen.

 

SG vs. HSG Walzbachtal: Es spielten: Isabel Pflug, Tanja Schneider (Tor); Julia Breitling, Ronja Köhler (1), Lena Lutz (3), Stefanie Bub (5/2), Julia Hädrich (1), Nina Krust, Annalena Korn (6/3), Alina Schultheiß, Lena Schlögl (5/1).

 

TG Eggenstein vs. SG: Es spielten: Isabel Pflug, Tanja Schneider (Tor); Julia Breitling (5), Ronja Köhler, Stefanie Bub (5/4), Tina Schneider (1), Annalena Korn (2), Laura Winterhoff (2), Alina Schultheiß (2), Lena Schlögl (12).

Teile diesen Beitrag: