Eine GKMB Anwendung
www.gkmb.de

Ergebnisse, Spielberichte, Vorschau 11.11/12.11

 Männliche C-Jugend - Badenliga


HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach - SG Pforzheim-Eutingen 13:25 (2:12)

Am vergangenen Samstag kamen sich Spieler, Betreuer und Eltern vor, als fände das Spiel in Weinheim in einem Kühllager statt. Auf frostige Temperaturen in der Halle und zudem Harzverbot mussten sich unsere Jungs einstellen (...einige Eltern dachten sogar, dass die Halle leicht bergauf ging...)

 

Von Anfang an auf Betriebstemperatur war jedoch unser Goalie Lukas, der einen absoluten Sahne-Tag erwischt hat. Das Tor wurde in der ersten Halbzeit von ihm quasi vernagelt und auch zahlreiche spektakuläre Flugeinlagen konnte er zum Besten geben. Nach 13min Spielzeit erzielte der Gegner noch kein Tor und es stand 7:0 für unsere Pforzheimer Jungs. Sehr ungewöhnlich, eine solche Spielsituation in der höchsten badischen Liga vorzufinden und so richtig konnten wir im Angriff hieraus auch kein Kapital schlagen. Natürlich war sehr schnell klar, wer heute als Sieger die Platte verlassen wird. Wir wirkten manchmal vorne nicht ganz so zielstrebig und konzentriert, so dass zahlreiche Angriffe nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. So hätten es ruhig mehr als die erzielten 12 Tore zur Halbzeit sein dürfen. Aber an eine Halbzeitführung mit nur 2 Gegentoren konnte sich auch keiner der Anwesenden erinnern.

 

In der zweiten Halbzeit wurde es dann nicht wirklich besser - im Gegenteil. Mehr und mehr schlich sich der Schlendrian ein und insbesondere das Spiel ohne Ball ließ oft zu Wünschen übrig. Wenige machten im Spiel die notwendigen Meter ohne Ball, und so waren es oft Einzelaktionen in der zweiten Halbzweit, die zum Torerfolg führten. Hier stach im zweiten Durchgang vorrangig Ben hervor, der in zahlreichen Aktionen mit der notwendigen Power und Dynamik die Lücken im Abwehrverbund gefunden hat. Am Ende standen für ihn 8 Tore auf der Habenseite.

 

Die Abwehr war nach der Pause auch nicht mehr ganz so griffig und erlaubten den Weinheimer somit den einen oder anderen leichten Treffer. Der Schlusspfiff ertönte beim Spielstand von 25:13 für unsere Truppe. Ein total ungefährdeter Start-Ziel-Sieg, mit noch genügend Luft nach oben. In solchen Spielen sollte künftig auch versucht werden, das gesamte vorhandene Potential abzurufen. Dann wären heute mit Sicherheit auch noch 10 geworfene Tore mehr drin gewesen.

 

Am nächsten Wochenende wartet Edingen/Friedrichsfeld auf uns. Eine Mannschaft die bestimmt nicht unterschätzt wird, zumal wir in der Qualifikation zur Badenliga in einem engen Match noch knapp unterlegen waren. Jetzt kommen in den nächsten Wochen bis zur Winterpause ausschließlich Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte auf uns zu. Hier müssen und sollten wir immer ans Limit gehen. Also weiter Vollgas geben Jungs ....

 

Es spielten: Im Tor: Lukas Sauer,Yannick Schwarz - Marvin Tieker, Nico Schöttle (6/1), Lars Hauler (2), Christian Heilemann (2), Philipp Wanner (3/1), Yakup Guth (2), Max Volkmann (1), Ben Seeger (8) und Fabian Schmidt (1)

 

Trainer: Alexander Lipps

 

[RT]

 

 

Bezirksliga


männliche D-Jugend SG Pforzheim/Eutingen - TSV Knittlingen 26:19 (12:7)

 

Den spielerischen Tiefpunkt erreichte unsere D1 ausgerechnet eine Woche vor dem wohl mitentscheidenden Meisterschaftsspiel in Rintheim. Dass die ebenfalls verlustpunktfreien Knittlinger keine Laufkundschaft darstellen, war allen bewusst. Jedoch war die Anzahl technischer Fehler, unnötiger und unplatzierter Würfe sowie Schläfrigkeiten in der Abwehr einfach zu hoch, um den dennoch vorhandenen Leistungsunterschied über 40 Minuten routiniert auszuspielen.

 

Unsere D1 kam mit einer 4:1-Führung nach 5 Minuten gut ins Spiel, ließ dann jedoch etliche Gelegenheiten liegen, die Führung weiter auszubauen. Nach zwei Dritteln der 1. Halbzeit hieß es nur noch 6:4. Ein Zwischenspurt sorgte für das 9:4, ehe die Mannschaft wieder nachlässig wurde und nur mit einer 12:7-Führung in die Kabine gehen konnte. Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit verliefen dann trotz wachrüttelnder Kabinenansprache insgesamt verhalten.

 

Mit einem Zwischenstand von 16:10 konnte die Führung zwar leicht ausgebaut werden, dennoch war das Spiel geprägt von Nachlässigkeiten. In der sich dann anschließenden besten Phase konnte sich die D1 Tor um Tor absetzen und auf 24:15 erhöhen. Zumindest im Angriff war dies der beste Abschnitt der Partie, während die Abwehr mit einem zu passiven Verhalten die großgewachsenen Knittlinger immer wieder zum Werfen einlud und so leichte Gegentor ermöglichte.

 

Zum Vergessen dann die abschließenden fünf Minuten, in denen sich zu der Abwehrpassivität auch noch Fehlwürfe en masse gesellten. Alles in allem zwar ein dennoch verdienter Sieg, bei dem die Mannschaft kommenden Samstag aber eine gehörige Schippe auflegen muss, will man sich nicht schon im Hinspiel in Rintheim jeglicher Meisterschaftschance berauben.

 

Es spielten: Thomas Nagel, Antonio Koschetschka-Boos - Mika Greiner (2), Moritz Saar, Nick Kloutschek (7/2), Bastian Meißner (4), Luca Abele (3), Robin Meißner (4), Istvan Ferger (5), Elias Braun (1), Mateo Casar

 

Trainer: Beate Lupus/Ulf Meißner

 

 

Kreisliga 1


gemischte E-Jugend SG Pforzheim/Eutingen 2 - SG Pforzheim/Eutingen 1 15:31 (7:19)

 

Ein vereinsinternes Derby in einer Liga ist ein Spiel, das niemand braucht, aber trotzdem gespielt werden muss. Unsere E2 kam gut ins Spiel und führte nach 4 Minuten mit 3:0. Das war etwas begünstigt durch den Umstand, dass sich E1-Spieler zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Weg zur Halle befanden, dennoch ist es erwähnenswert.

 

Mit vier Toren in Folge drehte die E1 dann binnen zweier Minuten das Spiel, ließ in der Folgezeit aber etliche Chancen ungenutzt. Beim Stand von 7:8 waren alle E1-Spieler in der Halle und demonstrierten dann auch ihre Leistungsfähigkeit. Mit einem 11:0-Lauf sorgte die erste Sieben für den Pausenstand von 7:19.

 

Im ersten Drittel der zweiten Halbzeit konnte sich wieder die E2 gut behaupten. Beim Stand von 9:22 nahm die E1 eine Auszeit, stellte die Mannschaft erfolgreich um und setzte sich auf 10:27 ab. Im letzten Drittel der 2. Halbzeit konnte die E2 mit schnellem Spiel und gutem Zug zum Tor nochmals Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende hieß es 15:31.

 

Ein verdienter Sieg für die E1, der durchaus noch hätte höher ausfallen können, wenn nicht müssen. Andererseits aber auch zeigte, dass die E2 durchaus erfolgreich spielen kann, wenn der direkte Weg Richtung Tor gewählt wird und „das Herz in die Hand genommen wird".

 

Es spielten: E2: Gabriel da Silva - Emil Rilk (4), Maximilian Marquart (2), Tim Heydegger (2), Janes Kern (2/1), Hannes Abt (2), Alessio la Rosa, Noah Feiter, Fynn Berneke (3/1)

 

Trainer: Jürgen Hölle

 

E1: Thomas Nagel, Devran Uludag - Till Feiter (1/1), Mika Greiner (2), Daniel Nagel (5), Finn Meißner (6), Victor Wagenblast (2), Robin Meißner (9), Ramon Heger (6), Lennart Kronberg, Jonas Ziegelmeier

 

Trainer: Ulf Meißner

 

 

Zu den Bildern des Derbys geht es hier

Teile diesen Beitrag:

Hauptsponsor

Co-Hauptsponsoren

Premiumsponsoren

© 2015 Gestaltung,Programmierung und Hosting:
GKMB GmbH – www.gkmb.de