Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Spielberichte, Ergebnisse, Vorschau 07.10/08.10

Baden-Württemberg-Oberliga


Männliche B1-Jugend TuS Schutterwald - SG Pforzheim/Eutingen 17:20 (9:11)

 

Mit einem blauen Auge kehrte unsere B-Jugend am vergangenen Wochenende aus der Ortenau zurück. Dabei starteten die Jungs um den wiedergenesenen Kapitän Tim Faeser überraschend gut in die Partie und führten schnell mit 3:9.

 

Schwerwiegende Konzentrationsmängel stärkten den Gastgeber zunehmend und sorgten für eine lediglich knappe Pforzheimer Pausenführung von 9:11. Während im ersten Abschnitt der Partie Co-Trainer und Geburtstagskind Marcel Kronenwett noch Unmengen an Fehlpässen in seiner Statistik notierte, so waren es im zweiten Abschnitt der Partie nicht genutzte klare Torchancen. Beim 15:15 acht Minuten vor Ende stand die Partie auf Messers Schneide, ehe fünf Gästetore für den etwas glücklichen Auswärtssieg in Schutterwald sorgten.

 

Es spielten: Artur Sander und Luca Jankovsky (Im Tor), Luis Kaul (3), Matthias Dienel (4), Leo Elger (3), Maik Bratschke (1), Dominik Grosshans (5), Jonas Beyer, Lasse Keller (2/1), Lukas Süsser (2), Philipp Wanner, Tim Faeser.

 

[AB]

 

 

 

Männliche C-Jugend - Badenliga


Rhein-Neckar Löwen gegen SG Pforzheim-Eutingen 34:20 (13:13)

 

zugegeben - diesmal den Bericht zu schreiben fällt dem Autor nicht ganz leicht. Er steht immer noch leicht unter "Schock". Aber der Reihe nach.

 

Im Spitzenspiel bei den Rhein-Neckar Löwen (die jetzt auch als "Junglöwen" auflaufen), sahen die zahlreichen Zuschauer in der altehrwürdigen Stadthalle von Östringen zwei total unterschiedliche Halbzeiten. Unsere diesmal von Ala Bossert und Julian Broschwitz hervorragend gecoachte Mannschaft (Alex Lipps war mit der A-Jugend unterwegs) kam sehr, sehr gut in die Partie. Die Abwehr war von Beginn an sehr aufmerksam und bissig und vorne haben wir den Gegner immer wieder vor großen Problemen gestellt. Schöne Spielzüge über die Außenpositionen wurden oft erfolgreich abgeschlossen und auch unser Rückraum war präsent und abschlussstark. Der Motor der Löwen lief noch nicht rund und beim Zwischenstand von 6:8 nahm der Gästecoach Scholtes seine erste Auszeit. Wir konnten auch danach immer knapp unsere Führung behaupten. Die Jungs waren hellwach, äußert engagiert und in der Abwehr schnell auf den Beinen. Einzig der rechte Rückraumspieler stellte uns immer wieder vor nicht lösbaren Aufgaben. Mit seiner starken körperlichen Präsens war er zumeist von unserem Abwehrverbund nicht zu stoppen. Beim Stand von 13:13 wurden die Seiten gewechselt und jeder der Zuschauer (auch die aus Kronau-Östringen) sprach von einem tollen Handballspiel mit zwei nahezu gleichstarken Mannschaften. Im Rückspiegel kann man sagen, dass uns die Pause überhaupt nicht gut getan hat.

 

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit konnten wir noch ausgeglichen gestalten und nach 30min stand es 15:15. Was aber jetzt passierte ist nur sehr schwer zu erklären. In den nächsten 10min gelang uns nicht ein einziger Treffer, während die Löwen deren 8 erzielten. Unsere Gegner haben in der Abwehr auf eine deutlich offensivere Variante umgestellt, welche unseren Jungs überhaupt nicht behagte. Nichts wollte mehr gelingen: Vorne wurden einfachste Bällen verloren bzw. oft überhastet und unüberlegt abgeschlossen, in der Abwehr wurden wir mehr und mehr schläfrig und unkonzentriert und auch unsere Keeper bekamen kein Körperteil mehr an die Bälle. Das war irgendwie ein kollektiver Blackout, welcher uns am Ende um die Früchte der sehr guten ersten 30min brachte. Wir haben uns davon nicht mehr erholt und am Ende auch verdient mit 34:20 verloren. Nur 7 erzielte Tore in der zweiten Halbzeit sind natürlich eine katastrophale Ausbeute und deutlich zu wenig, um den Löwen ernsthaft Paroli zu bieten.

