Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Zwei Tore fehlen zum Sprung ins Glück

B-Jugend männlich

DM Achtelfinale Rückspiel

SG Pforzheim-Eutingen - TSG Münster 21:21 (12:9)

 

Für die Bossert-Schützlinge war eigentlich alles angerichtet, um einen perfekten Nachmittag zu erleben:

 

- im Gepäck ein gutes Ergebnis aus dem Hinspiel (Niederlage mit nur einem Tor Unterschied)

- ein volles Haus in der "Hölle-Süd" auf dem Buckenberg

- die Aussicht auf weitere Bonusspiele gegen höchstwahrscheinlich den großen THW Kiel

 

Und die Mannschaft kam anfangs auch sehr gut in die Partie rein. Angefeuert vom frenetischen Publikum war es in der ersten Halbzeit in erster Linie unser Rückraum-Shooter Nico Schöttle, der zahlreiche Bälle traumwandlerisch sicher im gegnerischen Tor versenkte. Unsere Abwehr stand zumeist stabil und den Gästen aus dem Taunuskreis fiel im Angriffsspiel - speziell aus dem Rückraum - nicht sehr viel ein. Wenn, dann ging bei den Gästen was über die Außenpositionen und hier zumeist über den Rechtsaußen mit der Nummer 11 (Joshua Löw). Der Rechtshänder verhandelte extrem effizient jede sich bietende Gelegenheit auf der für ihn "falschen" Seite. Am Ende des Spiels standen 8 Treffer auf seiner Habenseite. Dennoch lagen wir in der ersten Hälfte nie in Rückstand und bauten unsere Führung ab der 15 Spielminute kontinuierlich auf bis zu 4 Tore aus. Beim Spielstand von 12:9 pfiffen die beiden Schiedsrichterinnen zum Pausentee und es hätten gefühlt auch 5 Treffer Vorsprung sein können.

 

Im Rückblick tat die Pause unseren Jungs aber nicht gut. In den ersten 9 Spielminuten im zweiten Durchgang blieb man ohne eigenen Torerfolg und verpasste es somit, den Vorsprung ggf. schon spielentscheidend auszubauen. Im Gegenteil - die kämpfenden Münsteraner holten Tor um Tor auf und gingen Mitte der zweiten Halbzeit erstmals in Führung. Jetzt entwickelte sich ein richtiges Kampfspiel und bei uns liefen die Aktionen längst nicht mehr so flüssig und zielstrebig. Viel zu oft musste nun die "Brechtstange" erhalten und in dieser Phase war es immer wieder unser Kapitän Tim Mügendt, der Verantwortung übernahm und uns mit seinen Toren im Spiel hielt. Erschwerend kam hinzu, dass der Keeper unserer Gäste Tom Bergen mehr und mehr zur Topform auflief. Zahlreiche Würfe wurden von ihm pariert und er entpuppte sich zudem auch als Siebenmeter-Killer: Insgesamt vier 7m konnten wir nicht verwandeln. So langsam nahm der Hitchcock Krimi seinen Lauf und es zeichnete sich ab, dass diejenige Mannschaft heute in die nächste Runde einziehen wird, die weniger Fehler macht. Und davon haben wir dann in Summe den einen oder anderen zu viel gemacht. In den letzten 10 Minuten lagen unsere Gäste zumeist mit 1-2 Toren in Front und wir konnten die Lücke letztendlich nicht mehr schließen. Am Ende stand ein 21:21 zu Buche und nach der 20:21 Niederlage im Hinspiel mussten wir somit denkbar knapp unseren Gästen zum Einzug ins Viertelfinale gratulieren. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass in diesem Achtelfinale zwei absolut gleichwertige Mannschaften auf der Platte standen und wirklich kleine Nuancen darüber entschieden haben, wer weiterkommt und wer nicht.

 

Natürlich wären alle gerne die Reise noch ein wenig weitergegangen - aber dennoch können die heute geknickten Jungs mächtig stolz auf eine super Saison sein. Um im Rückspiegel wird sich auch Jahre später jeder Einzelne bestimmt noch mit Freude und vielleicht mit Gänsehaut an dieses absolute Highlight-Spiel erinnern. Wann spielt man als B-Jugendlicher schon mal vor 500 Zuschauern und einer solchen stimmungsvollen Kulisse ? Wie heißt es immer so schön und einfach: Mund abputzen; die notwendigen Lehren aus diesen Spiel ziehen und im nächsten Jahr wieder voll angreifen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei den zahlreichen Helferinnen und Helfer bedanken, die dieses Achtelfinale zudem gemacht haben was es war: nämlich zwei richtig tollen Spielen mit vielen Emotionen und letztendlich tollen Erfahrungen für unsere jungen Spieler. Egal, ob es der klasse Busfahrer war, der uns im Hinspiel nach Münster gefahren hat und wir soviel Spaß mit ihm hatten, die zahlreich erschienenen Fans im Hin- und Rückspiel, unseren Trommlern und Ultra-Fans die wie immer alles gegeben und die Hallen in einen Hexenkessel verwandelt haben, der hervorragende Bewirtungsdienst unserer Eltern, unserer 1. Herrenmannschaft die sich beim Grillen tatkräftig ins Zeug gelegt hat …..die Aufzählung ließe sich noch beliebig fortführen. Es zeigt aber eindrucksvoll, wie die SG-Familie zusammenhält und solche außenordentlichen Events auf die Beine stellt. Heute sind wir zwar alle etwas traurig - aber schon Morgen können alle mächtig stolz auf das Erreichte sein !

 

Es legten sich ins Zeug:

 

Tor: Luca Jankovsky und Ivan Vukoja Feld: Philipp Wanner (2), Vincent Virzi, Charlie Gates, Tim Mügendt (5), Tim Krauth (1), Jonas Beyer (4/1), Silas Schneider, Niklas Seyfried, Marc Rastätter, Nico Schöttle (7/2), Lasse Keller und Lukas Süsser (2)

 

Trainer: Alexander Bossert, Björn Seyfried und Manuel Petruzzi

 

Bilder gibt es hier.....

 

[RT]

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de