Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

SG Pforzheim-Eutingen II obenauf – HC Neuenbürg in der Krise (PZ 29.01.18)

Pforzheim. Die Reserve der SG Pforzheim-Eutingen setzt ihre Erfolgsserie fort. Am Samstagnachmittag gewann der Handball-Badenligist das Derby daheim gegen Tabellenführer HC Neuenbürg mit 26:20 (13:7). Während den Gastgebern eine solide Leistung bei dem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg genügte, stecken die Enztäler in einer ernsthaften Krise. Es war dies jahresübergreifend die dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel, was den Vorsprung in der Tabelle auf nur noch einen Zähler schrumpfen ließ. Gestützt auf die Routiniers Alexander Bossert und Bastian Langenfeld, zeigte die junge SG-Truppe, dass sie sich unbedingt für die Vorrunden-Niederlage revanchieren wollte, was die schnelle 5:1-Führung bereits nach wenigen Spielminuten verdeutlichte. „Unsere Taktik ist aufgegangen, indem wir die HCN-Angreifer früh annehmen und diese nicht ins Spiel kommen lassen wollten“, so ein zufriedener SG-Co-Trainer Matthias Cullmann, der seinen früheren Verein derzeit angeschlagen sieht. Insbesondere etliche erfahrene Akteure des Noch-Tabellenführers sind derzeit weit von ihrer Normalform entfernt und können vor allem im Angriff kaum Akzente setzen. So war es für die Gastgeber leichtes Spiel, ihren Vorsprung, der zwischendurch gar acht Tore betrug, bis zum Ende zu verwalten. Auch Neuenbürgs Trainer Roni Mesic scheint ratlos über die derzeitige Form seiner Mannschaft: „Wir agierten wie in einem Trainingsspiel, ohne Kampf und ohne Biss. Hinzu kam erneut eine schlechte Chancenverwertung“, so Mesic.

 

Zum PZ-Artikel mit Bildergalerien hier...!

 

Autor: Gerd Biesinger

 

Bildergalerie SG findet ihr hier....

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de