 

Zusammenfassend ist es mehr als ärgerlich und schade, dass am Ende doch eine so hohe und deutliche Niederlage herausgekommen ist. Positiv formuliert soll die Mannschaft und das Trainergespann auf die ersten 30min aufbauen. Die waren mehr als ansehnlich und man hat gesehen, dass wir mit dem hohen Favoriten auf die Meisterschaft mithalten konnten. Der Auftritt der letzten 20min wird hoffentlich ein einmaliger Ausrutscher bleiben. Also Kopf hoch Jungs und den Blick nach vorne richten und aus den Ereignissen die richtigen Schlüsse ziehen. Am nächsten Samstag geht es gegen Rot/Malsch wieder um zwei wichtige Punkte in der Badenliga.

 

Es spielten: Im Tor: Yannick Schwarz, Julius Rothfischer - Marvin Tieker (2/1), Lars Hauler (1), Christian Heilemann (1), Philipp Wanner (5), Yakup Guth (1), Max Volkmann (1), Ben Seeger (3) , Silas Schneider (5) und Fabian Schmidt (1) Trainer: Alexander Bossert / Julian Broschwitz

 

[RT]

 

Zu Bildern des Derbys geht es hier

 

 

 

Bezirksliga, männliche D-Jugend


TGS Pforzheim - SG Pforzheim/Eutingen 16:28 (9:13)

 

Der Auftakt in die Partie der beiden bisher verlustpunktfreien Mannschaften verlief verheißungsvoll. Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, da stand es 0:3 und nach vier Minuten 1:5. Doch danach war es zunächst vorbei mit der Herrlichkeit. Im Angriff wurden Bälle vertändelt und die Abwehr agierte überhaupt nicht reaktionsschnell bei dem doch recht häufig flippernden Ball. Beim Spielstand von 6:8 war die Partie dann wieder offen. Zwar setzte sich die Mannschaft bis zur Pause wieder auf 9:13 ab, doch die gezeigte Leistung war weit unter dem, was möglich gewesen wäre. Dies wollten die Spieler in der zweiten Halbzeit korrigieren - und es gelang.

 

Über 10:14 und 12:17 wurde der Vorsprung nun ausgeweitet, bevor Mitte der zweiten Halbzeit die beste Phase der Mannschaft begann. Nach einem 5-Tore-Lauf zum 12:22 war die Entscheidung zu Gunsten unseres Teams gefallen. Am Ende war es mit dem 16:28-Sieg noch ein versöhnliches Ergebnis. Ein Sonderlob gebührt Mika Greiner, der nicht nur als treffsicherer Vollstrecker zu glänzen wusste, sondern auch als vorgezogener Deckungsspieler. Nach E- und C-Jugend war es nun der D-Jugend vorbehalten, das nächste Derby gegen die TGS Pforzheim zu gewinnen, was mit Licht und Schatten gleichermaßen gelang.

 

Am kommenden Wochenende erwarten wir mit dem TB Pforzheim die nächste Pforzheimer Mannschaft zum Derby.

 

Es spielten: Antonio Koschetschka-Boos, Yannick Mentzel - Mika Greiner (6), Pitt Gericke, Nick Kloutschek (6), Bastian Meißner (11/2), Luca Abele (1), Robin Meißner (1), Istvan Ferger (1), Elias Braun, Finn Meißner Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner

 

[UM]

 

 

 

Kreisliga, gemischte D-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen 2 - TSG Niefern 27:11 (14:4)

 

Einen ungefährdeten Sieg landete unsere D2 im Heimspiel gegen Niefern. Und mit dem Sieg ging auch eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Birkenfeld-Spiel einher. Die zu Beginn auf der Platte stehenden Spieler zeigten eine ansprechende Leistung und hatten nach knapp 11 Minuten mit einem 11:2-Vorsprung schon den größten Teil der Ernte nach Hause gebracht. Der anschließende Komplettwechsel der Mannschaft führte zu einem kleinen Bruch im Spiel, allerdings hielten die jetzt Agierenden den Gegner weiterhin auf Distanz. Die 14:4-Halbzeitführung war dann auch schon die Vorentscheidung.

 

Ähnliches Spiel zu Beginn der zweiten Halbzeit als wiederum die Startformation begann und den Vorsprung bis zur 33. Minute auf 24:9 ausbaute. Ordentlich, aber noch nicht so strukturiert präsentierte sich nach dem Komplettwechsel der Rest der Mannschaft, der den Torerfolg noch weitgehend durch Einzelaktionen sucht, statt im Zusammenspiel.

 

Am kommenden Wochenende führt uns die Reise zur TGS Pforzheim 2, die nach derzeitigem Stand derzeit das Maß der Dinge in der Kreisliga ist.

 

Es spielten: Yannick Mentzel - Pitt Gericke (5/2), Emil Rilk (1), Mateo Casar (1), Lina Ziegelmeier (1), Daniel Nagel (2/1), Finn Meißner (10/1), Victor Wagenblast (1), Ramon Heger (1), Levin Boob, Nils Berneke (3), Moritz Saar, Finn Holborn (2/2), Lars Hoffmann Trainer: Ulf Meißner

 

[UM]

 

 

 

Kreisliga 1, gemischte E-Jugend


SG Pforzheim/Eutingen 1 - TSG Niefern 53:2 (20:0)

 

Große Freude bei den Spielern, total überflüssig die Einschätzung des Trainers. Nachdem der Handballkreis auf ein Qualifikationsturnier im Vorfeld der Runde verzichtet hat, war ein solches Gefälle fast zu erwarten. Zudem wurde noch der Festspielparagraph außer Kraft gesetzt und für die E1 mussten sieben Spieler nominiert werden, die nicht E2 spielen dürfen. Logischerweise müssen sie dann in der E1 eingesetzt werden, um wenigstens etwas Spielpraxis zu erhalten. Das Resultat beider Umstände sind dann solche Ergebnisse, die unseren Spielern nichts bringen, aber den Gegner völlig frustrieren.

 

Über das Spiel selbst braucht an dieser Stelle wenig berichtet zu werden. Angesichts des Ergebnisses kann sich jeder den Spielverlauf selbst denken. Ein Kompliment geht an unsere Gäste aus Niefern, die sich trotz der Dominanz unserer E-Jugend nie haben hängen lassen und immer wieder versucht haben, zum Erfolg zu kommen.

 

Es spielten: Thomas Nagel - Mika Greiner (1), Janes Kern (3), Daniel Nagel (7/2), Victor Wagenblast (4), Tim Heydegger (4), Robin Meißner (18), Ramon Heger (5), Noah Feiter (1) Trainer: Ulf Meißner

 

[UM]

 

 

 

Kreisklasse 2 gemischte E-Jugen


TV Bretten - SG-Pforzheim/Eutingen 3

 

Endlich war es auch für unsere E3 soweit, den Spielbetrieb in Angriff zu nehmen. Unser Gegner im ersten Spiel, der TV Bretten trat mit einer körperlich überlegenen Mannschaft an. In der ersten Hälfte konnten wir uns nicht wie gewünscht freilaufen und den Ball passen, über eine gut agierende Abwehrarbeit auf beiden Seiten ging es mit eine 1:2 Führung in die Pause. Nach der Pause hatten wir unsere stärkste Phase. Mit 3 Toren in Folge, konnten wir uns ab der 19.Spielminute auf 3:7 absetzten. Diese Führung wurde leider durch fehlende Konzentration und einigen Fehlpässen von unserem Gegner ausgenutzt, der den Ausgleich zum 7:7 Endstand in der letzten Sekunde erzielte. Kompliment an die Mannschaft, Bretten hatte mit dem Torhüter und einem Feldspieler des Jahrgang 2006 im Einsatz, die aber nicht spielentscheidend eingriffen.

 

Es spielten: Tor: Devran Uludag Feld: Till Feiter 3, Jack Wagenblast,Leevi Köllner 2, Hannes Abt 2,Jonas Ziegelmeier, Noah Räuchle,Felix Sherebak, Lennart Kronberg,Allesio La Rosa, Phil Herbst, Tamino Engel

 

SG Pforzheim/Eutingen 3 - HC Neuenbürg 2000

 

Im 2. Spiel des Tages waren die Jungs zu Beginn recht beeindruckt der Robust aggierenden Abwehrarbeit der Neuenbürger. Durch viele Freiwurf Unterbrechungen entstand kein richtiger Spielfluss, schnelles freilaufen mit Doppelpässen wurde vom Gegner mit Hand oder halten unterbunden und Neuenbürg ging mit 2:4 Führung in die Pause. Unsere stärkste Phase dann wieder im zweiten Durchgang. Den Rückstand hatten wir binnen 3 Minuten durch 3 Tore in Folge in eine 5:4 Führung gedreht, was auch der Endstand war. In den letzten 9 Minuten wurden nun die Abwehr und Torhüter starkt gefordert. Immer wieder musste gegenseitig ausgeholfen werden und mehrmals konnte sich unser Torhüter auszeichnen. Im Angriff scheiterten wir aber ebenfalls am Torhüter. Über eine geschlossene Mannschaftsleistung retteten wir die ein Tore Führung über die Zeit und genießen nun den Platz ganz oben bis zum nächsten Spieltag.

 

Es spielten: Tor: Devran Uludag Feld: Till Feiter 3, Jack Wagenblast 1,Leevi Köllner 1, Hannes Abt ,Jonas Ziegelmeier, Noah Räuchle,Felix Sherebak, Lennart Kronberg,Allesio La Rosa, Phil Herbst, Tamino Engel

 

Trainer: Jürgen Hölle

 

[JH]

 

 

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de